Wie gefährlich sind die Fallen in 'Kevin – Allein zu Haus' wirklich? | Eine Videoerklärung zum legendären Weihnachtshit - Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog

Wie gefährlich sind die Fallen in 'Kevin – Allein zu Haus' wirklich? | Eine Videoerklärung zum legendären Weihnachtshit

Wie gefährlich sind die Fallen in 'Kevin – Allein zu Haus' wirklich? | Eine Videoerklärung zum legendären Weihnachtshit
Ouch - die miesen Fallen von Kevin können tödlich sein. 

Jake Roper hat sich (schon 2016) um die wichtigen Fragen zu dieser Jahreszeit gekümmert und zeigt uns eindrucksvoll, ob man die Fallen, welche Kevin den Einbrechern in "Home Alone (Kevin – Allein zu Haus)" stellt um das eigene Haus abzusichern, überleben kann. 

Der Film gehört zu Weihnachten dazu, wie ein Weihnachtsbaum.

Wir erinnern uns sicher an den rot glühenden Türgriff, an dem Kevin McCallister, gespielt von Macaulay Culkin, den Tauchsieder von innen dranhängt. Auch die Szene mit dem Farbeimer am Seil, welcher Marv (gespielt von Daniel Stern) und Harry trifft, ist legendär und dann wird mit der Lötlampe noch die Kopfbedeckung von Harry Lime (Joe Pesci) weggeflämmt.


Es sorgt immer wieder für Lacher und Kids machen sich dann so ihre Gedanken darüber, wie man das eigene Haus absichern kann, wenn die Eltern mal außer Haus sind. Vielleicht nicht unbedingt so ^^. 

Legendäre Szenen, die sich fest verankert haben. 

Doch wie schaut es nun aus - kann man sowas überleben? Können solche "Fallen" funktionieren? Jake und sein Team haben das getestet und hier kann man das heute noch gültige Resultat begutachten, bevor man sich den Film wieder anschaut

Wie gefährlich sind die Fallen in 'Kevin – Allein zu Haus' wirklich? | Eine Videoerklärung zum legendären Weihnachtshit

Teile den Beitrag gerne mit deinen Freunden und Kollegen.

Schön das du hier bist und meine Blogbeiträge liest


Danke für deinen Support im Jahr 2020

Keine Kommentare