SINNIEREN TEIL XIII | Mal auf die Kacke hauen - Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog

SINNIEREN TEIL XIII | Mal auf die Kacke hauen

SINNIEREN TEIL XIII | Mal auf die Kacke hauen

Wenn man nichts zu sagen hat, dann einfach mal die Klappe halten.

Das gilt für so viele Bereiche im Leben und auch für Blogs. Doch halt, ich und Klappe halten? Nie. 

Die große Zeit der Blogs liegt zwar hinter uns und jetzt wurden wir alle hart abgewertet, aber das ist nicht das Ende. Abgewertet durch sogenannte Influencer, die sich den Titel Blogger zu eigen machten. Erinnert ein wenig an Neo-Nazis die sich den Begriff Skinheads einverleibten und in einen falschen Kontext zogen. Huiiii... was für ein Vergleich. Ob ich Influencer mit Nazis vergleiche? Natürlich nicht. Aber die Art der Aneignung einer Subkultur, bezogen aufs Netz, ist leider identisch meiner Andeutung. Instagramer sind halt keine Blogger, können es natürlich sein, in der Regel besteht nur ein Alibi-Blog für Kooperationen mit Firmen. Ich merke schon, ich drifte ab und nehme mir meinen eigenen Content von 2017 zur Brust. Dabei wollte ich das Thema ruhen lassen. Nur wandern mir langsam auch meine Werbekunden ab und wenden sich immer mehr dem Influence-Marketing zu. Nicht weil sie mich nicht mehr schätzen, aber weil das Feld gerade wieder mal umgelagert werden muss. Dabei ist der erste Abgesang ja schon auf den Dächern zu hören. Doch halt! Blogger gehören auch zum Influence-Marketing dazu. Nur halt nachhaltiger, dafür nicht mit dem riesen "Wow-Effekt" um Kunden fette Zahlen zu zeigen. Auch nix neues, aber kann man ja mal im Hinterkopf behalten ^^

Nun gut. Es lebe die Umverteilung. Als echter Blogger, seit 2007 am Start, trifft einen das hart. Nicht nur finanziell ist es zu spüren, sondern auch in der Seele. Denn ich mache das was ich tue ja mit Herzblut.

Ich sehe wie meine Blogger-Kollegen der ersten Stunde sich in alle Richtungen verbiegen. Nur noch lustige Bilder, viel fragwürdigen Content. Ja ja, die Leser wollen das. Die wollen nackte Haut sehen, die möchten das neueste lustige Bild, die witzige Meme auf den schnellen Klick. Interessant dabei, einige Kollegen nehmen es dann auch mit dem Copyright nicht so genau und dank Medienversicherung ist eine Abmahnung schon per se einkalkuliert. Shice drauf, dann wird halt der Eigenanteil von 300€ bezahlt. Dafür rollt ja noch der Rubel dank Fremdcontent. Das kann ja alles ein lukratives Geschäft sein, wenn genug Leser durch diesen Content auf den Blog gespült werden. Denn ordentlich Zugriffe hält auch noch alte Werbekunden bei der Stange. Kann man so machen, ist halt nur irgendwie.. [fülle es mit dem richtigen Wort auf]. 

Mit dieser Arie drehe ich mich im Kreis, denn es ist ja nichts neues mehr. Das geht schon eine ganze Weile so. Ich merke nur gerade, dass mich das alles nicht mehr sonderlich flashed. Das Bloggen schon noch, aber dieser Trend, der langsam zur Normalität wird. 

Ehrlich, ich gebe mir richtig Mühe mit meinen Beiträgen. Ich recherchiere, ich selektiere, ich mache Fotos, ich führe Gespräche, ich teste, ich tue und mache, aber irgendwie beschleicht mich das Gefühl, dass es nicht genug gewürdigt wird. Ist ein Bild in einem Netzwerk mit vielen Followern mehr wert als das geschriebene Wort, welches authentisch mit eigenen Fotos illustriert wird? Scheinbar ja. Dabei sind meine Blogzugriffszahlen noch recht ordentlich. Atomlabor wird also noch gelesen und die Interaktion zum Beispiel auf Facebook ist auch in den letzten Monaten gestiegen.


Ich will es auch nicht schön reden, ich bringe auch lustige Bilder, allerlei Quatsch...vielleicht auch dieser Beitrag - aber in diesem Jahr ist mir echt bewusst geworden, wie kaputt das Netz doch geworden ist. Wie toll alles von 2012 bis 2016 war - das war die absolute Hochzeit. 

Kann es sein das ich müde werde? Eine Frage die ich mir tatsächlich stelle. 


Denn vieles was ich im Netz finde, ödet mich nur noch an. Der richtige Kick fehlt. Das klingt schon fast ein wenig depressiv, oder? Also Netzmüdigkeit. Vielleicht auch der Blog-Burnout? Gründe dafür gab es ja auch genug und ich schrieb ja schon von dem Arschloch-Jahr 2019. Irgendwie sinniere ich viel zu häufig über negative Dinge. Wird geändert - versprochen. Wenn nicht... dann darfst du mich daran erinnern. Mich nerven auch Kanzleien, welche mal wieder wie Heuschrecken das Bloggistan abernten wollen und Abmahnungen für unsinnige Sachen rausschicken um unethisch Cash zu machen. Ja, der Hammer kreist gerade wieder. 

Ich denke ich werde jetzt das tun, was ich lange nicht mehr so konsequent verfolgt habe und mehr privaten Shizzle hier im Atomlabor veröffentlichen. Gedanken, Fotos usw.. halt wieder richtig den Zugang zum Bloggen finden. Das man von Luft und Liebe allein nicht leben kann, brauche ich ja nicht weiter erwähnen - so werden weiter ausgewählte Produkte den Weg in den Closer Look finden - artig wie immer als Werbung deklariert, aber von mir persönlich ausgewählt und für gut befunden. Eigentlich wie immer, jetzt nur wieder mit mehr Empathie. So Freund, ich muss mich jetzt noch um die Programmierung unserer neuen smarten Esszimmer-Lampe kümmern. Mehr dazu später. Danke fürs Lesen. 
SINNIEREN TEIL XIII | Mal auf die Kacke hauen

Hat es dir gefallen, dann teile es gerne mit deinen Freunden und Kollegen.

Unterstütze mich mit einem kleinen Beitrag, damit ich auch in Zukunft noch den Blog als Beruf ausüben kann. Bloggen benötigt Zeit, Geduld, Recherche und natürlich auch Geld. Da Werbeeinnahmen aktuell immer weniger werden, benötige ich Unterstützung von dir als Leser. Drücke einfach auf [Atomlabor unterstützen] und mach´ mit. Werde Mitglied im Atomlabor mit Steady. Kleiner Beitrag, große Unterstützung. Thx.

Keine Kommentare



... and look... Oha, on the other side is a rocket - maybe you jump in?!

Atomlabor Blog ist die tägliche Dosis Netzkultur, Webtrash, Musik, Streetart, Technik, Gadgets und Fashion. Zusammengetragen und aufgeschrieben vom Blogger Jens Christian Mahnke aus Wuppertal.

Copyright © 2007-2019 Atomlabor Blog, All Rights Reserved. | CC BY-NC-SA 3.0 DE | Atomlabor Blog c/o Jens Mahnke - Am Jagdhaus 70 - 42113 Wuppertal - Germany | Mit viel ♡ aus Wuppertal und Wordpress Free

#WERBUNG und Kooperationen werden bei mir natürlich als solche im Beitrag gekennzeichnet.