Bahama Soul Club mit BOHEMIA AFTER DAWN | Albumvorstellung und Full Album Stream - Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog

Bahama Soul Club mit BOHEMIA AFTER DAWN | Albumvorstellung und Full Album Stream

Bahama Soul Club
Bahama Soul Club is back! It just smells funky.

Der Bahama Soul Club veröffentlichte das 5. Album BOHEMIA AFTER DAWN. Ein Album, welches gerade die nächsten Tage, bei hochsommerlichen Temperaturen, genau das Album ist, welches man im Garten, Park, Büro.. ach eigentlich überall hören sollte, um Urlaubsstimmung zu bekommen. Multikulturell wie immer, werden Vocaltunes von bekannten Namen, wie John Lee Hooker und Nina Simone, eingepflegt und durch latininfused Tunes ergänzt. Alles sooo entspannt und musikalisch weit vorne, dass man meinen könnte, die Karibik wäre vor Ort. Jetzt könnte man meinen, die Band wäre auch aus der Region, aber ich kann euch verraten, es ist heimisch produziert. Der Bahama Soul Club ist eine in Deutschland gegründete Gruppe, deren einzigartige Mischung aus Soul, Jazz, Funk, Blues, Bossa Nova, Afro und karibischen Einflüssen sie als eines der aufregendsten zeitgenössischen Band in der Black-Musikszene fest etabliert hat. Tonträger sind gerade auf dem Weg, der Stream überall zu hören.

"Bohemia After Dawn", der Soundtrack für ein faltenfreies Lebensmodell, produziert mit 12 sonnengereiften Songs. Ein strahlendes Lebenszeichen nach endloser Zeit dunkler Fragezeichen um das deutsche Nu-Jazz-Outfit. Sie sind zurück! Hochentspannt, uber-cool und mit einem überraschend frisch briesigen Sommersound, direkt von der Küste der portugiesischen Süd-West-Algarve. Das fünfte Album des Bahama Soul Club, hörbar inspiriert von einem multikulturellen Rendezvous bunter Weltbürger, die es an die atemberaubenden Strände des südwestlichsten Teils Europas gezogen hat. 

Ausgefallene Lebensentwürfe treffen auf hippiesken Hedonismus. 

Eine schillernde Szene aus Individualisten, Gestrandeten, Sixpack-Junkies und sonstigen Flip-Flop-Piraten. Eine Familie mit hoher musikalischer Diversität. Mittendrin das neue Aufnahmestudio vom Bahama Soul Club, in einer ländlichen Küstengegend zwischen Lagos und Sagres. Kein Wunder also, dass dieses Album so klingt wie ein Sommertraum.

Bahama Soul Club
Aus unzähligen Ideen und Demos aus den letzten vier Jahren haben wir genau die Songs ausgewählt, die der Sonne am Nächsten waren. 

2018 erschien die Single '"Never Roam No More" mit dem legendären John Lee Hooker . 2019 folgte "Aint Nobody's Business" mit Billie Holiday. 2020 wird es so entspannt, wie wir es eigentlich auch verdient haben. Groovige Sounds, welche die Seele treiben lassen. Lust auf ein kühles IPA oder einen Cocktail, am Badesee mit Abstand liegen oder am Strand mit Meeresrauschen im Hintergrund, BBQ oder Lagerfeuer, Freibad oder Picknick im Park, das ist der Soundtrack dafür. Laut aufdrehen und das Leben feiern, sollte also unser Motto sein - Ärger, Stress und schlechte Laune, ist sofort vergessen - garantiert.

Die Videos möchte ich nicht vorenthalten und binde sie dir auch direkt ein.  

Jetzt auf dem Album eine weitere Perle: 

Soulsister Wynona Carr mit "Tears Run Down". Diese Legenden aus der afroamerikanischen Jazz und Blues Historie, fügen sich so unmittelbar in den Bahama Sound, als wäre es nie anders gewesen. Es erinnert mich kurzzeitig an Portishead und 60er Grooves - Funky. 

Und als wäre das nicht schon genug, gibt es noch zwei lässige Remixe. Ach, hör einfach rein.

As if this weren't enough we're more than proud to announce two cool remixes from the masters of the scene: Mighty Club des Belugas and SMOOVE himself! Nuff said.

So klingt der Sommer 2020 und nicht mit Geschrei von Aluhutträgern ^^
 
Bahama Soul Club mit BOHEMIA AFTER DAWN | Albumvorstellung und Full Album Stream

Teile den Beitrag gerne mit deinen Freunden und Kollegen.

Supporte mich monatlich mit einem kleinen Beitrag, damit ich auch in Zukunft weitere coole Projekte umsetzen kann.


Drücke einfach auf das Steady Logo auf der rechten Seitenleiste und mach´ mit. Ich erkläre dir, wie und warum du mich unterstützen kannst. Thx.

Keine Kommentare