UNSER WELPEN-COUNTDOWN | AUF DEN HUND GEKOMMEN 🐶 - Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog

UNSER WELPEN-COUNTDOWN | AUF DEN HUND GEKOMMEN 🐶

Ein Hund im Atomlabor Blog - Bentley sein Name

Countdown...

Wie ich ja im letzten Bericht erzählt habe, bekommen wir bald tierischen Zuwachs. Heute möchte ich euch erzählen, wie wir das Warten auf den Welpen erlebt haben.

Anfang April erfuhren wir, dass Emi ein Date mit dem Deckrüden hatte. Der erste Ultraschall erfolgte am 26.4., wir bekamen umgehend das Bild von Silke (der Züchterin) zugeschickt.

Der Beweis: Emi ist trächtig!

Leider war Emi etwas unkooperativ, so dass nicht genau untersucht werden konnte, wie viele Welpen sie erwartete. Aber zumindest hatten wir die Gewissheit, dass das Decken erfolgreich war.

Am 19.5. sollte dann noch eine Röntgenuntersuchung erfolgen, bei der dann die Skelette der Babys gezählt werden könnten. Bis dahin versorgte Silke uns regelmäßig mit Infos zu Gesundheit und Gewichtszunahme von Emi.

Das Bäuchlein wächst.

Beim Röntgen zeigte sich dann, dass Emi 4-5 Welpen erwartet. Die Geburt war für Ende Mai berechnet.

Das Röntgenbild zeigt mindestens 4 Welpen
Emi in der Welpenkiste

Frauchens Ordnung hatte ihr nicht gefallen...

Am 31.5. in den frühen Morgenstunden sind dann 5 gesunde Welpen geboren worden. Silke hat uns noch am selben Tag informiert und mit Fotos versorgt.

Die Welpen am Tag der Geburt
Es waren 3 Rüden und 2 Hündinnen, alle schwarz (bzw. dunkelgestromt) mit weißem Fleck auf der Brust.

Mama und Welpen brauchen erstmal Ruhe.
Gruppenkuscheln
Mit 10 Tagen. Die Augen sind schon auf.

Der Männerhaushalt wird verstärkt. 

Zumindest der Wunsch nach der Fellfarbe des Welpen war auf jeden Fall schonmal erfüllt. Eigentlich hatten wir uns überlegt, dass wir gerne eine Hündin nehmen wollten, aber die waren alle schon vorgemerkt. Also haben wir uns kurzerhand doch für einen Rüden entschieden - sind ja eh ein Männerhaushalt... ;-)

Am 15.6. war es dann soweit: Jens und ich durften die Welpen besuchen und uns einen kleinen Rüden aussuchen. Da wir die ersten Besucher waren, hatten wir die freie Wahl.
Ein Rüde hatte schon jetzt einen deutlich sichtbaren Goldstrom und fiel deshalb für uns raus. Unser Hund sollte möglichst dunkel sein.
Die beiden anderen Rüden sind (noch) ganz dunkel mit weißem Fleck auf der Brust. Bei dem einen ist der Fleck etwas größer und beginnt schon am Kinn, außerdem hat dieser einzelne weiße Zehen.

Aber beide waren unheimlich süß und sehr ruhig.
Die Welpen waren ja erst zwei Wochen alt, liefen noch nicht und schliefen viel.
Nach langem Hin und Her, haben wir uns dann für den Welpen mit den weißen Zehen entschieden.

Diesen kleinen Schatz haben wir uns ausgesucht.

Der kleine fette Pfannkuchen mit dem weißen Kinn hat uns überzeugt...




Auch beim Namen hatten wir "freie" Wahl. Da es sich um den zweiten Wurf handelte, mussten die Namen zumindest für die offiziellen Papiere mit "B" beginnen. Wir hatten im Vorfeld schon einige Namen mit B in Erwägung gezogen, wollten aber auch die Vorschläge der Züchterin hören.

Diese sagte uns dann, sie habe die Namen "Bugatti", "Bentley" und "Brahms" ausgewählt, aber noch keinem Welpen fest zugeordnet. Es war also an uns, den Namen für unseren Hund auszusuchen...

....und haben uns für "Bentley" entschieden.

Bentley (oben auf dem Rücken) kuschelt mit seinen Geschwistern


Als wir nach diesem Besuch nach Hause kamen, waren die Kinder natürlich super neugierig und vor allem der älteste (fast 17) hoffte, dass wir keinen peinlichen Namen ausgewählt hatten. "Dann gehe ich nicht mit dem Hund spazieren."
Er war umso erleichterter, als er erfuhr, dass es demnächst heißt: "Wo ist Paul?" - "Ach, der dreht noch kurz ne Runde mit dem Bentley."  😏

Die Kinder mussten sich dann allerdings noch vier Wochen gedulden, bis auch sie endlich "unseren" Welpen besuchen durften. In der Zwischenzeit wurden wir wieder ausführlich mit Fotos und Videos versorgt.

Mit 3,5 Wochen gibt es das erste Mal Tartarbrei

Nun haben sich auch die Ohren schon aufgestellt.

Das Wohnzimmer wurde zur KiTa umfunktioniert ;-)

4 Wochen alt.

Um sie besser unterscheiden zu können, tragen die Welpen jetzt farbige Halsbänder.


Am 14.7. (dem letzten Tag vor den Ferien) durften wir dann noch mal zu Bentley.

Da Rosi in der Zwischenzeit auch ihre Welpen (auch 3 Rüden und 2 Hündinnen) bekommen hatte, waren die "größeren" in einem anderen Zimmer untergebracht. Für unseren Besuch wurden dann Bentley und eine seiner Schwestern ("Baby Doll") ins Wohnzimmer gebracht.
Dort durften wir dann ausgiebig mit Bentley kuscheln, toben und spielen.
Da hatten nicht nur die Kinder Spaß...

6 Wochen alt

Am nächsten Morgen ging es für uns dann erstmal nach England zum Campingurlaub, von dem wir dir auch noch erzählen werden.

Seit dem Wochenende sind wir nun wieder zu Hause und jetzt sind es nur noch 2 Tage bis unser kleiner Schatz endlich bei uns einzieht.

Der Countdown läuft also...
UNSER WELPEN-COUNTDOWN | AUF DEN HUND GEKOMMEN 🐶

Teile den Beitrag gerne mit deinen Freunden und Kollegen.

Supporte mich monatlich mit einem kleinen Beitrag, damit ich auch in Zukunft weitere coole Projekte umsetzen kann. Bloggen benötigt Zeit, Geduld, Recherche und natürlich auch Geld. Da Werbeeinnahmen aktuell immer weniger werden, benötige ich Support von dir als Leser.

Drücke einfach auf das Atomlabor Logo auf der rechten Seite unter [Unterstützen!] und mach´ mit.

Keine Kommentare