Slider[Style1]

Style2

Style3[OneLeft]

Style3[OneRight]

Style4

Style7[ImagesOnly]

Style5[ImagesOnly]

Style6

Könnt Ihr Euch noch daran erinnern das ich eine zweite Mahnung (ohne Erste) von einer von mir bis dato unbekannten Firma namens Webtropia bzw. MyLoc im März erhalten hatte ? Wenn nicht, hier weiterlesen.
Die wollten von mir Geld für einen auf mich angemeldeten Server sehen - höchst dubiose Situation, nutze ich doch Strato und Google und hatte ich dort bei besagter Firma nichts angemietet.
Lange Rede.... eine Anzeige wurde von mir bei der Polizei erstattet und dann war lange Ruhe... sehr lange, um genau zu sein... bis heute.

Mein Handy klingelt und an der anderen Seite der Leitung ist ein Kriminalbeamter der recht locker aber gut informiert ein paar Fragen an mich richtet bzw. mir Infos zum Stand der Dinge gibt. Die Firma wurde befragt und hat endlich Antwort erteilt.

Meine Daten inklusiv Geburtsdatum stimmen bis auf meine Telefonnummer.
Die angegebene Nummer gehört einer 86 Jahre alten Dame aus Wuppertal.
Die wurde auch von der Kripo angerufen, hat bestimmt nix von der ganzen Geschichte verstanden ;).

Da wir ja keine Vorratsdatenspeicherung in Deutschland haben, konnte man die Server-IP immerhin bis zum Niederrhein zurückverfolgen, genauer nach Goch.
Mit anderen Worten, dort sitzt die dumme Sau die mit meinen Daten wahrscheinlich einen Spamserver aufgebaut hat.

Warten wir nun ab was passiert. Von Webtropia bzw. MyLoc habe ich auf jeden Fall nichts zu erwarten, die auch nicht von mir und die Kripo bleibt noch am Ball, ist Datenmissbrauch doch kein Kavaliersdelikt.
Nettes Gespräch mit dem Beamten und Ihr könnt mir glauben wenn ich hier schreibe das die Polizei doch fitter in solchen Dingen ist als ich bisher dachte, hatte ich doch ein paar gezielte Fragen gestellt. Alles bleibt weiter spannend.

Ich halte Euch auf dem Laufenden.

Update 2013:
Keine weiteren Mahnungen, kein Inkasso für unbegründete Forderungen, keine weiteren Anrufe oder Emails mehr. Sollte noch mal etwas kommen, geht es direkt an meinen Anwalt und es wird eine Klage wegen Datenmissbrauch eingereicht. 

Chapter closed!

Pin It

Über Jens Christian Mahnke

Diese Info findest Du im Impressum (oben rechts)
«
Next
Neuerer Post
»
Previous
Älterer Post

7 Meinungen :

  1. Goch - bekannt für seine hohe Kriminalität ;) Spannend ist ja die Frage, woher die Knalltüte deine Daten hat ..

    AntwortenLöschen
  2. Die Daten kann man ja aus dem Impressum nehmen, ein Geburtsdatum wird man von mir bestimmt über Google einsehen können. Die Frage ist eher, warum beim Servermieten keine Ausweiskontrolle durchgeführt wird - gerade bei großen Servern ?!
    Goch scheint ein Moloch der Internetkriminalität zu sein - wieviele Einwohner hat das Kaff noch gleich ? Schweine jetzt mal nicht mitgezählt?! ;)
    Ich war dort mal ein paar Tage für einen WDR Dreh, schon Jahre her.

    AntwortenLöschen
  3. Echt ne absolute Schweinerei. Auch ein Grund warum ich mich gegen das Impressum sträube, und ich muss auch ganz ehrlich gestehen dass ich immer noch nicht 100%ig raus gefunden habe ob mein Blog jetzt Impressumspflichtig ist oder nicht. Ich befürchte ja dass jeden Tag die erste Abmahnung ins Haus fliegt...

    AntwortenLöschen
  4. Bin echt gespannt, wie die Sache weitergeht... und Goch... da ist doch NIX los o.O

    AntwortenLöschen
  5. Tja Leude,
    muss ich wohl mal nach Goch und persönlich die Spaßbirne suchen ( bei gerade mal läppischen 30.000 Einwohnern wohl kein Problem )

    AntwortenLöschen
  6. Diese dubiose Post hatte mein Sohn gestern auch im Briefkasten..... und heute haben wir schon eine Anzeige bei der Polizei gemacht.... unverschämtes Geschäftsgebaren drohen ihm mit einer Strafanzeige,,,, der Polizist meinte auch sollen die doch :o) ich werd jetzt einfach nichts mehr machen und alles was von denen kommt landet kommentarlos im Rundordner (Mülltonne) werde allerdings noch zur Verbraucherzentrale gehen und es auch dort melden, gibt dort Vordrucke sagte der Polizist mir.

    AntwortenLöschen
  7. Die Angelegenheit ist für mich durch, hab nichts mehr von MyLoc und Webtropia gehört und das BKA hat sich auch nicht mehr gemeldet. Sollte es noch mal zu irgendwelchen ungereimtheiten kommen, geht es direkt über meinen Anwalt.

    AntwortenLöschen