CURSE - WAFFEN | Ein Film in 14 Episoden inspiriert vom Album ‘Die Farbe von Wasser‘ - Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog

CURSE - WAFFEN | Ein Film in 14 Episoden inspiriert vom Album ‘Die Farbe von Wasser‘

CURSE - WAFFEN |  Ein Film in 14 Episoden inspiriert vom Album ‘Die Farbe von Wasser‘

CURSE - WAFFEN | 
Ein Film in 14 Episoden inspiriert vom Album "Die Farbe von Wasser" 

Im letzten Jahr war ich auf dem Konzert von Curse. Es war ein richtig gutes Konzert, viel Bier, viel Spaß, aber auch Tiefgang. Tiefgang deshalb, weil das Urgestein des Deutschrap es immer noch drauf hat und keine platten Attitüden von sich gibt, sondern bedachte Worte mit Herz und Verstand. 

Es ist eine andere Art von Rap, kein Partyrap, kein Gangsta-Shizzle, nein, es sind beseelte Texte aus und um das Leben des Michael Sebastian Kurth aus Minden. Ein sehr reflektierter Mensch, der Meditation nicht nur zur Selbstfindung praktiziert, der HipHop lebt. Auf der "Die Farbe von Wasser" Tour 2018 hat er gezeigt wie es funktioniert und sein siebtes Studioalbum ist auch direkt auf Platz 2 der Charts hochgeschossen. Ich lege das Vinyl echt sehr gerne auf - es steckt viel Wahrheit drin. 

Wir haben 14 Musikvideos, 14 Geschichten und Songs zusammengetragen zu einer großen Geschichte mit vielen kleinen Momenten. Endlich könnt ihr alles in der Gesamtheit sehen. 

Doch der Rapper hat auch noch mehr Seiten, so ist er Bestseller- Buchautor, Podcaster und hat nun einen dokumentarischen Film über sich und sein Leben veröffentlicht. I Like.




Regie: Anne Spille
Schnitt: Max Kähni
Executive Producer: Curse & Sarah Desai
Musikvideos: Mikis Fontagnier, Dominik Braz Bittrich / verb.wide.web, Leonel Ruben, Anthony Molina & Adam Janisch / Bears Calling

via Can
CURSE - WAFFEN |  Ein Film in 14 Episoden inspiriert vom Album ‘Die Farbe von Wasser‘

Teile den Beitrag gerne mit deinen Freunden und Kollegen.

Supporte mich monatlich mit einem kleinen Beitrag, damit ich auch in Zukunft weitere coole Projekte umsetzen kann. Bloggen benötigt Zeit, Geduld, Recherche und natürlich auch Geld. Da Werbeeinnahmen aktuell immer weniger werden, benötige ich Support von dir als Leser.

Drücke einfach auf das Atomlabor Logo auf der rechten Seite unter [Unterstützen!] und mach´ mit.

Keine Kommentare