Klaas Heufer-Umlauf verkauft Obst im Koks-Taxi | Bananen statt Kokain in Berlin 🍌 - Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog

Klaas Heufer-Umlauf verkauft Obst im Koks-Taxi | Bananen statt Kokain in Berlin 🍌

Klaas Heufer-Umlauf verkauft Obst im Koks-Taxi | Obst statt Kokain in Berlin 🍌

Wenn das echte Obst-Taxi kommt...

... dann muss man sich nicht wundern, denn man hat es ja bestellt. Klaas hat sich also auf den Pfad eines klassischen Koks-Taxi begeben und es nachgestellt. Visitenkarten vor Szeneclubs verteilt, welche die Optik der K-Taxen haben und abgewartet. 

Als Liefergut gibt es allerdings kein Kokain, sondern Obst, wie es auf der Visitenkarte steht - auch wenn Obst in der Szene anders verstanden wird. Denn auf den original Visitenkarten steht "Alex Obst – Obst & Gemüse Lieferservice" drauf ^^

Berliner Partygänger, haben ein genaues Bild von einem Obst-Taxi. Wie reagieren sie, wenn sie etwas ganz anderes bekommen, als sie erwarten?

Wie herrlich sich potentielle Konsumenten vor Heufer-Umlauf blamieren kann man im folgenden Video sehen. 



Tja, da sind wohl teilweise schon ein paar Hirnzellen beim Ziehen abgestorben. 

Klaas Heufer-Umlauf sagte in einem Beitrag von Late Night Berlin am Montagabend übers Koksen:

Es mache tot, pleite und unsympathisch.

Oder andersrum. Egal. Auf jeden Fall ist das Ziehen von Lines eine höchst ungesunde Sache und auf keinen Fall zu empfehlen. Wie albern alle um den heißen Brei reden, kann man ja im Video sehen. Alles doch recht peinlich - ich finde die Aktion wirklich sehr amüsant. 

Klaas Heufer-Umlauf verkauft Obst im Koks-Taxi  | Bananen statt Kokain in Berlin 🍌

Teile den Beitrag gerne mit deinen Freunden und Kollegen.

Supporte mich monatlich mit einem kleinen Beitrag, damit ich auch in Zukunft weitere coole Projekte umsetzen kann. Bloggen benötigt Zeit, Geduld, Recherche und natürlich auch Geld. Da Werbeeinnahmen aktuell immer weniger werden, benötige ich Support von dir als Leser.

Drücke einfach auf das Atomlabor Logo auf der rechten Seite unter [Unterstützen!] und mach´ mit.

Keine Kommentare