England mit dem Alcatel Idol 4s | Picture my Days mit dem Smartphone im Urlaub. | Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog

England mit dem Alcatel Idol 4s | Picture my Days mit dem Smartphone im Urlaub.

Sonntag, August 21, 2016

Mein Urlaub in England mit dem Smartphone dokumentiert.

Mein Urlaub in England mit dem Smartphone dokumentiert. 

ᴾᴿᴼᴰᵁᴷᵀᵀᴱˢᵀ  ᵂᴱᴿᴮᵁᴺᴳ 
Mitte Juli habe ich Euch das neue Smartphone von Alcatel vorgestellt, das Alcatel Idol 4s und nun durfte das Gerät mit in meinen Urlaub. Multicard rein, noch eine 64GB Speicherkarte zu 32GB internem Speicher und los ging es.

Ein Oberklasse-Phone zu einem guten Preis und vor allem mit einem robusten und edlen Design. So habe ich das Gerät mit auf große Tour genommen. Ein Urlaub mit dem Auto nach England und das Handset war mein täglicher Begleiter. 

Ob Navigation mit Googles Offlinekarten oder für die perfekte Urlaubs-Musik, es hat mich nicht im Stich gelassen. Dazu habe ich mir vorgenommen diesmal keinen Fotoapparat sondern nur das Smartphone mitzunehmen und Euch meine Eindrücke in Fotoform zu vermitteln.

Wie schon beim letzten Beitrag, kam wieder meine Lieblings-Foto-App Vignette zum Zug und natürlich die eingebaute Standard-App. Die Fotos sind Messerscharf und gerade mit Vignette nutzt man den Weitwinkel ordentlich aus. Guck Dir also die Pics ruhig in groß an - klicke dazu einfach auf eins der Bilder und switche mit den Pfeiltasten durch die Galerie. 

Nennen wir den Beitrag Picture my Days und ab dafür.
So war mein Urlaub in England 2016 - als Erinnerung festgehalten mit dem Idol 4s.


In Calais warteten wir auf die Fähre.

Das dauert natürlich immer etwas und man kann sich seine Zeit schön mit Selfies vertreiben ;)

Da ist auch schon 90 Minuten später die englische Küste. Die Kreidefelsen von Dover.

Ab in den Hafen, ab ins Auto und in den Linksverkehr gestürzt. Ja, es war das erste Mal für mich im Linksverkehr.

Wir sind dann erstmal in Rye auf einem super Campingplatz von Hare and Hounds gelandet. Ein richtig geiler Campingplatz mit viel Herz. Da werde ich auf jeden Fall nochmal hinfahren.

Kochstelle im Zelt aufgebaut und erstmal Teewasser aufgesetzt.

Im Pano sieht es deutlich dunkler und wolkiger aus als es in Wirklichkeit wirkte. Wir haben zwei Wochen bestes Wetter gehabt und ich bin echt braun geworden.

Am Sandstrand von Rye war dementsprechend auch einiges los.

Im Gegensatz zum Friedhof von Rye ^^ - Aber ich bin wirklich Fan dieser fantastischen Grabsteine und das ist jetzt nicht morbide gemeint.

Teetime mit warmen Scones. Es gibt kaum besseres.

Im Hintergrund sieht man das Kino in Rye. Die Leuchtreklame hat auch tatsächlich "Kino" drauf.

Wusste nicht das es sowas gibt. Kränk.

Kurz mal rüber nach Hastings - Hier wurden wir dann von einem britischen Platzregen überrascht.

Wer kennt den Film "Big" ?

Sind die Häuser cool oder cool?

Der Blitz scheint ein wenig zu blenden :)

Das Bier zu schmecken.

So leer war es nicht die ganze Zeit, denn auch in GB hatte man Urlaub. Aber wenn der Platz so frei war, dann war es noch besser.

Bodiam Castle. Das kennst Du eventuell von Ritter der Kokosnuss.  

Es lohnt sich dieses Castle zu besichtigen...

und hier spazieren zu gehen.

Als Wasserschloss auch mit Karpfen und Kois im Moat.

Gegenschuss gefällig?
So war ich dann mit dem Idol 4s unterwegs ^^

Merkt man eigentlich das mich das Castle beeindruckt hat? ;)

Wieder mal ab an den Strand.

Da es am Wasser zu windig und sandig war, sind wir in die Dünen gewandert.

Abends gab es dann auch britisches Craftbeer.

Wandern war natürlich auch angesagt und nicht nur in die Dünen.

Dabei kann man dann auch viel entdecken...

und hat tolle Aussichten. Hier vom Ypes Tower. Man sieht das Marschland um Rye, denn Rye war mal eine Insel.
Darauf ein Eis.

Einer meiner Traumwagen stand da so rum und sagte "nimm mich bitte mit".

Die Familie hat dann aber auf Fish & Chips gedrängt und der Porsche blieb stehen.

Nach dem Essen wanderten wir zurück...
und entdeckten lustige Gesichter (FIP)
Wetter gut = Strand voll

Wetter gut und vollen Strand nach unten wandern = leerer Strand.

Geil oder? Trooper Beer...

und Kommissar Vodka X)

So wohnt man eigentlich ganz gut...

und im Pub ums Eck gab es dann ein Bob Dylan Festival.
Leckeres Local Lager on Top.

Im Zelt auch gute Musik dank UE.

Abends dann Marshmallows über dem Feuerkorb geröstet.

Wer hier den Witz erkennt ist richtig gut.

Wer sich nicht eincremt ist richtig dumm. Tja, clever Herr Mahnke. Nach langer Zeit mal wieder ein schöner Sonnenbrand :/

Vier bis fünf britische Könige lebten hier einst. Da war noch nix mit Buckingham Palace. Hastings war das Ding.

Stürzte aber als Festung halb ins Meer und wurde irgendwann aufgegeben.

Aufgegeben und vergessen.
Heute ist es natürlich wieder ein beliebtes Touriziel und Eiswagen stehen rum.

Die Altstadt ist zwar extrem touristisch aber ganz schön.

Hier gab es auch die besten Fish & Chips

Fast an jeder Ecke.

Das B&B vom Campground ist aus dem Jahr 1706. Total cool.

Generell stehe ich ja auf die Gebäude und Straßen in England...

und die Schilder.

Abends dann fast immer mit Lagerfeuer am Feuerkorb...

und morgens mal ein Breakfast im Hare and Hounds
HDRisches Pic vom Campingplatz-Shop. Die hatten echt alles direkt vor Ort.

Aber wir wollten dann auch irgendwann weiter nach London.

1,5 Stunden später stehe ich auf der Tower Bridge.

Beeindruckend, wie immer.

Die Kulisse auch. Nur an diesem Tag war es bewölkt. Trotzdem mit 22°C ganz okay.

Den kennst Du auch. Der Elisabeth Tower ( Big Ben ).

Buckingham Palace.

"Get off the fence" - Die Wache war auf Zack.

Die Polizei hinterm Palace nicht so ^^

Der Tower of London am Abend. Märchenhaft.

Die Zeitung im Underground. interessant.

Was soll ich schreiben. Im Tower bei 27°C. Hier war es innen schön angenehm kühl.

Wo die Beefeater schlafen.

Wo die Kronjuwelen ruhen...

... und wir in der Schlange zum Besichtigen.

Leider darf man innen keine Fotos machen. Da kommt direkt einer an und gibt Dir einen Sicherheitsvortrag.

Jaja... aber die Fenster überm Tresorraum offen haben ;)

Da war was los. Bei dem Wetter erst recht.

Auch innen.

Alt und neu, ja das ist London. Glas, Stahl und Stein.

Den musste ich nochmal festhalten.

Genau wie das London Eye mal von Westminster aus.
Die Abkühlung gab es dann im Hyde Park. Wo zeitgleich Freunde von uns waren.

Heute hätte man auch eine Badehose gut gebrauchen können. Am Ende des Parks gibt es nämlich eine Schwimmfläche.

Und der Prinzessin-Diana-Gedenkbrunnen wurde stark belagert.

Im Bizzarro gab es dann noch ne gute italienische Pizza.

Und im Hotel das gute englische Frühstück.

Zurück in Dover hätte man noch aufs Dover Castle gehen können. Leider sehr teuer.

Aber dort entdeckt man auch andere Dinge ;)

Und kann noch ein wenig am Steinstrand abhängen.

Tschüss bis demnächst.
Also aus meiner Sicht hat das Smartphone mich nicht enttäuscht. Im Gegenteil. Ohne Hülle am Sandstrand, im Zelt, im Auto und im Rucksack, es hat keinen einzigen Kratzer. Der Akku ist ausreichend und die Kamera aus meiner Sicht vollkommen okay. Videos können in 4K gemacht werden. Was braucht man mehr? Der neue Akku mit 3.000 mAh kann innerhalb von 95 Minuten voll aufgeladen werden - das ist halt gerade im Urlaub wichtig.
Bei guten Lichtverhältnissen ist die Kamera vergleichbar mit dem S7 und dem G5, im Lowlight-Bereich neigt sie jedoch schneller zum Rauschen.


Hier noch die Specs vom Idol 4S:


Display: 
AMOLED 5,5 Zoll QHD-Display (1440x 2560 px), 16M-Farbdisplay mit Outdoor Lesbarkeit.

Chip:
Qualcomm Snapdragon 652
4 × Cortex-A72, 1,80 GHz
4 × Cortex-A53, 1,40 GHz
28 nm, 64-Bit Architektur
GPU: Adreno 510
Ram: 3.072 MB LPDDR3


Sound:
JBL DUAL Stereo Lautsprecher (2 x 3.6 W) mit Wave Technologie Smart PA (Power Amplifier) TFA9890 
Abspielende Formate: AAC LC, AAC+, Enhanced AAC+, AMR-NB, AMR-WB, FLAC, MP3, MIDI, Vorbis, PCM/WAVE Hi-Fi, OM DRM 1.0 
FM Radio RDS 
Drehen zum Stummschalten 
Dual-mic mit Lärmbremse
HD Voice HAC M3

Kamera:
Hauptkamera hinten - 16,0 MP LED Blitz und Autofokus
Kamera vorne (Selfie) - 8,0 MP LED Blitz und Autofokus


Alle wichtigen Konnektivitäts-Funktionen sind verbaut:
HSPA, LTE, NFC, Bluetooth 4.2.

Lieferumfang:
idol-4-mit-Zubeho%25CC%2588r
VR-in-the-box und T-strap 
JBL® 3.5 mm Jack Stereo Headset  
Transparente Backcover Schutzhülle   
Display Schutzfolie  
USB Ladekabel und Quick-Charge-Netzstecker 
SIM Tool
Quick Guide Hotline Flyer 


Aktueller Preis*:

Mehr zum Phone, welches diese Fotos machte, findest Du direkt auf der Page von Alcatel:

boom-me-up.de

[Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit Alcatel / TCL Communication. Dazu wurde uns ein Produktsample bereitgestellt. * Enthält einen Amazon Ref. Link]

Netzwerk / Partner

Unruly


VICE


DJINNS



3M


VSCO Logo

Feed und Ethik



Atomlabor Blog, ist einer der angesagtesten Lifestyle Blogs in der deutschen Blogosphäre.


Klicke oben auf den kleinen grünen Button und bleibe mit deinem Feedreader mit uns verbunden.


Seit 2007 gibt es jeden Tag neue tolle Dinge aus der Welt der Fashion, Musik, Gadgets und Webtrash bei uns zu entdecken.


Mit anderen Worten: Hohe Qualität seit 10 Jahren - Bäääm.