Dank Siri kann man nun mit PayPal noch einfacher Geld senden | Webtipp und Anleitung | Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog

Dank Siri kann man nun mit PayPal noch einfacher Geld senden | Webtipp und Anleitung

Montag, November 28, 2016

'Hey Siri, sende fünf Euro an Janice mit PayPal'

'Hey Siri, sende fünf Euro an Janice mit PayPal'

ᵂᴱᴮᵀᴵᴾᴾ ⁻ ᵂᴱᴿᴮᵁᴺᴳ 
PayPal ist das Zahlsystem und Firmenkonto meiner Wahl. Denn wenn es um schnellen Geldtransfer geht, Ein- und Auszahlungen über Kontinente hinweg oder einfach mal nur schnell seine Außenstände beim Kumpel zu begleichen, dann greife ich zum Smartphone und schiebe einfach Geld durch die Gegend. Dass PayPal den Sprung vom Micropayment-Anbieter zum vollwertigen Online-Bezahlsystem geschafft hat, sollte ja hinlänglich bekannt sein und in meinem Freundes- und Bekanntenkreis nutzen die Meisten auch diesen Dienst.
Es ist einfach, sicher und schnell.


Geld senden mit PayPal und Siri - das freshe Update. 

Ein PayPal-Konto ist ein virtuelles Konto, mit dem man echtes Geld überweisen und natürlich auch entgegen nehmen kann. Gerade jetzt vor Weihnachten ist die Integration des Apple Sprachassistenten in PayPal ein absoluter Mehrwert und ist nun in 30 Ländern und verschiedenen Sprachen verfügbar.

Kaufe ich zum Beispiel Vinyl, dann auch gerne mal aus dem Ausland und da bietet mir der Dienst nicht nur einen Käuferschutz und eine tagesaktuelle Wechselkursumrechnung, sondern auch eine möglichst einfach Art des Bezahlens. Dank der aktuellen Integration von Siri, kann man nun mit PayPal noch komfortabler unter iOS-Geräten bezahlen. So kann ich nun am iPhone oder iPad mal eben Geld per Sprachanweisung avisieren. 



Per Sprachanweisung, Geld überweisen. Die neue PayPal-Funktion und iOS 10 machen es möglich.


Wie das Ganze funktioniert erkläre hier. 
Das Feature muss nämlich zuerst in den Siri Einstellungen auf dem iPhone oder iPad und der PayPal-App aktiviert werden. Klingt jetzt super kompliziert, ist es aber überhaupt nicht und in 2 Minuten erledigt. Danach kann man dann, ohne viel zu tippen, Geld transferieren und ein- / anfordern. Smartphones aus dem Hause Apple, ab dem iPhone 5s, sind dann in der Lage per Sprachbefehl zu agieren. Denn die iPhones haben einen Fingerabdrucksensor und Touch-ID muss zur Sicherheit nun mal aktiviert sein. Das macht man übrigens, in dem man in der PayPal-App rechts oben auf das Rädchen-Symbol tippt. Auf dem folgenden Bildschirm auf "Login und Sicherheit" tippt und Touch-ID aktiviert, sofern das noch nicht geschehen ist.

Safety first, gerade wenn es um Geld geht.

So benötigt eine PayPal-App also auch Zugriffsrechte auf Deine Kontakte um dann per Sprachbefehl "Sende 40 Euro mit PayPal an Stefan für den Whisky-Abend", ausführen zu können. 

Anfordern kannst Du natürlich auch. Wenn Du also noch Geld von jemanden bekommen solltest, dann sagst Du Siri einfach "Fordere mit PayPal 20 Euro von Lars an". Hach easy.

Die Schritt für Schritt Anleitung habe ich Dir direkt mal mit Fotos erklärt:

PayPal in den Siri Einstellungen freischalten
Ich gehe jetzt mal davon aus, dass Du Siri schon aktiviert hast. Dann gehst Du im iPhone unter Einstellungen auf Siri und App-Support. Dort kannst Du auswählen welche App mit Siri zusammenarbeiten darf. PayPal darf das jetzt, wenn Du den Schieber auf grün setzt. Sollte PayPal nicht vorhanden sein, dann schau mal nach ob Du schon das neue Update über den App-Store eingespielt hast.
Telefonkontakte freigeben
Wenn man jetzt die Funktion über Siri zum ersten Mal ausprobiert, dann möchte PayPal auf Deine Kontakte zugreifen - das muss auch sein, denn sonst kann PayPal ja nicht erkennen, wer das Geld bekommen soll. Also drückst Du da auf OK und dann erscheint diese Abfrage auch in Zukunft nicht mehr.
Touch-ID freigeben
So Freunde, jetzt geht es um die Sicherheit - denn wenn man beim Banking einfach und safe arbeiten will, dann hat man in der PayPal-App vorher seine Touch-ID Freigabe eingestellt. Nach meinem Zahlaufruf in Siri wird also die Touch-ID Aufforderung erscheinen und ich halte meinen Finger auf den Fingerabdruckscanner des Handys.
Bezahlen 

Alles klar, jetzt wird der Vorgang nur beim ersten Mal in der PayPal-App fortgesetzt und ich klicke auf PayPal öffnen.


Später wird der Vorgang immer komplett in Siri umgesetzt und "Überprüfen und Senden" taucht dort auf. Die App wird dann nicht gestartet. Cool. 


Und siehe da, ich befinde mich direkt auf der Überweisungs-Seite und die 5 Euro sind inkl. Empfänger schon eingegeben bzw. wurden ja von mir eingesprochen. Kontrolle ist alles und so kann ich jetzt entweder direkt auf "Jetzt senden" klicken oder vorher noch eine Nachricht einpflegen. Das war es auch schon. 

Wenn man Geld anfordern möchte, dann ist das noch einfacher. Das Foto sagt eigentlich schon alles. 
Egal, ob es um das Teilen der Rechnung für den Restaurantbesuch mit Freunden, das Sammeln von Geld für ein gemeinsames Geschenk oder das Leihen von kleinen Geldbeträgen an Freunde und Familie geht – Geld senden mit PayPal ist einfach total praktisch. Besonders gern wird hierfür die PayPal-App genutzt: Einfach in der App auf "Senden" klicken, die E-Mail-Adresse des Empfängers sowie den gewünschten Betrag eingeben, überprüfen und senden. 

Dank Siri wird das Senden von Geld jetzt noch komfortabler. 
Cooler Move von PayPal.

Mehr Infos dazu findest Du wie immer direkt beim Hersteller:
PayPal.de


Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit PayPal

Miele Blizzard - Der erste beutellose Staubsauger von Miele: Blizzard CX1!

Netzwerk / Partner

Unruly


VICE


DJINNS



3M


VSCO Logo

Feed und Ethik


Feed abonnieren

Atomlabor Blog, ist einer der angesagtesten Lifestyle Blogs in der deutschen Blogosphäre.


Klicke oben auf den kleinen grünen Button und bleibe mit deinem Feedreader mit uns verbunden.


Seit 2007 gibt es jeden Tag neue tolle Dinge aus der Welt der Fashion, Musik, Gadgets und Webtrash bei uns zu entdecken.


Mit anderen Worten: Hohe Blog Qualität seit über 10 Jahren - Bäääm.