ZIPPO Verlosung im Atomlabor | Ein Seemann geht auf Reisen - Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog

ZIPPO Verlosung im Atomlabor | Ein Seemann geht auf Reisen

Ein echter Seemann mit Bart und Pfeife. Unter seinem Auge ein Anker-Tattoo.

Fahrten, Ferne, Abenteuer. Der Sailor in der Tasche sorgt für Hitze. 

In meinem Beitrag zu den ZIPPO Herbst Essentials, kam der Seemann schon vor. Eins meiner Lieblings-Feuerzeuge der Marke ZIPPO. Warum? Weil es beim Anblick direkt an ferne Abenteuer erinnert. Licht hipster, leicht verspielt, mit Retrocharme und ein absoluter Eyecatcher. Heute startet daher meine kleine Verlosung des guten Stücks, denn ich möchte mal wieder meine Leser glücklich machen. Ein Exemplar wurde schon von mir in der noch übersichtlichen Supporter-Gruppe vom Atomlabor verlost, jetzt auch direkt hier im Blog.

Ein echter Seemann mit Bart und Pfeife. Unter seinem Auge ein Anker-Tattoo.

Das gute Stück, hat wie alle ZIPPOs, 30 Jahre Garantie (it works or we fix it free™
) und wer lieber ein Sailor Girl in seiner Tasche haben möchte, der schaut mal hier bei meinen Freunden von ZIPPO nach. Witzig ist die Tatsache, dass je nach Lichteinfall der Seemann anders guckt. Schau dir dazu meine Fotos an. 

Zippo ist bekannt für die Herstellung von windfesten Feuerzeugen. Über viele Jahrzehnte hinweg hat sich die Feuerzeugmarke weltweit etabliert. Ein Feuerzeug kann man eigentlich fast überall und zu jeder Zeit verwenden, sowohl drinnen als auch im Freien.


Als Brennstoff wird Zippo Premium-Feuerzeugbenzin eingefüllt. Der Gewinner meiner Verlosung sollte daher auch 18 Jahre alt sein, um sich das Feuerzeugbezin kaufen zu können. Für meine Outdoor-Tage ist ein Zippo auf jeden Fall immer ein guter Begleiter. Sei es um ein Lagerfeuer zu entfachen oder nur eine Fackel. Gerade jetzt in der dunklen Zeit ist Feuer, Wärme und Licht eh das Wichtigste. Dann lasst es uns auch elegant anzünden.

Die Geschichte des Zippo Sturmfeuerzeugs beginnt 1932 mit George Blaisdell. Er stellte fest, dass man zum Entzünden eines Feuerzeuges beide Hände benötigte, um die Flamme vor Wind zu schützen. Eine sehr unpraktische Handhabung. Er begann ein rechteckiges Gehäuse herzustellen und befestigte einen Deckel mit Scharnier daran. So entstand der erste Prototyp der heutigen Zippo Feuerzeuge. Der Name Zippo wurde abgeleitet von dem Begriff „Zipper“. Das erste Patent wurde dann 1934 eingereicht und wurde 1936 gewährt. Seit dieser Zeit ist viel geschehen. Der Name Zippo wurden zum Marken- und Firmennamen und hat sich bis in die Gegenwart gehalten. Die Sturmfeuerzeuge rühmen sich weltweiter Bekanntheit. An der Gestalt der Feuerzeuge wurde im Laufe der Jahrzehnte nur wenig geändert. Die eckige Form der Feuerzeuge ist eines der prägnantesten Merkmale der Marke.

Wie man bei meiner Verlosung mitmachen kann:
  • Du bist 18 Jahre alt -
  • Du schreibst mir eine Mail mit dem Betreff "Ich bin heiss auf ZIPPO" an zippo@atomlabor.de  - 
  • Beantworte folgende Frage richtig: Wie heißt die weltberühmte Garantie von George G. Blaisdell?
  • Du bist damit einverstanden, dass ich deine Adresse im Gewinnfall anfragen werde um dir das ZIPPO zukommen zu lassen  -
  • Im besten Fall magst du meinen Blog und ZIPPO so gerne und likest diesen Beitrag 
Ausgelost wird per Zufallsgenerator. Der Rechtsweg sowie die Barauszahlung sind ausgeschlossen und da ich kein Adresssammler bin, werden die Mailadressen nach der Gewinnauslosung und der Bekanntgabe des Gewinners gelöscht. 

Die Verlosung endet am 15.11.2019 um 12h. Schaut also gegen 13h in euer Postfach (evtl. Spam) ob ihr der Gewinner seid. Wenn ja, unmittelbar zurückmelden und schon geht der Sailor wieder auf Reisen. 

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit der Zippo Manufacturing Company. 

ZIPPO Verlosung im Atomlabor | Ein Seemann geht auf Reisen

Hat es dir gefallen, dann teile es gerne mit deinen Freunden und Kollegen.

Unterstütze mich mit einem kleinen Beitrag, damit ich auch in Zukunft noch den Blog als Beruf ausüben kann. Bloggen benötigt Zeit, Geduld, Recherche und natürlich auch Geld. Da Werbeeinnahmen aktuell immer weniger werden, benötige ich Unterstützung von dir als Leser. Drücke einfach auf [Atomlabor unterstützen] und mach´ mit. Werde Mitglied im Atomlabor mit Steady. Kleiner Beitrag, große Unterstützung. Thx.

Keine Kommentare



... and look... Oha, on the other side is a rocket - maybe you jump in?!

Atomlabor Blog ist die tägliche Dosis Netzkultur, Webtrash, Musik, Streetart, Technik, Gadgets und Fashion. Zusammengetragen und aufgeschrieben vom Blogger Jens Christian Mahnke aus Wuppertal.

Copyright © 2007-2019 Atomlabor Blog, All Rights Reserved. | CC BY-NC-SA 3.0 DE | Atomlabor Blog c/o Jens Mahnke - Am Jagdhaus 70 - 42113 Wuppertal - Germany | Mit viel ♡ aus Wuppertal und Wordpress Free

#WERBUNG und Kooperationen werden bei mir natürlich als solche im Beitrag gekennzeichnet.