The Grid - Ein modulares Backpack für Urban Nomads | Nimm nur soviel mit wie Du auch benötigst | Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog

The Grid - Ein modulares Backpack für Urban Nomads | Nimm nur soviel mit wie Du auch benötigst

Dienstag, Februar 09, 2016

The Grid - Ein modulares Backpack für Urban Nomads | Nimm nur soviel mit wie Du auch benötigst _ Atomlabor Blog Lifestyle Tipp

The Grid - Der Rucksack für Urban Nomads mit Style.

Wow, da haben sich unsere Buddys von Kancha aus Berlin und Kirgisistan mal was echt innovatives einfallen lassen - einen Rucksack, der sich individuell auf und abrüsten lässt.

KANCHA presents "The Grid": a sustainable and modular backpack of premium canvas & leather that you can customize to your needs!

Dank seines Inside-Out-Charakters bleibt den geschäftigen Freelancern und Freigeistern in Zukunft erspart ihr kleinteiliges Hab und Gut im Inneren versteckt zu suchen. Die verschiedenen modularen Taschen – die auch einzeln verwendet werden können - lassen sich Stück für Stück am Rucksack befestigen und ermöglichen somit nicht nur einen individuellen Gebrauch, sondern auch eine eigenständige Ästhetik. Ja, "The Grid" sieht nicht nur gut aus, er ist auch individuell anpassbar - so wie Du es benötigst.


Die Kancha Crew hat direkt einen crazy Imagefilm zum "Grid" gedreht - sehenswert.



Auf diese Weise wird "The Grid" zu Deinem ganz persönlichen Wegbegleiter mit originellen Facetten.

Urbane Nomaden sind für uns die Generation von morgen - unabhängige und kreative Köpfe, die genau wissen was sie wollen und die sich weder in ihrer Arbeitswelt noch in ihrem Handeln einschränken möchten
, sagt Sebastian Gluschak, Geschäftsführer und Mitgründer von KANCHA. 

Als wir im Atomlabor den Anruf bekamen, dass jetzt mal wieder was neues von Kancha kommt, da haben wir uns auf jeden Fall wieder riesig gefreut - denn die Qualität ist über jeden Zweifel erhaben und Sebastian und seine Crew richtig nette Menschen, die auf Nachhaltigkeit setzen. Da muss man einfach unterstützen und lieben.

Wir möchten diesen Menschen etwas bieten, das anders ist, als die meisten Produkte der großen Konsumtempel. Accessoires, die ihnen im Alltag auf einfache Art und Weise dienen, in Herstellung und Verarbeitung nachhaltig sind und durch ein minimalistisches und zeitgemäßes Design überzeugen.

KANCHA Designer Jonas Görtz schlägt auf jeden Fall mit "The Grid" die Brücke zwischen Innovation und Handwerk. Traditionelle Optik trifft auf Moderne. 
Der urbane Backpack wird wie alle anderen KANCHA-Produkte in Handarbeit von kirgisischen Handwerkern in den Bergen Zentralasiens hergestellt und diese auch fair entlohnt.



Um die aufwendige Produktion des urbanen Backpacks umsetzen zu können startete KANCHA über die Onlineplattform Kickstarter.com eine weitere Crowdfunding Kampagne, die sich erstmals auch an internationale Märkte richtet und wo wir alle für einen fairen Kurs "mitbacken" können.

Bereits in den vergangenen zwei Jahren konnte KANCHA dank der Unterstützung einer breiten Öffentlichkeit sein kreatives Können und soziales Engagement erfolgreich unter Beweis stellen und die Produkte die wir bisher von Kancha in den Händen halten konnten, überzeugten. Der "große" Grid kann für einen guten Preis von 269€ geordert werden (Early Bird ist schon vergriffen), wem das zu teuer ist kann ka erstmal mit dem Basic einsteigen und später nach Bedarf aufrüsten - es geht ab 129 Euro los.

Hier geht es zum Kickstarter Projekt.


Unser TV Tipp: ZDF Terra X

ᵂᴱᴿᴮᵁᴺᴳ



Netzwerk / Partner

Unruly


VICE

gutefrage


DJINNS



3M


VSCO Logo

Feed und Ethik


Feed abonnieren

Atomlabor Blog, von Jens Mahnke, ist einer der angesagten Lifestyle Blogs in der deutschen Blogosphäre.


Klicke oben auf den kleinen grünen Button und bleibe mit deinem Feedreader mit uns verbunden.


Seit 2007 gibt es regelmäßig neue tolle Dinge aus der Welt der Fashion, Musik, Gadgets und Webtrash bei uns zu entdecken.


Mit anderen Worten: Hohe Blog-Qualität seit über 10 Jahren und das authentisch. Denn wir leben das Blog-Business.