Meine Herbst Essentials von ZIPPO | Lagerfeuer mit Stil entfachen und kalte Hände vermeiden - Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog

Meine Herbst Essentials von ZIPPO | Lagerfeuer mit Stil entfachen und kalte Hände vermeiden

Meine Herbst Essentials von ZIPPO | Lagerfeuer mit Stil entfachen und kalte Hände vermeiden

ZIPPO und meine Herbst Essentials 2019. 

Nun, ganz klar. Du hast natürlich bei ZIPPO direkt die Sturmfeuerzeuge im Kopf und das ist auch richtig. Die kultigen Feuerzeuge, welche mit Feuerzeugbenzin gefüllt werden, lassen einen nicht bei Wind und Wetter im Stich und da sind wir schon in der richtigen Jahreszeit angelangt. Eine Jahreszeit wo man Abends den Kamin anzündet, Lagerfeuer, Martinsfeuer, Fackeln entzündet. Natürlich kann man auch elegant seine Rauchwaren damit zum Glimmen bringen, aber das ist nicht so mein Thema. 

Winddichtes Design, das praktisch überall funktioniert


Wenn ich also an Zippo denke, so denke ich für mich an Wärme und Wohlbefinden und so habe ich beim Camping immer mein Zippo dabei um Feuer- und Kochstellen entfachen zu können. Das gehört dazu, wie mein Taschenmesser. Im Sommer noch ein eloxiertes Model und jetzt eins in mattschwarz und eins mit einem Hipster Seemann drauf. Schöne Modelle, nicht nur in Funktion, sondern auch fürs Auge. Es sind halt nicht nur einfach Feuerzeuge. Es sind Tools mit Stil.  

Aber gerade beim Camping fragte ich mich oft wohin mit dem Feuermacher?
Ab in die Hosentasche? Jackentasche? Zurück ins Zelt? In den Wagen? 

Nein, das Feuerzeug gehört an den Mann, an die Frau.

Endlich haben Lagerfeuer einen Einschalter!
Echtes Zippo windfestes Feuerzeug mit dem unverwechselbaren Zippo "Klick"
Doch dafür gibt es extra eine Gürteltasche, um das feine Feuerzeug elegant mitzuführen. Die Buddys von Zippo haben mir daher eine Tasche für den Closer Look zugeschickt. Vollleder, schwarz, mit geprägten Druckknopf und einer großen Gürtelschlaufe. So kann man sein Feuerzeug dezent mitführen und hat es direkt griffbereit. Quasi wie ein Taschenmesser. 

Wo ich doch gerade von "Wärme und Wohlbefinden" schrieb, gibt es auch noch Gadgets ohne offene Flamme. 

Die Rede ist von Taschenwärmern, denn jetzt beginnt die Zeit der kalten Finger. So habe ich 2017 schon über den eleganten Handwärmer auf "Katalysator-Technik"  (ohne offene Flamme) geschrieben und war schon und bin immer noch vollends begeistert, kommt zwei Jahre später eine elektrische Variante in meinen Fokus. 

Der Vorteil des neuen Handwärmers liegt auf selbiger. 


Denn kein Benzin bedeutet auch, dass man das Gerät z.B. mit in ein Flugzeug nehmen darf und wer kennt es nicht, wenn es auf Flügen mal wieder frischer wird. Zudem besitzt der Handwärmer, der immerhin 6 Stunden (beim Benzinwärmer 12h) Wärme abgeben kann, noch die Funktion einer Powerbank, um zum Beispiel dein Smartphone unterwegs aufladen zu können. 

Also ist die HEATBANK™ 6 ein perfektes Reiseutensil und auch bei kühlen Herbstwanderungen, Spaziergängen ein guter Begleiter. Wer mehr als 6h auskommen möchte oder muss, der benutzt den klassischen Handwärmer für Outdoor Event, Wintersport und Co. 




Handlich und handschmeichelnd geformt, gibt der HeatBanks™ Wiederaufladbarer Handwärmer gute 5200 mAh her und das ist schon was. Nebenbei wird er als Handwärmer auch bis 50°C warm und kann eisige Hände aufwärmen. Ich bin da immer ein wenig kritisch, da ich echt zu kalten Händen neige und dann auch Leistung benötige. 


Der Handwärmer braucht seine Zeit um die volle Leistung zu entfachen, aber dann ist es amtlich. In 5 Stufen kann man die Leistung seinem Empfinden anpassen und somit auch die Laufleistung variieren. Dafür ist ein Einschalt- und Leistungswahlknopf vorhanden.


Aufgeladen wird per Micro-USB - ein Ladekabel ist dabei. Schade, hier hätte ich modernes USB-C erwartet. Trotzdem kann mich der Handwärmer mit der Doppelfunktion überzeugen, vielleicht weil er nierenförmig und handlich geformt ist und so gut zu packen ist. Natürlich in der bewährten Zippo Qualität. 


Wer mehr Infos benötigt, der geht direkt mal bei den Kollegen auf die Homepage und wartet mal ab, ich verlose demnächst auch den Seemann. Natürlich als Neuware - ich sags ja, Sammlerstücke und das Design passt auch so schön zum Atomlabor. Das erste Feuerzeug geht in die Verlosung bei meinen Steady-Mitgliedern und dann später öffentlich. Mitglied im Atomlabor Blog zu sein, soll sich ja schließlich lohnen.  

Zippo ist bekannt für die Herstellung von windfesten Feuerzeugen. Über viele Jahrzehnte hinweg hat sich die Feuerzeugmarke weltweit etabliert. Ein Feuerzeug kann man eigentlich fast überall und zu jeder Zeit verwenden, sowohl drinnen als auch im Freien. 


Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit der Zippo Manufacturing Company. 




Meine Herbst Essentials von ZIPPO | Lagerfeuer mit Stil entfachen und kalte Hände vermeiden

Hat es dir gefallen, dann teile es gerne mit deinen Freunden und Kollegen.

Unterstütze mich mit einem kleinen Beitrag, damit ich auch in Zukunft noch den Blog als Beruf ausüben kann. Bloggen benötigt Zeit, Geduld, Recherche und natürlich auch Geld. Da Werbeeinnahmen aktuell immer weniger werden, benötige ich Unterstützung von dir als Leser. Drücke einfach auf [Atomlabor unterstützen] und mach´ mit. Werde Mitglied im Atomlabor mit Steady. Kleiner Beitrag, große Unterstützung. Thx.

Keine Kommentare



... and look... Oha, on the other side is a rocket - maybe you jump in?!

Atomlabor Blog ist die tägliche Dosis Netzkultur, Webtrash, Musik, Streetart, Technik, Gadgets und Fashion. Zusammengetragen und aufgeschrieben vom Blogger Jens Christian Mahnke aus Wuppertal.

Copyright © 2007-2019 Atomlabor Blog, All Rights Reserved. | CC BY-NC-SA 3.0 DE | Atomlabor Blog c/o Jens Mahnke - Am Jagdhaus 70 - 42113 Wuppertal - Germany | Mit viel ♡ aus Wuppertal und Wordpress Free

#WERBUNG und Kooperationen werden bei mir natürlich als solche im Beitrag gekennzeichnet.