Die Nokia Withings Steel HR Smartwatch bekommt nun dank Update alle Smartphone Benachrichtigungen aufs Display - Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog

Die Nokia Withings Steel HR Smartwatch bekommt nun dank Update alle Smartphone Benachrichtigungen aufs Display



Alle Smartphone Benachrichtigungen kommen nun direkt auf die Nokia Withings Steel HR Smartwatch

Ein Jahr später und es gibt ein fettes Firmware-Update auf die hybride Smartwatch. 


 ᵂᴱᴿᴮᵁᴺᴳ ᵂᴱᴵᴸ ᴹᴬᴿᴷᴱᴺᴺᴱᴺᴺᵁᴺᴳ 

Meine Withings Steel HR kann nun alle Benachrichtigungen anzeigen. Alle die ich mag. Ich trage seit gut 1,5 Wochen wieder meine Steel HR, da ich da einfach mal wieder Lust drauf hatte und letzte Woche las ich dann bei Nokia die Ankündigung zum Update. Unglaublich, kommt ja wie gerufen. Zumal ich mir in letzter Zeit Gedanken darüber gemacht habe, ob ich mir wieder eine Smartwatch z.B. mit Wear OS zulegen sollte. Die Withings lag bei mir in der Schublade rum und da ich ein wenig lauffaul wurde, trug ich lieber meine Tissot. Nun wie es so kommen muss, über eine neue Smartwatch muss ich mir keine Gedanken mehr machen und um Akkulaufzeiten ja auch nicht, denn die Steel HR kann es ja lange. 

Genauere Infos zur Uhr findest du ja in meinem Beitrag vom Mai 2017

Aber nun will ich auf das neue Highlight eingehen.

Bei Nokia scheint man auf die Verbraucher gehört zu haben und hat die "Mängel" versucht zu beseitigen. Die Nutzung verbessert, die Auswahlmöglichkeiten ausgebaut. Die neuen Funktionalitäten der Steel HR wurde daher entwickelt und sie sind überaus gut und praktisch. Nur noch mal so am Rande, die Fitnessuhr ist Wasserdicht und sieht elegant minimalistisch aus. Analoge Zeiger, zeigen die Zeit an und ein analoger Zeiger im unteren Bereich die erlaufenen Tagesschritte (die kann man natürlich über einen App dem eigenen Verhalten anpassen). Im oberen Bereich, also unter der Zwölf, ist ein kleines aber feines rundes OLED verbaut und dort kann man auf Knopfdruck (Druck auf die Krone) die jeweiligen Infos auswählen. Nach dem Update sieht man nun auch auf Wunsch seine WhatsApp-Benachrichtigungen, Mail-Header, FB usw... top.


Das ein Produkt nach einer langen Zeit auf dem Markt und bei Elektronik ist ein Jahr schon extrem lange, nochmal komplett überholt wird und man als Altkunde von neuen Funktionen partizipiert, ist eher ungewöhnlich - wenn auch absolut gut. Wie gesagt, die Uhr lag bei mir in der Schublade rum und nun ist sie sicher wieder sehr häufig an meinem Handgelenk zu finden. 

Was hat man also gemacht?


Verbesserte Konnektivität. 
Neben Anrufen, Nachrichten und Kalender-Erinnerungen zeigt die Steel HR jetzt auch Benachrichtigungen von allen Lieblings-Apps an. An der Uhr selbst kann man die Benachrichtigung auch abstellen.



Du hast die Wahl. 
Keine unnötige Ablenkung mehr: Du wählst einfach manuell aus, welche Benachrichtigungen du auf deiner Uhr erhalten möchtest. 


Was gibt es sonst noch? 
Na, mehrere Weckzeiten und ein neues Design
Man kann jetzt endlich mehrere Weckzeiten einstellen. So wird man immer genau im richtigen Moment geweckt. Die Zeichen auf dem Display der Steel HR wurden optimiert, damit sie besser lesbar sind und auch die Schriftart wurde optimiert. Mit anderen Worten, ein echtes Update. Ein Upgrade. 


Das Einspielen des Updates ist ganz easy. Man muss lediglich die Health Mate App aus dem PlayStore laden und unter Geräte > Einstellungen > Über > Nach Updates suchen - Klicken! Danach wird die neue Firmware per Bluetooth auf die Uhr gespielt. Diese startet danach neu und man gibt einen Pincode in der App ein, welcher auf der Uhr angezeigt wird. Dadurch ist die Uhr gesichert gekoppelt. That´s all. Nun kann man unter Benachrichtigungen seine Apps auswählen, welche einen stören dürfen ^^. 


Die aufgezeichneten Daten, wie Herzschlag, Schlafverhalten, Schrittzahl und mehr, kann man in der App einsehen oder halt online im dashboard.health.nokia.com







Ich bin begeistert. Danke Nokia - an so einer Update-Politik dürfen sich gerne andere Firmen ein Beispiel nehmen. Dann hätten wir auch weniger Elektroschrott. 



Good to know:
Das finnische Unternehmen NOKIA hatte Withings, den Pionier der Connected Health Bewegung, im Mai 2016 für 191 Millionen US-Dollar übernommen. Mit dem Rebranding des Withings Ökosystems meldet sich das bekannte Nokia-Logo auf dem Endverbrauchermarkt zurück. 


Zur Transparenz:
Dieser Beitrag ist unbezahlte Werbung aus Überzeugung, die Marke wird natürlich erwähnt, es besteht aber keine aktuelle Kooperation. Dieser Beitrag enthält Amazon Partnerlinks, beim Kauf von dir über diese Links erhalte ich eine Provision, dir entsteht dadurch kein Nachteil oder Mehrkosten. 
Die Nokia Withings Steel HR Smartwatch bekommt nun dank Update alle Smartphone Benachrichtigungen aufs Display

Hat es dir gefallen, dann teile es gerne mit deinen Freunden und Kollegen.

Unterstütze mich mit einem kleinen Beitrag, damit ich auch in Zukunft noch den Blog als Beruf ausüben kann. Bloggen benötigt Zeit, Geduld, Recherche und natürlich auch Geld. Da Werbeeinnahmen aktuell immer weniger werden, benötige ich Unterstützung von dir als Leser. Drücke einfach auf [Atomlabor unterstützen] und mach´ mit. Werde Mitglied im Atomlabor mit Steady. Kleiner Beitrag, große Unterstützung. Thx.

Keine Kommentare



... and look... Oha, on the other side is a rocket - maybe you jump in?!

Atomlabor Blog ist die tägliche Dosis Netzkultur, Webtrash, Musik, Streetart, Technik, Gadgets und Fashion. Zusammengetragen und aufgeschrieben vom Blogger Jens Christian Mahnke aus Wuppertal.

Copyright © 2007-2019 Atomlabor Blog, All Rights Reserved. | CC BY-NC-SA 3.0 DE | Atomlabor Blog c/o Jens Mahnke - Am Jagdhaus 70 - 42113 Wuppertal - Germany | Mit viel ♡ aus Wuppertal und Wordpress Free

#WERBUNG und Kooperationen werden bei mir natürlich als solche im Beitrag gekennzeichnet.