Lunar | Die Eroberung des Monds durch den Menschen als Real-Kurzfilm - Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog

Lunar | Die Eroberung des Monds durch den Menschen als Real-Kurzfilm

Lunar. Montag gleich Mondtag. 

Der Mond fasziniert die Menschen seit Anbeginn der Zeit. Unzählige Fotos und Videos sind im Netz zu finden. Mythen, Sagen und Geschichten ranken sich um den Erdtrabanten und dann waren da auch noch Menschen auf ihm. Es war der 21 Julia 1969, als Neil Armstrong und Buzz Aldrin für 21 Stunden und 36 Minuten auf dem Mond verweilten. Kein ganzer Tag, aber genug um die ganze Welt zu verändern. Weiter ist auch kein Mensch bisher gekommen. Die Mission: Apollo 11. Die letzte Mondmission mit ganzen 3 Tagen auf dem Mond war dann Apollo 17.


In the year 1957 the cold war expands to space. The Soviet-Union sends Sputnik as the first manmade object into earth-orbit. 2 years later Yuri Gagarin enters space as the first man in space. The so called “Space Race” seems to be decided. But in 1961 President Kennedy promised to send American Astronauts to the moon.The Apollo Project was born. A space ship had to be built that is strong enough to escape earth’s gravitation, land on the moon and bring the crew safely back to earth.

Der österreichische Motion Designer Christian Sangl hat sich das alte Mond-Material der NASA zur Brust genommen und es zum Leben erweckt. Fotos animiert, die Geschichte der Mission gekonnt zum Leben erweckt. Kurz, in dem 7 Minüter reist man mit Apollo 11 zum Mond und ist förmlich live dabei. Unglaublich gut gemacht. Christian hat dazu das alte Fotomaterial der NASA animiert und zu einer kompletten und komplexen Geschichte umgewandelt. Sehenswert. Zumal an einem Montag ^^



PS: Unbedingt komplett angucken, denn auch der Abspann hat absolut Flair.
via theawesomer
Lunar | Die Eroberung des Monds durch den Menschen als Real-Kurzfilm

Teile den Beitrag gerne mit deinen Freunden und Kollegen.

Supporte mich monatlich mit einem kleinen Beitrag, damit ich auch in Zukunft weitere coole Projekte umsetzen kann. Bloggen benötigt Zeit, Geduld, Recherche und natürlich auch Geld. Da Werbeeinnahmen aktuell immer weniger werden, benötige ich Support von dir als Leser.

Drücke einfach auf das Atomlabor Logo auf der rechten Seite unter [Unterstützen!] und mach´ mit.

Keine Kommentare