MAC MILLER KOMMT MIT 3 NEUEN SONGS ZURÜCK | SOTD - Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog

MAC MILLER KOMMT MIT 3 NEUEN SONGS ZURÜCK | SOTD

MAC MILLER KOMMT MIT 3 NEUEN SONGS ZURÜCK | SOTD

Also in NRW haben wir ja heute einen Feiertag und wie sollte man so einen Tag am Besten feiern? 

Natürlich mit guter Musik. 

Kannst du dich noch an Mac Miller erinnern? Den Pittsburger Rapper habe ich hier im Labor eigentlich schon direkt vom Anfang an gefeatured - zu dem Zeitpunkt als ihn noch kaum eine Sau kannte und jetzt... ja jetzt war es fast zwei Jahre lang ruhig um ihn, denn der Selfmade-Millionär hatte im Herbst 2016 sein letztes Album "The Divine Feminine" veröffentlichte. 

Zugegeben, das Ding hat mich gar nicht so derbe geflashed, aber das bedeutet ja noch nix, hat er in der Vergangenheit ja ordentlich geliefert. Nun gibt es passend zum Sommeranfang neues Hitmaterial vom 26-jährigen Wahlkalifornier: Mit "Programs" veröffentlicht Miller einen neuen Song und räumt dafür seine Social-Media-Seiten leer. Höchst interessant daran, er holt sich das schwäbische Brüderpaar CuBeatz (Drake, Snoop, Savas...) ins Boot und eben diese produzierten den drückenden Trap-Beat in Zusammenarbeit mit Millers Haus- und Hofproduzent Cardo. Das klingt so oder so gut und ja, es kann sich hören lassen - auch wenn ich jetzt sicher nicht zum größten Trap-Fan mutieren werde, gefällt mir der Tune.

Also lassen wir uns mal überraschen ob Malcolm James McCormick mit dem kommenden Album überzeugen kann, mit dem heutigen Song of the Day hier im Atomlabor, läuft es schon mal gut an.


Aber es soll ja  nicht nur bei einem Song bleiben und so legt Mac weiter vor. Auch "Small Worlds" und "Buttons" können wir vorab genießen. Welcher Song ist dein Fav?



Titelbild © Warner Bros Records
MAC MILLER KOMMT MIT 3 NEUEN SONGS ZURÜCK | SOTD

Teile den Beitrag gerne mit deinen Freunden und Kollegen.

Supporte mich monatlich mit einem kleinen Beitrag, damit ich auch in Zukunft weitere coole Projekte umsetzen kann. Bloggen benötigt Zeit, Geduld, Recherche und natürlich auch Geld. Da Werbeeinnahmen aktuell immer weniger werden, benötige ich Support von dir als Leser.

Drücke einfach auf das Atomlabor Logo auf der rechten Seite unter [Unterstützen!] und mach´ mit.

Keine Kommentare