Sinnieren Teil XV | Die Lage ist ernst und offen - Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog

Sinnieren Teil XV | Die Lage ist ernst und offen

Es ist ernst. Seit der Deutschen Einheit, nein, seit dem Zweiten Weltkrieg gab es keine Herausforderung an unser Land mehr, bei der es so sehr auf unser gemeinsames solidarisches Handeln ankommt

Was so abgeht mit Corona und der Ignoranz einzelner Menschen. 

Und nein, mir fällt die Decke nicht auf dem Kopf, wenn ich in den eigenen vier Wänden bleibe oder mich auf der Terrasse, im Garten, tummel. 


Es ist ernst. Seit der Deutschen Einheit, nein, seit dem Zweiten Weltkrieg gab es keine Herausforderung an unser Land mehr, bei der es so sehr auf unser gemeinsames solidarisches Handeln ankommt
, so Kanzlerin Merkel in ihrer Ansprache an die Bürgerinnen und Bürger.

Wenn man zum Einkaufen rausmuss, dann fehlen einem oft die Worte. So wollte ich gestern nur kurz ein bisschen frisches Bio-Gemüse einkaufen und stand im kleinen Supermarkt bei uns an der Ecke vor der Gemüseauslage. Ich halte Abstand, denn ältere Menschen sind direkt neben mir, ein Ehepaar um die Mitte 70. Er wahrt den Abstand zu mir, beide haben Handschuhe an - man könnte meinen sie hätten es begriffen. Dann drängelt mich die ältere Dame fast zu Seite, um an ihr Gemüse zu kommen. Statt kurz "Pardon" zu sagen und mich weggehen zu lassen oder kurz zu warten, bis ich meine Ware im Korb habe. Ich war so perplex, mir fehlten die Worte. Genug Platz ist dort vorhanden. 



Generell scheint es die Menschen kaum zu interessieren auf Abstand zu gehen. An der Kasse ein ähnliches Bild. Ich halte zum Vordermann 1,5 bis 2m Abstand, vor mir drängeln sich alle dicht auf dicht. Die zweite Kasse wird geöffnet und man spurtet mit Korb und Wagen dahin um dort auf jeden Fall der Erste zu sein. Es sind Rentner, Menschen die kaum Zeitdruck haben und schon gar nicht beim Einkaufen im Supermarkt. Menschen, welche eher von diesem unsäglichen Virus dahingerafft werden könnten oder Krankenhausbetten blockieren, für Patienten, welche schlimmeres haben. 



Der Markt kann nichts dafür, man hat schon Vorsichtsmaßnahmen für die Mitarbeiter getroffen und schützt u. a. durch Plexischeiben an der Kasse auch die Käufer. Ich hoffe, dass die bisher uneinsichtigen Menschen den Aufruf der Kanzlerin zumindest im TV sahen und unterm Strich sagte sie: "Bleibt mit eurem Po auf der Couch und wenn ihr raus müsst, dann haltet Abstand. Anderenfalls kommt die Ausgangssperre und viele weitere Probleme auf uns zu".  Und ja, eine Ausgangssperre halte ich für sinnvoll. 

In diesem Sinne: 

Bleibt gesund, wascht euch ordentlich die Hände, haltet Abstand zu Anderen und bleibt so gut es geht in den eigenen vier Wänden, und ohne Partys. Die Fälle von jungen Menschen mit einem schweren Covid-19 Verlauf häufen sich gerade und die Neuansteckungen leider auch. 

Doch keine Sorge: 
Marty McFly told me the Future will be Great.
Sinnieren Teil XV | Die Lage ist ernst und offen

Teile den Beitrag gerne mit deinen Freunden und Kollegen.

Supporte mich monatlich mit einem kleinen Beitrag, damit ich auch in Zukunft weitere coole Projekte umsetzen kann. Bloggen benötigt Zeit, Geduld, Recherche und natürlich auch Geld. Da Werbeeinnahmen aktuell immer weniger werden, benötige ich Support von dir als Leser.

Drücke einfach auf das Atomlabor Logo auf der rechten Seite unter [Unterstützen!] und mach´ mit.

Keine Kommentare



... and look... Oha, on the other side is a rocket - maybe you jump in?!

Atomlabor Blog ist die tägliche Dosis Netzkultur, Webtrash, Musik, Streetart, Technik, Gadgets und Fashion. Zusammengetragen und aufgeschrieben vom Blogger Jens Christian Mahnke aus Wuppertal.

Copyright © 2007-2020 Atomlabor Blog, All Rights Reserved. | CC BY-NC-SA 3.0 DE | Atomlabor Blog c/o Jens Mahnke - Am Jagdhaus 70 - 42113 Wuppertal - Germany | Mit viel ♡ aus Wuppertal und Wordpress Free

#WERBUNG und Kooperationen werden bei mir natürlich als solche im Beitrag gekennzeichnet.