Lenovo Horizon 2s | Closer Look - Ein riesen Tablet PC im Atomlabor - Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog

Lenovo Horizon 2s | Closer Look - Ein riesen Tablet PC im Atomlabor

Lenovo - Horizon 2s

Lenovo - Horizon 2s | Der familienfreundliche All-in-One-PC mit Tabletfunktion

Wie Ihr ja sicherlich wisst, hat uns Lenovo vor geraumer Zeit im Atomlabor mal besucht, also das Marketing-Team. Super nett war es, hier geht es zum Beitrag dazu.
Was mir aber direkt ins Auge und in den Kopf geschossen ist, war das riesige Tablet welches Kristian und Thilo dabei hatten und das wollte ich unbedingt mal genauer anschauen.

MULTIMODE-TISCH-PC
Lenovo war dann so freundlich und hatte uns das Riesen-Tablet bzw. den All-in-One PC HORIZON 2s als Testgerät zur Verfügung gestellt, weil wir wie gesagt neugierig darauf waren wie familientauglich so ein All-in-One-Desktop-Tisch-PC wirklich ist. Ein riesiges Paket wurde dann ins Atomlabor geliefert und darin befand sich halt alles was man zum Durchstarten benötigt. Der PC, kabellose Maus und Tastatur, zwei Striker, ein E-Würfel und 2 Onscreen-Joysticks. Ein 19,5" Tablet-PC also quasi so groß wie zwei iPads nebeneinander und für einen fairen Preis von 999,00 € - es ist ja ein kompletter Windows PC und ein Riesentablet in einem.



AiO und zugleich Tablet

Der PC mutet wie ein großes Tablet an und hat ein Touchscreen welcher mit 10 gleichzeitigen Touch-Eingaben sehr schnell und schön reagiert. Das Display ist dabei schön klar und hell. Der Horizon 2s wurde direkt mit Windows 8.1 vorinstalliert angeliefert, bald steht natürlich Windows 10 in den Startlöchern und kann direkt (dank vorhandener 8er Lizenz) kostenlos auf die neue Version upgedatet werden und wird zusätzlich ein Performance Schub bringen. 

Optisch ein wirklich sehr schönes Gerät, eine schmale Silhouette, ein Gehäuse aus Aluminium mit einem ausklappbaren Ständer auf der Rückseite. Legt man den Tablet-PC auf den Tisch können bis zu vier Personen gleichzeitig an dem Display rumwerkeln. 


3-in-1-Kartenleser
2 x USB 3.0

Flach liegend (Flat Mode) wird er zum innovativen Entertainment-Gerät, das sich von mehreren Benutzern gleichzeitig bedienen lässt und jede Menge Spaß bietet.

Die Besonderheit ist eine zweite Oberfläche die Lenovo dem Gerät spendierte. Auf Wunsch des Users kann man automatisch auf die sogenannte AURA Oberfläche wechseln und hat ein praktisches Tisch-Menü zur Auswahl welches auf Linux aufsetzt. 



Ein optisch angenehm klares UserInterface sorgt dafür, dass man als Anwender direkt Apps, Spiele und Multimedia-Inhalte auswählen kann und zum Beispiel mit der gesamten Familie ein Fotoalbum sortieren, editieren und einfach angucken kann. 

Da es dazu schon schöne Videos von Lenovo gibt, welche die AURA Oberfläche zeigen, schaut Euch am Besten hier das Video von Lenovo Frankreich an.




Der PC hat ein 19,5" Display ( 49,5 cm ) und optional kann man einen Standfuß dazukaufen und den PC darin verankern - damit wirkt er wie ein iMac auf dem Schreibtisch, ist aber mit einem Webpreis von 251,09 € nicht gerade günstig. 


Aber wer den PC als Office PC nutzen möchte, dem würde ich den Halter ans Herz legen, da auch das Ladekabel direkt an den Halter angeschlossen werden kann.
Dank der AURA Oberfläche kann man den PC natürlich sehr gut als Office und Familien-PC nutzen, da man unter der AURA Oberfläche nicht ohne weiteres in den Office-Bereich rutschen kann.


Unser Testgerät war ein französisches Modell, leider mit einem etwas schwächeren i3 Prozessor und trotzdem konnte man sehr flüssig mit ihm arbeiten - in Deutschland bekommt man den stärkeren
Intel Core i5-4210U Prozessor (1,70GHz 1600MHz 3MB) und damit macht das Arbeiten auf dem großen Gerät mit gerade mal 2,5kg Eigengewicht richtig Spaß. 4GB DDR 3L Ram sind dann an Board und das reicht für den Spielspaß aus.


Wartung durch einen Klick.
Lenovo spendiert dem Gerät auch eigene Software um es immer auf dem neusten Stand zu halten und diese Wartungssoftware "Lenovo Assistant" ist einfach und selbsterklärend. Gute Idee, die ich so von keinem anderen Hersteller kenne.


Da wären wir auch beim nächsten Highlight angekommen.
Aura finde ich schon mal äußerst gelungen und die Spielauswahl auch für jüngere Kinder geht klar.  Alles in Allem wurde von Lenovo eh recht viel Wert auf die Education-Ausrichtung bei den Kinderspielen gelegt. Multitouch funktioniert gut und meine Jungs im Alter von 2, 5 und 14 kommen damit sehr gut zurecht - dank der Größe kann man es ja wie ein Spielbrett auf den Essentisch legen und jeder kommt dran. 





Mir ist aufgefallen, dass die Gamepads bzw. die Hockeypucks ein wenig träge reagieren, dass sollte natürlich besser funktionieren, aber Lenovo updated die AURA Oberfläche regelmäßig und es ist natürlich auch abhängig wie der App- oder Spielehersteller die Treiber angepasst hat und natürlich auch dem langsameren Testgerät mit i3 Prozessor zuzuschreiben. 




Hier ist noch ein wenig Luft nach oben offen. Denn so Spiele wie Monopoly kann ich mir sehr gut auf dem Tablet-PC vorstellen und einige Brett- und Familienspiele gibt es ja schon. 

So kann man u.a. Halli Galli. Auf die Glocke - fertig - los! spielen und das macht auf dem riesen Display richtig Freude und ist ein absoluter Kinderspaß.

Ein großer Fruchtcocktail mit Bananen, Erdbeeren, Limonen und Pflaumen, das ist "Halli-Galli". Bei diesem rasanten Kartenspiel sind Schnelligkeit und ein gutes Auge gefragt. Sobald fünf gleiche Früchte auf den ausgespielten Karten entdeckt werden, schlägt man auf die Glocke. Wer am Ende die meisten Karten erspielt hat, gewinnt. So ist bei der tablet App natürlich alles virtuell, aber es funktioniert richtig prima und da das Display auch ordentlichstabil ist, braucht man keine Angst vor Zerstörungen haben ;)



FAZIT:
Wer eh gerade nach einem Rechner sucht und einen Windows PC haben möchte, Familie mit Kindern hat, der macht hier bei dem Preis sicher nichts falsch. Keine Frage, es ist ein Hybrid und so muss man immer flexibel sein. Aber mal eben den PC aus dem Büro ins Wohnzimmer nehmen um ein Spiel mit der ganzen Familie zu wagen, ist schon fein.

Ein i5 Prozessor muss es aber aus meiner Sicht schon sein und so wird er auch in Deutschland ausgeliefert. Bei meinem Test konnte ich mich leider mit meinem Samsung Galaxy Note 3 nicht über die AURA App mit dem Horizon verbinden, aber dank Lenovos ShareIt App (die echt mal ein Hammer ist), habe ich dann alle wichtigen Daten auf das Tablet geschubst.


Des weiteren kann man ihn auch mit in den Familienurlaub nehmen und als Film- , Surf- und Officestation betrachten. Ich mag die Lösung, würde mir persönlich aber sogar eine Nummer größer (27") kaufen - der Vorteil: Der PC hat auch einen HDMI Eingang und kann so zusätzlich noch als Monitor genutzt werden, i7 Prozessor, ordentliche Grafikkarte, mehr Speicher und vor allem mehr Ram. 
  • Gutes Display
  • Tolle Ausstattung
  • NFC-Unterstützung
  • Integrierter Akku
  • Multiuser-Benutzeroberfläche AURA

lenovo.com/de/de/desktops/lenovo/horizon-series/horizon-2s

[Vielen Dank an Lenovo Deutschland für die Bereitstellung des Testgerätes]
Lenovo Horizon 2s | Closer Look - Ein riesen Tablet PC im Atomlabor

Hat es dir gefallen, dann teile es gerne mit deinen Freunden und Kollegen.

Unterstütze mich mit einem kleinen Beitrag, damit ich auch in Zukunft noch den Blog als Beruf ausüben kann. Bloggen benötigt Zeit, Geduld, Recherche und natürlich auch Geld. Da Werbeeinnahmen aktuell immer weniger werden, benötige ich Unterstützung von dir als Leser. Drücke einfach auf [Atomlabor unterstützen] und mach´ mit. Werde Mitglied im Atomlabor mit Steady. Kleiner Beitrag, große Unterstützung. Thx.

Keine Kommentare



... and look... Oha, on the other side is a rocket - maybe you jump in?!

Atomlabor Blog ist die tägliche Dosis Netzkultur, Webtrash, Musik, Streetart, Technik, Gadgets und Fashion. Zusammengetragen und aufgeschrieben vom Blogger Jens Christian Mahnke aus Wuppertal.

Copyright © 2007-2019 Atomlabor Blog, All Rights Reserved. | CC BY-NC-SA 3.0 DE | Atomlabor Blog c/o Jens Mahnke - Am Jagdhaus 70 - 42113 Wuppertal - Germany | Mit viel ♡ aus Wuppertal und Wordpress Free

#WERBUNG und Kooperationen werden bei mir natürlich als solche im Beitrag gekennzeichnet.