Typ hacked Xiaomi Roborock Saugroboter und lässt Musik von Spotify drüber laufen - Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog

Typ hacked Xiaomi Roborock Saugroboter und lässt Musik von Spotify drüber laufen

Typ hacked Xiaomi Roborock Saugroboter und lässt Musik von Spotify drüber laufen

Ein Typ hat Spotify auf seinem Xiaomi Roborock Staubsauger installiert.

Also echt jetzt, sein Staubsaugerroboter fährt durch seine Wohnung und spielt seine Musik dabei ab - WTF!? Das ist so wunderbar nerdy, dass muss man einfach lieben. Und ja natürlich, fast alle elektrischen Dinge mit Chips drin lassen sich auch hacken. Spotify nutze ich übrigens auch gerne, allerdings in der Free Version, da ich lieber für Amazon Unlimited meine Kohle ausgebe. Aber das ist ja jetzt nicht die Phase, sondern wie der Kerl es geschafft hat, seinen Roboter mit Musik zu versorgen. Natürlich muss man erstmal Root-Rechte auf dem Roboter erlangen. Das Funktioniert aber, da Xiaomi als Betriebsystem ein fast ungeändertes Ubuntu 14.04 LTS benutzt.

Spotify hat eine Cast-Funktion eingearbeitet und so kann man u.a. Smarte-Boxen und Displays mit Musik versorgen, der Typ namens Eddie Zhang hat es sich zu Nutze gemacht und auf seinem Xiaomi, Curl und Raspotify installiert. Nun kann der Roboter den Stream von Spotify empfangen und rumdudeln während er säubert. 

Das Video von Eddies Saugroboter kannst du dir hier ansehen. 



Normalerweise kommen aus dem Lautsprecher ja eher die Start- und Modusansagen des Roboters, die Qualität ist dementsprechend nicht umwerfend, aber so what. 
Warum macht man sowas? Nun, weil man es kann. Ich mag so ein Blödsinn. 

Dabei könnte dieser Hack echt ein Mehrwert für die Geräte darstellen, also liebe Hersteller... baut ordentliche Stereo-Lautsprecher ein ^^

Wer es nachmachen möchte und einen Xiaomi der ersten Generation besitzt, der kann sich hier austoben. Viel Spaß.

via hackster.io
Typ hacked Xiaomi Roborock Saugroboter und lässt Musik von Spotify drüber laufen

Hat es dir gefallen, dann teile es gerne mit deinen Freunden und Kollegen.

Unterstütze mich mit einem kleinen Beitrag, damit ich auch in Zukunft noch den Blog als Beruf ausüben kann. Bloggen benötigt Zeit, Geduld, Recherche und natürlich auch Geld. Da Werbeeinnahmen aktuell immer weniger werden, benötige ich Unterstützung von dir als Leser. Drücke einfach auf [Atomlabor unterstützen] und mach´ mit. Werde Mitglied im Atomlabor mit Steady. Kleiner Beitrag, große Unterstützung. Thx.

Keine Kommentare



... and look... Oha, on the other side is a rocket - maybe you jump in?!

Atomlabor Blog ist die tägliche Dosis Netzkultur, Webtrash, Musik, Streetart, Technik, Gadgets und Fashion. Zusammengetragen und aufgeschrieben vom Blogger Jens Christian Mahnke aus Wuppertal.

Copyright © 2007-2019 Atomlabor Blog, All Rights Reserved. | CC BY-NC-SA 3.0 DE | Atomlabor Blog c/o Jens Mahnke - Am Jagdhaus 70 - 42113 Wuppertal - Germany | Mit viel ♡ aus Wuppertal und Wordpress Free

#WERBUNG und Kooperationen werden bei mir natürlich als solche im Beitrag gekennzeichnet.