Testbericht : Der neue LG Pocket Photo Drucker im Atomlabor Wuppertal Blog ( 12 Bilder und ein Video ) - Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog

Testbericht : Der neue LG Pocket Photo Drucker im Atomlabor Wuppertal Blog ( 12 Bilder und ein Video )

LG mobiler Drucker

Ich hab von LG ein Testgerät, ein LG Pocket Photo ins Atomlabor geschickt bekommen, da wollen wir doch mal gucken was dieses kleine Gerät so kann und wo die Vorzüge und Nachteile liegen.

Der LG Pocket Photo ist ein kleiner Sofortbilddrucker zum Mitnehmen.

Zuerst einmal muss man das Gerät mal vorstellen.

Es ist ein Taschen Foto Drucker für Android Handys, welcher komplett ohne Farbpatronen arbeitet.

Dieser Drucker setzt wie Polaroid auf Zink Zero Ink Paper.
Man legt also 10 Blatt von dem Pocket Photo Paper (inkl. extra Zink Smartsheet) in den Drucker, schaltet sein NFC auf dem Handy an und legt es auf den kleinen Drucker drauf - sofort wird die passende App auf das Handy heruntergeladen und das Gerät verbindet sich via Bluetooth mit dem Handy.

Zwei Klicks später druckt die elegante Box ein Foto aus. 

Im Lieferumfang befinden sich USB Kabel,Steckdosen-Adapter, Zink-Druckpapier (10 Stück), eine Kurzanleitung und natürlich die Garantiekarte.



Die Qualität der Bilder ist ok und erinnert ein wenig an Polaroid.
Man kann keine Wunder erwarten, aber ich kann mit der Qualität leben und empfinde gerade dunklere Bilder als qualitativ wertiger.


Die Farben sind sonst ein wenig blasser als auf dem Display und zum Teil werden sie am Rand ein wenig heller 
- wer Polaroid liebt, wird hier keine Probleme damit haben.




Zum Kalibrieren des Druckers liegt jedem 10er Pack Foto-Papier ( Fotogröße 7,6 cm x 5 cm ) immer ein Smartsheet bei, welches einen Barcode aufgedruckt hat - hier eicht sich der Drucker immer wieder neu auf das Papier ein. Der Druckkopf wird also mit diesem Blaupapier gereinigt.


LG beschreibt das Gerät so:

Der Pocket Photo ist der neue mobile Drucker von LG. Mit ihm kannst du kinderleicht durch Berühren des Druckers mit deinem Smartphone (NFC) deine persönlichen Erinnerungen drucken. Alternativ kann auch via Bluetooth oder USB gedruckt werden.

Mit der Pocket Photo App für Android (ab Version 2.2) hast du vielfältige Bildbearbeitungsmöglichkeiten. So kannst du deinen Fotos mit 20 Filtern und 11 Rahmen eine persönliche Note verleihen, aus 6 verschiedenen Bildgrößen wählen und verschiedenste Informationen als QR Code auf das Bild drucken (GPS Standort, Kontaktdaten, Internetlinks, Videos und mehr).

Der Pocket Photo läuft über einen eingebauten Lithium-Polymer Akku und kann mit einer einzelnen Ladung 15 bis 20 Bilder drucken. Sollte dir der Saft unterwegs einmal ausgehen, ist der Pocket Photo in schnellen 90 Minuten wieder voll aufgeladen und einsatzbereit.

Als Papier kommt im Pocket Photo spezielles Zink Papier zur Verwendung, welches ohne Tinte auskommt (Zink = Zero Ink). Der Drucker kann somit ohne Sorge, dass Tinte auslaufen kann, in der Tasche transportiert werden. Das Papier kann nachgekauft werden und ist jeweils in 10er Packungen verfügbar.



NFC, Bluetooth und USB

Ich halte mich ja schon für sowas wie ein Android Profi, stelle aber beim Pocket Printer in Verbindung mit dem Samsung Galaxy S3 fest, dass beim Verbinden via NFC nur die App aus dem Market ( Google Play Store ) heruntergeladen wird - ein Druck nur über NFC war mir nicht möglich. 

Dabei geht der Druck allerdings recht flott, knappe 50 Sekunden BT Übertragung, sobald die App geöffnet wird, wird automatisch BT aktiviert und 40 Sekunden für den Ausdruck. 

So scheint es wohl auch von LG vorgesehen zu sein, denn Bluetooth wird automatisch aktiviert, das gewünschte Foto übertragen und direkt ausgedruckt. 

Übertragungstechnisch war das längst nicht alles: Bluetooth allein und USB werden auch zur Datenübertragung unterstützt, wobei der Drucker nicht nur einen Micro-USB sondern auch einen Standard enthält.

Für Schnappschüsse die schnell mal ausgedruckt werden sollen ist das Gerät echt wunderbar.
Das Gerät ist recht klein, wiegt nicht viel ( nur 215 g Gewicht ) aber ist auf Grund seiner silbernen Umrandung ein wenig kratzanfällig und sollte so nicht einfach plump in eine Tasche geworfen werden.

Aktuell hat die Android App 20 Bildeffekte, 11 Rahmen, QR-Code-Generator uvm.
Eine iPhone App ist geplant, aber so wie wir das Bluetooth Problem von iOS kennen, wird es sicherlich noch etwas dauern.



Als Partygerät ist die kleine Kiste echt ein Spaß, solange halt keine iPhones ins Spiel kommen wollen, mal eben Fotos, Visitenkarten und/oder Bilder mit Hintergrundgeschichten, auf dem Foto können persönliche Informationen, Nachrichten, Kontaktdaten, Links oder Standorten integriert werden ( dank QR Code - alles in der App vorhanden ), ausdrucken ist kein Problem und beeindruckt alle.


Kommen wir zum Preis.


Das Gerät kostet aktuell ( es ist halt brandneu ) zwischen 150 und 199,-€ bei Amazon.

Ich empfinde es als einen wirklich stolzen Preis, denke aber das hier bestimmt noch etwas preislich passieren wird. Das Papier liegt im Gegensatz zu Polaroid ein wenig günstiger und kann bei 30 Blatt also 3 Packungen a 10 Bilder und Smartsheet bei Amazon für 11,99 € vorbestellt werden - klingt gut und ich wünsche mir noch selbstklebende Bilder.








Mein Fazit.

Positiv:

  • Gute Android App - intuitiv und stabil.
  • Ein wertiges Gerät mit vielen Verbindungsmöglichkeiten.
  • Klein, leicht und dadurch ein "Mitnehmer".
  • Papierpreise günstiger als bei den Mitbewerbern ( 0.39 € / Bild )
Nachteil:

  • Noch hohe Anschaffungskosten.
  • Mittelmäßige Bildqualität.
  • Noch keine iPhone- und Windows- Anbindung.

Wer jedoch trotz der genannten Nachteile einen mobilen Fotodrucker sucht,
sollte sich dieses Gerät auf jeden Fall näher angucken bzw. in seine Wahl einschließen.


Wo kann man es gerade kaufen?!

Kaufen könnt Ihr es aktuell über Amazon und ich kann Interessierten einen 30,-€ Preisnachlass als Gutschein zukommen lassen ( einfach via Email bei mir melden - solange der Vorrat reicht )
Der Kauf muss über Amazon.de LG PD221 Pocket Photo Drucker für Android (Bildbearbeitungsfunktionen, NFC, Bluetooth) weiß [Ref link] stattfinden.



Fakt ist, das Gerät bleibt im Atomlabor und hat sich u.a. in Kneipen, bei meinem Projekt StreetArt in Wuppertal, auf einer Taufe und im Zoo bewährt.
Testbericht : Der neue LG Pocket Photo Drucker im Atomlabor Wuppertal Blog ( 12 Bilder und ein Video )

Hat es dir gefallen, dann teile es gerne mit deinen Freunden und Kollegen.

Unterstütze mich mit einem kleinen Beitrag, damit ich auch in Zukunft noch den Blog als Beruf ausüben kann. Bloggen benötigt Zeit, Geduld, Recherche und natürlich auch Geld. Da Werbeeinnahmen aktuell immer weniger werden, benötige ich Unterstützung von dir als Leser. Drücke einfach auf [Atomlabor unterstützen] und mach´ mit. Werde Mitglied im Atomlabor mit Steady. Kleiner Beitrag, große Unterstützung. Thx.

Keine Kommentare



... and look... Oha, on the other side is a rocket - maybe you jump in?!

Atomlabor Blog ist die tägliche Dosis Netzkultur, Webtrash, Musik, Streetart, Technik, Gadgets und Fashion. Zusammengetragen und aufgeschrieben vom Blogger Jens Christian Mahnke aus Wuppertal.

Copyright © 2007-2019 Atomlabor Blog, All Rights Reserved. | CC BY-NC-SA 3.0 DE | Atomlabor Blog c/o Jens Mahnke - Am Jagdhaus 70 - 42113 Wuppertal - Germany | Mit viel ♡ aus Wuppertal und Wordpress Free

#WERBUNG und Kooperationen werden bei mir natürlich als solche im Beitrag gekennzeichnet.