Der Fluch der Santa Catalina | Wenn das Apple Update zur Tortur wird - Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog

Der Fluch der Santa Catalina | Wenn das Apple Update zur Tortur wird

Der Fluch der Santa Catalina | Wenn das Apple Update zur Tortur wird

Was ist eigentlich mit Apple los?

Ich gestehe, ich habe ein Android Phone. Das Betriebssystem begleitet mich schon seit dem Bestehen. Angefangen mit dem G1, bin ich jetzt mit einem Honor View 20 unterwegs und nicht mit einem iPhone, wie viele vermuten. Meine Rechner sind aber seit Jahren komplett auf Apple umgestrickt - sei es mein Netbook, welches ich zum Hackint0sh umbaute oder mein iBook G3 Snow, welches als echtes Apple Produkt folgte. Unterwegs ist das Macbook Air und das iPad Pro mein Begleiter und stationär ein iMac. Auf das Air habe ich dann schon vorab die Beta vom neuen Apple OS Catalina aufgezogen und es lief rund, da musste der iMac folgen, zumal auch mein iPad mit iPad OS in der Beta, mehr als rund lief. Gesagt getan und den offiziellen Launch von Catalina für meinen iMac abgewartet, denn als mein Arbeitstier soll es ja stabil laufen. 


Aber hey, was was los.. der offizielle Download aus dem System-Update brach trotz schneller 100mbit Verbindung ab. 8GB sollten eigentlich super schnell heruntergeladen sein und ich musste es echt 5-10x versuchen. Nervt schon mal, aber da denkt man noch an Apples Update Server und alle Menschen die gerade leechen. Endlich war die neue Version als Installations-Pack auf dem iMac und ich lies den Updatemanager sein Werk verrichten. Neustart. Dann Stuck. Nur noch 32 Minuten... Bitte? So lange? Aber aus den 32 Minuten wurden schnell 9 Minuten in der Anzeige des Bootbereichs und dann tat sich nichts mehr. Gar nichts. 




Neustart. Neuer Versuch. Selbes Ergebnis. Ab in den Wiederherstellungs-Modus und zurück zu Mojave dank Time Machine. Nächster Versuch des Updates. Das Installations-Pack komplett gelöscht (vielleicht war ja irgendwas korrupt) und neu gezogen. Keine Besserung. Zurück zu Mojave und das Beta-Programm aktiviert. Siehe da, Catalina mit der Beta 10.15.1 Beta (19B68f) funktioniert. Merkwürdig. 


Natürlich habe ich meine Festplatte auch getestet und die ist okay. Es liegt also an meinem Rechner und eine buggy Installation Seitens Apple und ja, mein iMac ist für das Update gelistet. Also merke, wenn nichts mehr geht, teste die letzte Beta des neuen OS. Da diese Beta stabil zu laufen scheint, bleibt sie erstmal drauf. Wichtig ist halt immer ein Daten-Backup und das solltest du dir merken. 

Da sich die Berichte über Catalina Updates häufen, frage ich mich wirklich wie Beta so eine Final mittlerweile bei Apple ist - ich habe in Erinnerung das es mal andes war. Schade.

Wenn das so weiter geht, muss ich vielleicht nach meiner Annäherung an Windows, doch mal wieder das OS wechseln. Auch wenn es mir widerstrebt, aber ich brauche einen soliden stationären Rechner und der muss auch nach Firmware-Updates rund laufen. Apple, es nervt. 


Sollte alles bei dir gut funktioniert haben... Glückwunsch. 
Der Fluch der Santa Catalina | Wenn das Apple Update zur Tortur wird

Hat es dir gefallen, dann teile es gerne mit deinen Freunden und Kollegen.

Unterstütze mich mit einem kleinen Beitrag, damit ich auch in Zukunft noch den Blog als Beruf ausüben kann. Bloggen benötigt Zeit, Geduld, Recherche und natürlich auch Geld. Da Werbeeinnahmen aktuell immer weniger werden, benötige ich Unterstützung von dir als Leser. Drücke einfach auf [Atomlabor unterstützen] und mach´ mit. Werde Mitglied im Atomlabor mit Steady. Kleiner Beitrag, große Unterstützung. Thx.

Keine Kommentare



... and look... Oha, on the other side is a rocket - maybe you jump in?!

Atomlabor Blog ist die tägliche Dosis Netzkultur, Webtrash, Musik, Streetart, Technik, Gadgets und Fashion. Zusammengetragen und aufgeschrieben vom Blogger Jens Christian Mahnke aus Wuppertal.

Copyright © 2007-2019 Atomlabor Blog, All Rights Reserved. | CC BY-NC-SA 3.0 DE | Atomlabor Blog c/o Jens Mahnke - Am Jagdhaus 70 - 42113 Wuppertal - Germany | Mit viel ♡ aus Wuppertal und Wordpress Free

#WERBUNG und Kooperationen werden bei mir natürlich als solche im Beitrag gekennzeichnet.