Martha Cooper trifft auf die radikale 1UP-Graffiti-Crew | MiniDoku über die Graffiti-Dokumentarin in Aktion - Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog
ᵂᴱᴿᴮᵁᴺᴳ

Martha Cooper trifft auf die radikale 1UP-Graffiti-Crew | MiniDoku über die Graffiti-Dokumentarin in Aktion

Arte TRACKS begleitete die Fotografin bei der Dokumentation der 1UP Crew 

Die Fotografin Martha Cooper liebt Graffiti und hält sie fotografisch seit mehr als 40 Jahren fest. Dabei geht es ihr nicht darum ein neues Kunstwerk anhand ihrer Fotografie zu kreieren, sondern ganz profan um die Dokumentation der Straßenkunst. Die 75 Jährige reist dafür um die ganze Welt und diesmal ist Berlin and er Reihe. Die Crew, welche sich zwischen Vandalismus und Kunst bewegt, die 1UP Crew, ist ja für einige waghalsige Projekte/Aktionen bekannt, da ist eine Fotodokumentation auf jeden Fall nice. Die Aufnahmen fanden übrigens im letzen Sommer statt.




Schon in den 70er Jahren, zu Beginn der Graffiti-Kultur in New York,  erkannte Sie als erstes, dass es sich bei den bunten Gang-Zeichen um eine ganz besondere Form des Vandalismus handelt, die konserviert werden muss. Das erste Graffiti-Fotobuch „Subway Art“ gilt seit jeher als Bibel in der Szene. 

Die New Yorkerin macht dann ihre Bilder und diese überdauern logischerweise die Kunstwerke. Arte hat Martha bei ihrer Dokumentation der Berliner Crew im Underground aufgezeichnet. Schauen wir uns also die Doku über eine Dokumentarin an.



via tracks
Martha Cooper trifft auf die radikale 1UP-Graffiti-Crew | MiniDoku über die Graffiti-Dokumentarin in Aktion

Teile den Beitrag gerne mit deinen Freunden und Kollegen.

Supporte mich monatlich mit einem kleinen Beitrag, damit ich auch in Zukunft weitere coole Projekte umsetzen kann.


Drücke einfach auf das Steady Logo auf der rechten Seitenleiste und mach´ mit. Ich erkläre dir, wie und warum du mich unterstützen kannst. Thx.

Keine Kommentare