Ein schrulliger Anti-Drogenkonsum Film aus den 60ern über das Klebstoffschnüffeln - Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog

Ein schrulliger Anti-Drogenkonsum Film aus den 60ern über das Klebstoffschnüffeln

Der schrullige Drogenkonsum-Propagandafilm aus den 60ern über Klebstoffschnüffeln
Damals, als Baselkleber noch ordentlich Lösemittel enthielt.

Damals zu Schulzeiten war es ein beliebter Scherz aus Pattex, Kugeln zu formen bis sie wie Gummibälle wurden - im Bastelkleber war noch ordentlich Lösemittel drin und es roch nicht nur streng, sondern hatte bei längerem Inhalieren auch eine leicht berauschende Wirkung. Der Unterricht wurde auf einmal richtig aufregend ^^.

Natürlich  wurde uns Kindern quasi eingebläut, nie am Kleber zu schnüffeln. Grundsätzlich war der Schulkleber damals also alles andere als harmlos, denn bei unsachgemäßem Gebrauch konnte es zur gefährlichen Ware werden. Ein nicht zu verachtender Umgang mit Lösemittel in Tüten abgefüllt, war das Sniffen. Einen Rauch erzeugen, indem man die Luft aus diesen Tüten einatmete - kein Sport, der uns wirklich in den Sinn kam, aber man hörte von Kids, die dies machten, um sich die Welt schöner zu gestalten - Droge halt. Die organischen Lösemittel haben eine psychoaktive Wirkung. Es besteht die Gefahr von körperlichen Langzeitschäden bis hin zum Tod. Klebstoffe werden als billiger und leicht zugänglicher Ersatz für illegale Drogen vor allem von Kindern und Jugendlichen missbraucht. Und nein, wir machten das nicht... nur unsere "Gummibälle" aus Kleber und das war wohl die erste latente Drogenerfahrung im Leben von vielen Schülern der 80er. 

In den 60ern gab es zum Thema Kleber und Schnüffeln sogar ein Warnfilm und der Erzähler im Animationsvideo klärt ordentlich auf, was so alles geschädigt werden kann uns das die Folgen tödlich sein können. 

Ein wirklich schrulliges Video, aber so war das damals.. auch mit Lösemittel im Kleber. 

Und so witzig, wie das Video sich gucken lässt, ist das Thema natürlich nicht.
Natürlich gibt es auch heute noch viele Kleber, welche Lösemittel in nicht geringer Form enthalten und enthalten müssen. Und klar ist auch, Schnüffeln ist gesundheitsschädlich - lebensgefährlich - aber das nur noch am Rande erwähnt, denn eigentlich sollte es ja jedem klar sein. Jetzt sicher mehr als zuvor. 

Mehr dazu: emcdda.europa.eu/publications/drug-profiles/volatile_de

via geektyrant
Ein schrulliger Anti-Drogenkonsum Film aus den 60ern über das Klebstoffschnüffeln

Dieser Beitrag ist sowas von teilbar... leg gerne los. Kommentieren darfst du dann weiter unten.

Keine Kommentare: