Tony Hawk zeigt wie man einen Ollie macht | Skateboard Trick Tutorial - Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog

Tony Hawk zeigt wie man einen Ollie macht | Skateboard Trick Tutorial

Tony Hawk zeigt wie man einen Ollie macht | Skateboard Trick Tutorial

Mach den Ollie wie Tony Hawk, Digga. 

Sommerwetter bedeutet auch das man sein Skateboard wieder aus dem Keller holt. Doch wie macht man eigentlich einen Ollie? Der Ollie ist der grundlegendste Skateboard-Trick überhaupt und sorgt dafür, dass man auch mal eben eine Bordsteinkante hoch kommt. Also sollte man diesen Trick ruhig lernen. Doch leichter gesagt als getan. Wer könnte als Lehrmeister wohl besser geeignet sein als die Skateboardlegende Tony Hawk? Lass es mich so ausdrücken: "Keiner".

Life is nothing but a pile of regrets, until one day Tony Hawk teaches you how to ollie and it’s great.

So erklärt im folgenden Video Tony der Kelly Conaboy, wie man den ordentlichen Ollie aufs Brett bringt und auch steht. Nicht so einfach wie es aussieht, denn wie immer im Leben kommt es auch hier auf das Timing an. Das Tail muss ordentlich gekickt werden, das Board möglichst weit hochkommen und dann zieht man mit dem vorderen Fuß das Board nach oben. Verstanden? Nun, schau dir lieber das Video an. Tony macht das natürlich übertrieben hoch und geil. Boardsteinhöhe reicht aber ^^

Die Geschichte zum Ollie ist auch sehr interessant. Der Name stammt nämlich von Alan Gelfand - Spitzname Ollie. Der kam 1976 auf die glorreiche Idee bei seinen Airs im Pool nicht mehr seine Hände einzusetzen, sondern nur noch seine Füße um das Brett an selbigen kleben zu lassen. Rodney Mullen hat dann Alans "Erfindung" perfektioniert und auf die Straße gebracht. So, jetzt lasst uns heute bei geilstem Wetter den Ollie üben.
Video ab. Ach warte, wenn dir Tonys Ausführung doch zu schnell ist, dann hilft WikiHow weiter. Viel Spaß beim Üben.



via Ronny
Tony Hawk zeigt wie man einen Ollie macht | Skateboard Trick Tutorial

Teile den Beitrag gerne mit deinen Freunden und Kollegen.

Supporte mich monatlich mit einem kleinen Beitrag, damit ich auch in Zukunft weitere coole Projekte umsetzen kann. Bloggen benötigt Zeit, Geduld, Recherche und natürlich auch Geld. Da Werbeeinnahmen aktuell immer weniger werden, benötige ich Support von dir als Leser.

Drücke einfach auf das Atomlabor Logo auf der rechten Seite unter [Unterstützen!] und mach´ mit.

Keine Kommentare