Die beeindruckend dramatische Verjüngung durch Videoretouche von Rousselos Aravantinos | Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog

Die beeindruckend dramatische Verjüngung durch Videoretouche von Rousselos Aravantinos

Donnerstag, September 20, 2018

Die beeindruckend dramatische Verjüngung durch Videoretouche von Rousselos Aravantinos

Du hast sicher schon mal was von DeepFakes gehört, eine AI-unterstützte Art, wie man Gesichter in Videos austauschen kann. 

Dabei entstehen täuschend echt wirkende Bilder oder Videos, welche sehr schwer auf dem ersten Blick von Originalen unterschieden werden können. Zur Erstellung der verfälschten Mediendateien wird künstliche Intelligenz eingesetzt und ein sogenanntes Verfahren namens Morphing. Jetzt komplett ins Detail einzusteigen würde hier den Rahmen sprengen, denn heute möchte ich diese einleitenden Sätze nutzen um auf das Projekt von Rousselos Aravantinos zu verweisen. 

Wie stark man nämlich mit aktueller Videotechnik ist, zeigt man eindrucksvoll mit einer beeindruckenden Beauty Retouche und digitaler Verjüngungskur. So werden "alte" Models dank dem PC wieder jugendlich frisch. Das ist so crazy wie abgefahren gut. 


For this test, I had to figure how to make some basic 3D animation/ rigging, and 3D hair grooming. However, the bodies and the faces are done only with 2D techniques. I painted tiny details such as the pores of the skin...but they don't really show in this resized Vimeo version. Due to the zero 3D skills I had during the filming period, I decided to keep the action in the shots fairly simple. Additional hair for Adam's hairline was painted directly in Nuke...It was "fun".The time lapse of the rotting apple took nearly 3 months.

Ich meine diese Technik ist schon so wahnsinnig gut geworden, dass man Paul Walkers Kopf in Fast and Furious 7 auf den Körper seines Bruders montieren konnte, die Dinos in Jurassic Park so verdammt echt wirken und das ist erst der Anfang. Im Netzt kursieren auch DeepFake-Pornos, wo die Gesichter von Celebrities auf Körper montiert wurden, mit einfacher Software kann man da mittlerweile sogar schon als Laie beeindruckende Ergebnisse erzielen - Stichwort FakeApp. Spooky und irgendwie sind dadurch ja auch Tür und Tor für FakeNews geöffnet. 


Aber so beängstigend diese Technik im Negativfall sein mag, so beeindruckend sind die spielerischen Ergebnisse, wenn man sich künstlerisch dem Thema nähert. Zwei Videobeispiele habe ich hier also in Petto. Lass dich mal beeindrucken, ich bin es - im Umkehrschluss bedeutet es natürlich auch: Es zu sehen bedeutet nicht die Wahrheit zu kennen. Schöne neue Welt ^^ 

Auf jeden Fall sind diese Videos ein beeindruckendes Projekt des Kanadiers. 


Es kann sein, dass du dich für das obige Video bei Vimeo anmelden musst, da es als nicht jugendfrei (wegen Nacktheit) eingestuft wurde, die Anmeldung lohnt sich aber, wie man schon oben an den Screenshots erkennen kann. Höchst beeindruckend. 



Wie weit die Technik schon vor drei Jahren war, zeigt folgendes Video.
Da kann man echt mal gespannt sein was uns die Zukunft noch so bringen wird.





Netzwerk / Partner

Unruly

VICE


gutefrage



DJINNS


3M

#wirliebenblogs

Die besten Werbeclips der Woche

Blogroll

HypesRus
Gabelartist
LOfter
Interweb 3000
Was ist hier eigentlich los
Soulgurusounds
Trendlupe
Mobilelifeblog
Rap n Blues
Zoomlab
BlogBuzzter
Venomazn
Rapblokk
Don´t kill your dreams
Luxify
Dressed like Machines
Klonblog
Nils Snake Blog
DanZei
langweiledich.net
Blog Bohème
Männer Style
Compott