AFEW UND DER JAPAN TAG – RISE OF THE KOI COLLECTION - Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog

AFEW UND DER JAPAN TAG – RISE OF THE KOI COLLECTION

AFEW UND DER JAPAN TAG – RISE OF THE KOI COLLECTION

AFEW. Japan-Tag. Düsseldorf. Koi.

Es ist fast schon so traditionell, wie der Japan-Tag selbst – im Mai hat unser Lieblings-Sneakerstore immer etwas ganz Besonderes geplant. Dieses Jahr dreht es sich wieder um ihren bislang wohl größten Erfolg, den Koi, den sie damals mit Asics zusammen released und ein Campout von bisher unbekanntem Ausmaß geschaffen haben. Die Leute sind regelrecht durchgedreht, sogar TV-Sender kamen vorbei, um Camper und die Store-Owner zu interviewen. Kein Wunder, gilt der Schuh noch immer als einer der schönsten und begehrtesten Gel Lyte III aller Zeiten. 
Und nachdem die Mädels und Jungs vom Rhein letztes Jahr in Kooperation mit Heimplanet schon tolle Rucksäcke und Caps mit dem sogenannten Koi-Camo versehen haben, folgt nun die eigene Kollektion, die am 20.Mai 2017 mit einer großen Party Instore unter dem Namen „Rise of the Koi" released wird.
Zugegeben, richtig viel Info haben wir noch nicht, aber es wird folgende Teile geben: einen super dicken, weißen Hoody, zwei Premium Shirts, eine cleane und komplett schwarze Denim Coaches Jacket sowie einen Neck Gaiter – denn der nächste Herbst kommt bestimmt. Fotos der Kollektion? Fehlanzeige. Aber AFEW wäre nicht AFEW, wenn sie sich nicht etwas ganz Besonderes ausgedacht hätten. Zusammen mit dem holländischen Künstler KWILLS, der schon öfters für AFEW aktiv war, haben sie die Kollektion in ein Manga-Lookbook gepackt. Und so schließt sich auch wieder der Kreis zum Japan-Tag, der die japanische Kultur feiert. 

Das Lookbook können wir euch natürlich unmöglich vorenthalten. Viel Spaß damit.
Wir sehen uns am 20. Mai 2017 bei AFEW.











AFEW UND DER JAPAN TAG – RISE OF THE KOI COLLECTION

Teile den Beitrag gerne mit deinen Freunden und Kollegen.

Supporte mich monatlich mit einem kleinen Beitrag, damit ich auch in Zukunft weitere coole Projekte umsetzen kann. Bloggen benötigt Zeit, Geduld, Recherche und natürlich auch Geld. Da Werbeeinnahmen aktuell immer weniger werden, benötige ich Support von dir als Leser.

Drücke einfach auf das Atomlabor Logo auf der rechten Seite unter [Unterstützen!] und mach´ mit.

Keine Kommentare