Luka EV | Das vollelektrische sexy Retro-Coupé aus Tschechien bringt die Vergangenheit in die Zukunft - Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog

Luka EV | Das vollelektrische sexy Retro-Coupé aus Tschechien bringt die Vergangenheit in die Zukunft

Luka EV | Das vollelektrische sexy Retro-Coupé aus Tschechien bringt die Vergangenheit in die Zukunft

STYLE FROM THE PAST,
TECHNOLOGY FROM THE FUTURE

Ich habe mich gerade ein wenig verliebt. Verliebt in eine Elektro-Auto aus Tschechien. Die kleine Marke MW Motors, hat ein Retro-Future Auto namens Luka EV ins Leben gerufen. Ins Leben deshalb, weil das E-Auto für Individualisten, kein Konzept ist, sondern bald auf europäischen Straßen zu sehen sein soll. Die Specs sind bei Weitem nicht überragend, aber mehr als ausreichend für den innerstädtischen und Pendel-Verkehr. 

Luka EV is an entirely unique project. The combination of its light weight and battery pack capacity enables you to drive for less and further. We aimed at efficiency and the end result is an ultralight, all-electric, highway certified passenger car. 

Mit 66PS auf gerade mal 815kg ist der Zweisitzer sicher nicht übermotorisiert, aber wahrscheinlich ausreichend gestuffed. Dafür sorgt die glasfaserverstärkte Kunststoff Karrosserie auf Alu-Chassis. Mehr geht ja bekanntlich immer und 100PS wäre meine persönliche magische Grenze, aber hier geht es nicht um den Anzug, sondern um die fantastische Retro-Optik der 60er. Ein wenig MG, ein bisschen Aston Martin, ein Hauch Karman Ghia... Pininfarina im Hinterkopf.

 

300 km Reichweite im In-House-Test (fürs Pendeln würde es reichen und im Vergleich zum Renault Zoe ist das schon okay). 146 km/h Höchstgeschwindigkeit und von 0 auf 100 in 9.6 Sekunden. Nicht schnell, aber schnell genug und mit Radnabenmotoren sicher wartungsarm. Aktuell arbeitet man wohl noch an einer Schnelladung (80% in 60 Minuten) um die 21,9-kWh-Traktionsbatterie zu besaften.


Ich empfinde diese Kiste als absolut gelungenen Start und wünsche mir 100PS, einen 2x2 Sitzer und eine effektive Reichweite von 400km. Auf jeden Fall sollte man die Firma MW Motors vom Logistik-Unternehmer Maurice Ward, mal im Hinterkopf behalten und bei einer Kleinserie sind 30,000 EUR Netto in der Grundausstattung ein Wort. Ein Hingucker durch und durch, da fällt ein Tesla und Porsche, daneben nicht mehr auf. Hand drauf. 







Ich plädiere für eine Kooperation mit Volkswagen, denn die ID-Struktur würde die perfekte Grundlage für weitere Fahrzeuge bieten. Spannend. 


mwmotors.cz
Fotos © MW Motors 
Luka EV | Das vollelektrische sexy Retro-Coupé aus Tschechien bringt die Vergangenheit in die Zukunft

Hat es dir gefallen, dann teile es gerne mit deinen Freunden und Kollegen.

Unterstütze mich mit einem kleinen Beitrag, damit ich auch in Zukunft noch den Blog als Beruf ausüben kann. Bloggen benötigt Zeit, Geduld, Recherche und natürlich auch Geld. Da Werbeeinnahmen aktuell immer weniger werden, benötige ich Unterstützung von dir als Leser. Drücke einfach auf [Atomlabor unterstützen] und mach´ mit. Werde Mitglied im Atomlabor mit Steady. Kleiner Beitrag, große Unterstützung. Thx.

Keine Kommentare



... and look... Oha, on the other side is a rocket - maybe you jump in?!

Atomlabor Blog ist die tägliche Dosis Netzkultur, Webtrash, Musik, Streetart, Technik, Gadgets und Fashion. Zusammengetragen und aufgeschrieben vom Blogger Jens Christian Mahnke aus Wuppertal.

Copyright © 2007-2019 Atomlabor Blog, All Rights Reserved. | CC BY-NC-SA 3.0 DE | Atomlabor Blog c/o Jens Mahnke - Am Jagdhaus 70 - 42113 Wuppertal - Germany | Mit viel ♡ aus Wuppertal und Wordpress Free

#WERBUNG und Kooperationen werden bei mir natürlich als solche im Beitrag gekennzeichnet.