VR mit dem Alcatel Idol 4S | 5 App Tipps die richtig Spaß machen | Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog

VR mit dem Alcatel Idol 4S | 5 App Tipps die richtig Spaß machen

Montag, August 29, 2016

Etwas zwischen Cardboard und Daydream. VR mit dem Alcatel Idol 4S.

Etwas zwischen Cardboard und Daydream. VR mit dem Alcatel Idol 4S.

ᵂᴱᴿᴮᵁᴺᴳ ᵁᴺᴰ ᴾᴿᴼᴰᵁᴷᵀᵀᴵᴾᴾ
Seit geraumer Zeit habe ich ja im Atomlabor ein Alcatel Idol 4S und Du hast hier und da schon ein paar Beiträge über das neue Oberklasse Smartphone von Alcatel aus dem Haus TCL gelesen.

Ja, das Gerät ist täglich im Einsatz und hat sich gerade im Urlaub gut geschlagen, jetzt geht es mal um die Verpackung. "Um die Verpackung?", fragst Du Dich zurecht, wenn Du den ersten Beitrag nicht kennst. Ja genau, denn unter der klassischen Papp-Umverpackung ist eine Kunststoffbox im Lieferumfang. In der Box ist das Handy drin verstaut und das komplette Zubehör. Doch die Box ist ein gewitztes Gimmick, sie ist eine VR-Brille. 


Etwas zwischen Cardboard und Daydream. VR mit dem Alcatel Idol 4S.

Die mitgelieferten Kopfbänder werden per Klett an das Gehäuse verzurrt und das Smartphone findet vor den Linsen einen sicheren Platz. Im Pic hier drüber sehe ich ja fast aus wie Ray Stanz (Ghostbusters) mit seiner Nachtsichtbrille auf dem Kopf. Ja, mit einer VR-Brille vor den Augen sieht man schon ein bisschen merkwürdig aus und ist eher was fürs Wohnzimmer als für unterwegs. Aber man will ja auch tauchen, abtauchen in virtuelle Welten.


Ab jetzt geht es also in die rudimentäre Welt der "Virtuellen Realität". Rudimentär deshalb, weil Android natürlich nicht die umfassenden Welten eines PCs anbietet. Klar, hier geht es nicht um VR wie bei der Okulus Rift oder der HTC Vive, sondern um den schnellen VR-Snack. Wer dennoch seine PC-Games auf dem Alcatel mit der VR-Brille zocken will, der muss sich Intugame im Play Store angucken. Die App hat echt gute Fortschritte gemacht und verbindet Welten.

Also für einen kleinen Ausflug in diese Welt ist das Idol 4S und die Brille sehr gut geeignet.

Die QHD-Auflösung sorgt für die nötige Optik und lässt auch weitaus weniger Fliegengitter-Effekte wie bei der Okulus zu. Aber ich will ja jetzt nicht zu technisch werden, sondern eher über die Apps schreiben, welche mir am Besten im Zusammenspiel mit dem Alcatel gefallen.

Wer das Smartphone gerade frisch gekauft hat, der findet auch schon netterweise zwei VR-Games und ein VR-Desktop mit. Dieser sorgt wie Googles Cardboard App für einen intuitiven Zugriff auf Deine Smartphone Inhalte, wenn die Brille sich schon auf dem Kopf befindet. 

Mal eben seine gespeicherten Videos angucken, 360° Videos erleben oder die selbstgeschossenen Fotos aus seiner Galerie angucken ist eine kurzweilige Sache mit der man auch Freunde beeindrucken kann. 


Gerade wenn man dann aus dem vorinstalliertem VR-Shop ein paar richtig gut gemachte 360° Videos kostenlos heruntergeladen hat. Wer will sich nicht mal von der Couch aus im Wingsuit einen Abhang hinunter stürzen oder gar in einem Formel 1 Wagen sitzen? Eben.
Das Angebot ist nicht riesig und leider auch nicht hochauflösend, aber dann greift man halt auf YouTube zurück und sucht sich im 360° Channel abgefahrene Videos in HD aus oder nutzt den 3D Channel.

VR-Apps die ich gerne mit dem Alcatel-Set benutze:


OpenMovieVR
Meine Lieblings-App im Zusammenspiel mit der VR-Brille von Alcatel ist aber aktuell OpenMovieVR aus dem Hause Blender


Blender kennt der eine oder andere Filmfan z.B. von Big Buck Bunny oder Tears of Steel. Blender ist vornehmlich eine kostenlose und Open Source 3D Creation Suite aus den Niederlanden und will 3D Künstlern und Teams ein Portal zur Veröffentlichung bieten. Dementsprechend gibt es aktuell vier abgefahrene Open Source 3D Movies in der VR-App. Die App kann man sich frei im Google Play Store herunterladen und ein virtuelles Wohnzimmer mit Ultra-großem TV betreten. 

Wolltest du schon immer Big Buck Bunny in 3D sehen, aber du hattest keinen gigantischen 3D Fernseher zu Hause? Oder wolltest du Francks Insel von Projekt Gooseberry besuchen um dort "Cosmos Laundromat" zu sehen? 

Der Clou ist... oh, ich würde spoilern. Also das ist auf jeden Fall eine der liebevollsten umgesetzten VR-Apps die ich kenne und einen Ausflug mit der Alcatel VR-Brille wert. 


Google Cardboard Camera
Auf jeden Fall sollte man sich auch die Cardboard Camera aus dem Play Store herunterladen, da man auf Reisen schöne Pano-Pics mit Umgebungsgeräuschen damit aufnehmen kann und sich so Urlaubserinnerungen fast schon real wieder ins Wohnzimmer zaubern kann. 


Ich mag diese App wirklich sehr. Simpel und gut. Brille auf, und sich noch mal in Ruhe im Kreis drehen ;)


Glitcher VR
Wer aber mal den absoluten Flash sucht und sich ultimative Motion-Sickness geben will der probiert Glitcher VR aus. Diese App schleift einfach das Kamerabild des Alcatel Idol 4S durch und man kann Effekte auf die "Realität" legen. Edge-Effekt oder Colour-Reverse. 


Das ist schon richtig crazy und fordert einiges vom Hirn ab. Einfach die App starten und das Idol in die Brille legen, über die Lautstärketaste (+) kann man die Effekte einstellen. Boah ist das schräg. Aber wie gesagt, da wird einem schnell schummerig ;)


Beaturret VR
Ein kleines Game. Fühle den Beat. Triff die Ziele mit der richtigen Farbe und sammle Power-ups, um ins nächste Level zu gelangen. 


Das sorgt für eine starke Halsmuskulatur ;). Macht auf jeden Fall Spaß dieses Beaturret und lässt sich ganz ordentlich zocken. By the way benötigt man beim Idol 4S auch nicht unbedingt die mitgelieferten JBL-InEar Headsets sondern kann schön die Boxen des Smartphones aufdrehen. 


Inside Abbey Road.
Jetzt geht es virtuell nach London und mit der VR-Brille dank Google in das legendäre Studio. Am Desktop haben wir es schon 2015 als Webtipp hier im Atomlabor gehabt.


Da muss man auch endlich mal die Virtuelle-Tour in Perfektion erleben. Also sollte man sich die Cardboard-App Inside Abbey Road aus dem Play Store herunterladen und das Smartphone ordentlich Daten nachladen lassen (740MB). Belohnt wird man mit einer grandiosen Tour und dem guten Idol 4S Sound. Ein Gefühl als wäre man im Studio vor Ort. Wow.

Gerne könnt Ihr Eure Tipps unten in die Kommentare schreiben.


Aktueller Preis*:

Mehr zum Phone, welches diese Fotos machte, findest Du direkt auf der Page von Alcatel:
boom-me-up.de

[Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit Alcatel / TCL Communication. Dazu wurde uns ein Produktsample bereitgestellt. * Enthält einen Amazon Ref. Link]

Netzwerk / Partner

Unruly


VICE


DJINNS



3M


VSCO Logo

Feed und Ethik



Atomlabor Blog, ist einer der angesagtesten Lifestyle Blogs in der deutschen Blogosphäre.


Klicke oben auf den kleinen grünen Button und bleibe mit deinem Feedreader mit uns verbunden.


Seit 2007 gibt es jeden Tag neue tolle Dinge aus der Welt der Fashion, Musik, Gadgets und Webtrash bei uns zu entdecken.


Mit anderen Worten: Hohe Qualität seit 10 Jahren - Bäääm.