BEEF. Was ist denn in den McDonald‘s Patties drin? Ein Clip deckt es auf ^^ - Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog

BEEF. Was ist denn in den McDonald‘s Patties drin? Ein Clip deckt es auf ^^

Ein Mann, Herr Beef, riecht an einem Beef Pattie welches für McDonalds als Zulieferer hergestellt wird

Plastik, Menschenfleisch, pure Fettpaste oder doch Baumwolle?


ᵂᴱᴿᴮᵁᴺᴳ 
Um die Inhaltsstoffe der McDonald‘s Patties ranken sich viele Gerüchte. Da muss man der Sache ja wohl mal auf den Grund gehen. Wie sieht es denn aus? Während wir beim HipHop mit Beef den Streit zweier Rapper verstehen, bedeutet das Wort schlichtweg einfach Rindfleisch. Aber wenn wir nun Beef mit Patties verbinden, dann ist das scheinbar noch nicht die Lösung, wie folgender Clip beweist. Denn Beef Patties scheinen wohl eher... ach schau es dir an👇


Nun, mit einem Augenzwinkern hat das "Restaurant zur goldenen Möve", ein Ausritt in die urbane Sagenwelt unternommen. Gut so, denn wenn es um die Inhaltsstoffe, die Zutaten, die Kalorien der Produkte, schlicht um die Qualität von McDonalds Produkten geht, ist doch eigentlich alles transparent. Nur eigentlich? 


Nein. Es sind Fakten. Denn wie ich dir im letzten Jahr schon zeigte, gibt es die neue Qualitätsseite und dort kann man sich als interessierter Verbraucher, schlau machen. Also wirklich, die Patties sind wirklich nicht aus Baumwolle? Die werden nicht mit der Pattie-Strickmaschine hergestellt? Damn. Aber ich hörte doch davon. Alles Quatsch. 


Offensiv informiert - wo du die Wahrheit findest. 

FAKTEN STATT MYTHEN




Sämtliche Hintergrundinfos du der Herstellung, der Verarbeitung und Zubereitung der McDonald’s-Produkte ist dort zu finden. Das eigentlich auch schon seit Jahren. Aber wie es so ist wenn es um "Fast Food" geht, es wird schlecht geredet und muss sich urbanen Legenden ausgesetzt sehen. Anders ausgerückt, wer sich bewußt ernährt der kann auch mal den einen oder anderen Burger mit Pommes genießen und grundsätzlich sicher sein das die Qualität beim goldenen M stimmt. Ob es jetzt dein Geschmack trifft ist ja was anderes. Ich ziehe mir auf jeden Fall gerne mal einen Big Mac rein - nicht oft, aber gerne. Denn auch Milchkühe sind nach ihrem harten Job als Milchlieferanten noch gut zu gebrauchen. Sie haben halt zartes Fleisch und landen in deinem und meinem Burger. Dabei ist das Rindfleisch für Hamburger, Cheeseburger, Big Mac und Big Tasty® Bacon sogar immer aus Deutschland. Die Tiere leben dann vorwiegend in Laufställen, in denen sie sich frei bewegen können. Klar, das ist von Hof zu Hof unterschiedlich. Aber bei den knapp 69.000 deutschen Landwirte, welche Zulieferer sind und meist kleine und mittlere Betriebe führen, ist die Haltung wohl eher nicht gerade so problematisch. Weißt du woher dein Burgerladen um die Ecke die Patties bekommt? Ich mein ja nur... und will es nicht beschönigen. Aber bei McDonald´s kann man zumindest die Fakten finden und das finde ich wiederum gut. Das McDonals´s Beef stammt somit von OSI - Otto & Sons Industries aus Bayern.



Oft hört man: Beim Hackfleisch weiß man ja nie so genau, was drin ist. Stichwort: minderwertige Fleischreste. Nicht bei McDonald’s. Für unsere Beef-Patties verarbeitet unser Exklusivlieferant OSI hochwertige Fleischstücke vor allem aus dem Vorderviertel von Milchkühen. Es sind also Teilstücke von unter anderem Schulter, Brust und Flanken, die sich besonders gut für aromatisches Rinderhack eignen.

Zum Spot:


Die Kreationen für die aktuelle Kampagne entstehen in Zusammenarbeit zwischen den PR und Marketing-Leadagenturen SALT Works und LEO’S THJNK TANK. Dabei wurde der lustige Spot hier oben, filmisch von der Produktionsfirma Soup Film umgesetzt. Im letzten Jahr gab es ja den Pommeswald und der Clip war auch schon witzig genug. Glaub halt nicht alles was du hörst, hinterfrage - so das Motto gegen die Mythen. Ich mag die Idee. 

Mehr Infos statt Mythen:

mcdonalds.de


Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit McDonald's Deutschland
BEEF. Was ist denn in den McDonald‘s Patties drin? Ein Clip deckt es auf ^^

Hat es dir gefallen, dann teile es gerne mit deinen Freunden und Kollegen.

Keine Kommentare





... and look... Oha, on the other side is a rocket - maybe you jump in?!

Atomlabor Blog ist die tägliche Dosis Netzkultur, Webtrash, Musik, Streetart, Technik, Gadgets und Fashion. Zusammengetragen und aufgeschrieben vom Blogger Jens Christian Mahnke aus Wuppertal.

Copyright © 2007-2019 Atomlabor Blog, All Rights Reserved. | CC BY-NC-SA 3.0 DE | Atomlabor Blog c/o Jens Mahnke - Am Jagdhaus 70 - 42113 Wuppertal - Germany | Mit viel ♡ aus Wuppertal und Wordpress Free

#WERBUNG und Kooperationen werden bei mir natürlich als solche im Beitrag gekennzeichnet.