DER KYRÖ KOSKUE BARREL AGED GIN IM ATOMLABOR TASTING | IT´S GIN O'CLOCK, LEMMIKKI - Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog

DER KYRÖ KOSKUE BARREL AGED GIN IM ATOMLABOR TASTING | IT´S GIN O'CLOCK, LEMMIKKI

DER KYRÖ KOSKUE BARREL AGED GIN IM ATOMLABOR TASTING | IT´S GIN O'CLOCK, LEMMIKKI

Wenn man in Finnland sagt: In rye we trust..

dann bedeutet das, dass man über einen Gin spricht.

ᴵᴺ ᴷᴼᴼᴾᴱᴿᴬᵀᴵᴼᴺ

Statt Weizen wird bei der Kyrö Distillery Company auf Roggen gesetzt. Kyrö Koskue, was wie ein Zungenbrecher daher kommt, entpuppt sich schnell als etwas ganz besonderes. Ich habe aus der finnischen Distille gerade eine Kostprobe zugeschickt bekommen. Der fassgereifte Roggen Gin, ist mal wieder ein New Western Gin und dazu noch eine wirkliche Besonderheit unter den neuen Brands. Denn "Barrel Aged" steht auf der Flasche und bedeutet, dass der Gin in einem amerikanischen Eichenfass gelagert wurde, um zu "reifen". Wie beim guten Single Malt Scotch lösen sich Schwebeteilchen aus dem Fass und geben dem Gin einen hellgoldenen Farbton. Für mich als Whisky Fan ist das natürlich mal eine erfrischende Neuheit, zumal ich dem Gin nicht abgeneigt bin. Ja, es ist immer wieder schön neue Getränke zu entdecken.


For a perfect serve, enjoy Kyrö Koskue gin with plenty of ice and cloudy apple juice, garnished with a slice of apple and fresh vanilla.


Bei der IWSC 2015 mit einer Goldmedaille in der Kategorie Gin & Tonic ausgezeichnet. 
Das scheinen auch andere so zu sehen und so hat sich der Kyrö Koskue Gin bei der San Francisco World Spirit Competition die Goldmedaille ergattern können und "Outstanding Silver" auf der IWSC (International Wine & Spirits Competition). Der Koskue wird also drei Monate im weißen Eichenfass gelagert, bevor er in die kleinen feinen Flaschen abgefüllt wird. Während der "Lagerung" wird der Gin dann mit frisch destillierten Orangenschalen und schwarzem Pfeffer verfeinert, die feine Vanillenote aus den Bourbon?-Fässern und der Roggen sorgen für ein erhabenes Aroma.


-°Koskue Gin & Juice°-

Wie dieser Gin getrunken wird:

Ich genieße den Finnen also mit viel Eis, dem naturtrübem Apfelsaft von Beckers und garniere ihn mit einer Scheibe Apfel und frischer Vanille. Normalerweise gehört eine Vanilleschote ins Glas (habe ich auch so gemacht), aber das würde aus meiner Sicht eher den Geschmack zu sehr beeinflussen - zumal die Vanille-Note aus dem Eichenfass schon ausreicht - also würde ich diese in Zukunft eher weglassen. Aber Geschmäcker sind ja verschieden, es sieht auch optisch schön aus und so raten die Jungs und Mädels von der Kyrö Distillery zu diesem Rezept. Ganz zum Schluss kommt natürlich eine Apfelscheibe in den Tumbler. Fresh. 

Was auch funktioniert, ist übrigens die heiße Variante. Mach den Apfelsaft im Topf oder zur Not in der Mikrowelle warm/heiß und genieße den Gin & Juice mal als Heißgetränk. Ein wenig Zimt verleiht dieser Variante das nötige Flair. 


Was ich besonders schätze:

Hier gibt es einen Gin, der nicht so fruchtig wie zum Beispiel der G´Vine ist, der eher eine gewisse herbwürzig Note mit einem pfeffrig orangenen Nachgeschmack mitbringt. Das liegt sicherlich daran, dass der Kyrö Koskue 12 trockene und 4 frisch destillierte Botanicals enthält. Lokale Zutaten wie Birkenblätter, Mädesüß, Sanddorn und wilde Cranberrys werden alle im Umland auf dem ehemaligen Schlachtfeld von Napue gesammelt und mit dem Roggen-Gin vereint, die frisch destillierten Orangenschalen und der Pfeffer kommen ja bei der Fasslagerung zum Einsatz. Es schmeckt so, wie man sich eine finnische Sommerwiese im Spätsommer vorstellt und wird mit der Apfelscheibe zum absoluten Herbst/Winter-Drink. Denn so holt man sich den goldenen Oktober zurück - dass der Wacholder auf Augenhöhe seiner Botanicals steht, zeichnet diesen New Western als selbigen aus. 


Fazit:

Die weltweit am nördlichsten gelegenen Brennerei für Gin und Whisky, welche in einer ehemaligen Käsefabrik residiert, kann also mit diesem Gin überzeugen. Hut ab. Besonders die dezente Pfeffernote im Abgang gefällt mir. Aus meiner Sicht ein Gin den man langsam genießen sollte. Mal wieder was neues in der Hausbar - damit kannst du Freunde wirklich überraschen. 



Hersteller: 

Kyrö Distillery Company, FI-61500 Isokyrö, Finland
kyrodistillery.com


Deutscher Vertrieb:
Sierra Madre GmbH



Zur Transparenz: Ich habe ein Probiersample vom Vertrieb zugeschickt bekommen. Die Marke war mir vorher noch nicht bekannt, trifft allerdings meinen Geschmack. Da kannst du sicher sein, dass meine Meinung nicht durch eine kleine Flasche Gin beeinflusst wird. Dieses Produkt schmeckt und hält was es verspricht. Ich denke ich schreibe es mal hier hin, bevor wieder einige Klugscheißer dummes Zeug kommentieren ^^ 

Gin muss natürlich bewußt und in Maßen getrunken werden und ganz klar, erst ab 18. Dieses Produkt ist ein Genussmittel - weniger ist also mehr. So, viel Spaß mit dem Tipp.
DER KYRÖ KOSKUE BARREL AGED GIN IM ATOMLABOR TASTING | IT´S GIN O'CLOCK, LEMMIKKI

Hat es dir gefallen, dann teile es gerne mit deinen Freunden und Kollegen.

Keine Kommentare

Atomlabor unterstützen mit

Atomlabor unterstützen mit
Sichere die Zukunft von Atomlabor Blog ab. Unterstütze mich finanziell, damit ich auch in Zukunft noch den Blog als Beruf ausüben kann. Bloggen benötigt Zeit, Geduld, Recherche und Geld. Da Werbeeinnahmen aktuell immer weniger werden, benötige ich Unterstützung von dir als Leser. Deinen Vorteil dabei kannst du hier nachlesen, wenn du auf Steady klickst.


... and look... Oha, on the other side is a rocket - maybe you jump in?!

Atomlabor Blog ist die tägliche Dosis Netzkultur, Webtrash, Musik, Streetart, Technik, Gadgets und Fashion. Zusammengetragen und aufgeschrieben vom Blogger Jens Christian Mahnke aus Wuppertal.

Copyright © 2007-2019 Atomlabor Blog, All Rights Reserved. | CC BY-NC-SA 3.0 DE | Atomlabor Blog c/o Jens Mahnke - Am Jagdhaus 70 - 42113 Wuppertal - Germany | Mit viel ♡ aus Wuppertal und Wordpress Free

#WERBUNG und Kooperationen werden bei mir natürlich als solche im Beitrag gekennzeichnet.