Atomlabor MegaMusikRoundUp - Snoop Dogg x Anti Social Media x MATOMA x My Secret Playground x BLONDE x Professor P and DJ Akilles x Jedi Mind Trick x MoTrip x Keno x Ibrahim Lässing x Pumpkin and Vin’S da Cuero x BadBadNotGood x ComixXx | Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog

Atomlabor MegaMusikRoundUp - Snoop Dogg x Anti Social Media x MATOMA x My Secret Playground x BLONDE x Professor P and DJ Akilles x Jedi Mind Trick x MoTrip x Keno x Ibrahim Lässing x Pumpkin and Vin’S da Cuero x BadBadNotGood x ComixXx

Mittwoch, Mai 13, 2015

Atomlabor MegaMusikRoundUp - Snoop Dogg x Anti Social Media x MATOMA x My Secret Playground x BLONDE x Professor P and DJ Akilles x Jedi Mind Trick x MoTrip x Keno x Ibrahim Lässing x Pumpkin and Vin’S da Cuero x  BadBadNotGood x ComixXx

Das Atomlabor MegaMusikRoundUp im Mai

Na, ist mal wieder Zeit für ein Atomlabor MusikRoundUp - einem MegaMusikRoundUp.
Neuster und interessanter Stuff aus der Welt des fürs Ohr bestimmten Wellenbereichs. Wir haben da wieder so einige "Schmankerl" für Euch rausgepickt und die sollen ja nicht nur in unseren Bookmarks und Email-Eingängen verhungern - also dreht die Boxen auf und genießt es - denn wir bringen Sommer-Sound zu Euch.



Snoop Dogg - Bush

Anwärter auf das Sommer-Album ist Snoop, der jetzt wieder ein Dogg ist und zusammen mit Pharrell Williams ( als Produzent ) ein klasse Disco-Funk Album mit bekannten Größen strickte - sehr smooth und tanzbar - wir haben es mal für Euch als Spotify-Player eingebunden - das Album kann so kostenlos über den Webbrowser am Rechner gehört werden.




Anti Social Media

Wo Snoop sanfte Sommer-Hits rappte bzw. eher sang, haben wir noch ein wenig Pop-Rock aus Dänemark am Start. Anti Social Media sind ein nettes Rezept für den perfekten Sommer. Die dänische Pop-Rock Band wird, pünktlich vor dem Beginn des Eurovision Song Contests, am 15. Mai ihre Debüt EP veröffentlichen und hier kommt der Song "The Way You Are" - sehr gefällig.





MATOMA



Wir bleiben in skandinavischen Gefilden und ziehen von dort Tropical House ins Atomlabor.
Denn Matoma hat sich einen Namen in der Tropical House Szene gemacht. Als Musikproduzent, Pianist und DJ aus Norwegen, liebt er es, elektronische Musik mit groovigem Bass, Perkussion und Synthesizer zu komponieren. Die Liebe zur Musik mit großem dynamischem Druck ist ein Muss genauso wie eine Produktion mit Seele und Leidenschaft. Es ist wichtig, eine Atmosphäre durchdrungen mit guter Stimmung und warmen Töne zu schaffen.

Seine offiziellen Remixe für Künstler wie Enrique Iglesias, Imagine Dragons, Tegan & Sara, Truls und Marit Larsen ebneten ihm den Weg nach oben. Doch auch seine hervorragend produzierten, inoffiziellen Mashups und Remixe für Größen wie Eminem, Jay-Z, Ludacris, Jessie J, Maroon 5 oder Axwell werden weltweit euphorisch gefeiert. Allem voran seine Neubearbeitung des B.I.G.-Klassikers „Want That Old Thing Back“, die in kürzester Zeit an der Spitze der Hypemachine Charts landete.

MATOMA & THE NOTORIOUS B.I.G. feat. JA RULE & RALPH TRESCANT “OLD THING BACK”




My Secret Playground


Florian Herzberg von My Secret Session (Berlin) hat noch ein DeepHouse Mixtape für Euch veröffentlicht, da sein Playground am 18. Juli nach Hamburg kommt ist es ein guter Einstieg. In seinen Sessions hat er immer wieder interessante neue Künstler im "Haus am See" in Berlin am Start.





BLONDE "ALL CRIED OUT"



Adam Engfield & Jacob Manson aka BLONDE lernten sich erstmals online über Englefields einflussreichen und stetig wachsenden YouTube-Kanal Eton Messy kennen, der mittlerweile circa 300.000 Abonnenten sowie über 56 Millionen Views zählt. Ihre erste gemeinsame Veröffentlichung, der ausgefallene House-Track „Talk To You“, schlug ein bevor sich die beiden überhaupt persönlich begegnet waren.

Ihre ersten beiden über FFRR veröffentlichten Tracks – „Foolish“ und „Higher Ground“ – gelangten On-Air schnell in Dauerrotation und erreichten Platz #1 der Hype Machine Charts, mit bislang über 6 Millionen Plays auf SoundCloud. Bereits im letzten Sommer zeigte sich das Duo mit seinen Sets auf renommierten Festivals wie dem Glastonbury, dem Wireless, dem Global Gathering, der Secret Garden Party und dem Creamfields stets von seiner besten Seite und begab sich im vergangenen Herbst auf restlos ausverkaufte Eton Messy-Tour durchs Vereinte Königreich.




Professor P & DJ Akilles 



Ich kann Euch nicht erklären warum es in diese Monat so nordisch ausfällt, aber hier kommt der nächste Track aus Skandinavien, diesmal aus Schweden. Professor P & DJ Akilles "Never Let You Go" - das Video ist recht angenehm umgesetzt und ab der 40. Sekunde geht es soulig ab.




Jedi Mind Trick

Die Indie-Rap Altherren Jedi Mind Tricks haben sich für „The Thief and the Fallen“ nach vier Jahren wieder zusammen gefunden und ließen sich hierfür von den Werken des Fantasy und Horror Autors Clive Barker inspirieren. Das Album wird am 29.05.2015 über Enemy Soil, im Vertrieb von Membran erscheinen. Das düstere Musikvideo Deathless Light haben wir hier für Euch, bestimmt kein Sommertrack, aber es hat auf jeden Fall etwas und die Homepage ist wieder richtig cool gemacht worden.





MoTrip

Wenn Rap Fans hierzulande in den letzten Jahren eine Platte herbeigesehnt haben, dann ist es mit ziemlicher Sicherheit das neue Album von MoTrip. Zugegeben, nicht unbedingt ein Atomlabor Fav, aber wir wissen ja das einige unter Euch darauf stehen und werden es Euch nicht vorenthalten. Drei Jahre nach seinem Debüt "Embryo", das den 27-jährigen Aachener binnen kürzester Zeit von der nächsten großen HipHop-Hoffnung zu einem der wichtigsten und meistgeachteten Rapper der Szene machte, erscheint jetzt endlich der Nachfolger Mama. Drei Jahre - insbesondere heute, wo Rapper am laufenden Band mit Schnellschüssen in Albumform abkassieren und durch ständige Selbstinszenierung von sich Reden machen wollen, ist das eine lange Zeit. Eine lange Zeit, in der im Leben von MoTrip viel passiert ist. Ach laberlaber, hört ins neue Video rein, das geht aus unserer Sicht klar.
Das Album "Mama" gibt es dann am 19.06.



Keno
Credit: Maxi Baier
Wo wir beim Deutsch-Rap sind, haben wir jemanden der uns echt besser als MoTrip gefällt und sind auf Eure Meinung gespannt. Der Münchener Allround-MC Keno veröffentlicht über Showdown Records im Spätsommer sein Solo-Debüt "Paradajz Lost". Am 29. Mai stellt er das Konzeptalbum zum ersten Mal live und in voller Länge vor. Zusammen mit den Tribes of Jizu lädt er in den "Milla Club" in München ein. Wir haben den Titeltrack des Albums "Paradajz Lost" hier für Euch.



Bisher ist Keno vor allem als Moop Mama-Frontmann sowie Gründungsmitglied von Creme Fresh in Erscheinung getreten. Auf "Paradajz Lost" präsentiert er sich nun als Solo-Künstler. Auf zehn nachdenklichen und gesellschaftskritischen Anspielstationen steht das Thema des "verlorenen Paradieses" im Vordergrund. Die Ideen zu den Songs entstanden auf zwei Reisen Kenos Richtung Orient und die Beats basieren alle auf türkischen Samples des Anadolu Rock der 60er und 70er. Die bekanntesten Künstler dieser Zeit waren Erkin Koray sowie Barış Manço und seine Band Kurtalan Ekspress (u. a. mit Murat Ses). Sie standen mit ihren Songs Pate für Kenos genreübergreifenden HipHop-Entwurf, der fast ein halbes Jahrhundert und sogar kontinentale Grenzen hinter sich lässt.




Ibrahim Lässing

Als super interessanter Neueinsteiger im Musikbiz haben wir noch Ibrahim Lässing auf der Kette, Loser Rock, Indie Pop-Rock vom Feinsten. Übers Label "Fett Music" kam sein Album "Kaugummiautomat" inkl. Feuerzeug ins Atomlabor - wer kennt sie nicht die Brandlöcher in den alten Automaten um an den iIhalt zu kommen, schöne PR-Idee und was sollen wir Euch schreiben - wer auf dieses Genre steht, der wird die Songs lieben und wir feiern dieses Album auch. Bei seinem ersten Konzert hatte er direkt mal Udo Lindenbergs Panikpreis abgeräumt und das kraftvolle Sommerstartlied "Der erste heiße Tag im Jahr" geht mächtig nach vorne. Anhören und gut finden - wir haben für Euch mal das komplette Album im Atomlabor-Stream.





Pumpkin & Vin’S da Cuero


Ab nach Frankreich, denn wir hatten Post vom Electro Boom Bap Duet Pumpkin & Vin’S da Cuero bekommen. Denn am 18. Mai kommt das neue Album Peinture Fraîche raus und da mischt u.a. auch unser Buddy 20syl von C2C und Hocus Pocus mit.





BadBadNotGood



Mit "Sour Soul" kündigt sich ein schon jetzt von Kritikern gefeiertes Album des kanadischen Jazz / Hip Hop Trios BadBadNotGood in Zusammenarbeit mit Wu-Tang Mitglied Ghostface Killah an. Das Album wird am 22.05.2015 über Lex Records im Vertrieb von ADA / Warner erscheinen.

BadBadNotGood ließ sich bei der Arbeit an „Sour Soul“ von Musik der 60er und 70er Jahre inspirieren und bediente sich an Aufnahme und Produktions Techniken der Ära. Hierbei konzentrierten sie sich auf live Aufnahmen musikalischer Instrumente, anstatt mit Samples zu arbeiten. Das Resultat daraus ist ein dramatischer und bildhafter musikalischer Hintergrund für Ghostface Killah’s lebhafte Erzählkunst. "Sour Soul“ wird schon jetzt von amerikanischen Medien als eines der besten Alben des Jahres gehandelt. Neben Ghostface sind auf dem Album auch Danny Brown, Elzhi (ehemals Slum Village), Tree und DOOM zu hören. Geht sowas von klar.





ComixXx
Credits: Ben Wolf
Sebastian Damerius ist 1980 in Bad Moskau, direkt an der polnischen Grenze geboren. Als Sohn eines Schauspielers und Musikers wird der kleine Sebastian schon früh in die musische Richtung erzogen und avanciert bereits im zarten Jugendalter zum lokalen Scratchhelden hinter den Plattentellern. 
Später widmet er sich den bildenden Künsten und studiert Mediengestaltung in Weimar. Als er dann hier Marlow kennen lernt wird ihm schnell klar, dass es doch die Musik ist, mit der er seiner Kreativität Ausdruck verleihen will. Zusammen mit seinem Mentor Marlow veröffentlicht er dann auch seine erste Platte "Quiet“ auf Moonharbour. Weitere gemeinsame Produktionen folgen, die auch weit über die Grenzen Thüringens hinweg Beachtung finden (z.B. bei einem gewissen DJ Hell). 

Konsequenterweise zieht es Damerius bald ins Mekka der elektronischen Tanzmusik, nach Berlin. Hier arbeitet er zusammen mit Knixx an regelrechten Popsongs, von denen „Drop The Bomb“ in die Heavy Rotation-Liste von der Radiostation Fritz aufgenommen wird. Der nächste große Schritt seiner Karriere folgt mit dem Versand einer Demo-CD an Sonar Kollektiv-A&R-Manager Alex Barck.

Denn dieser ist derart begeistert von Damerius' Produktionsskills, dass er ComixXx nicht nur für Sonar Kollektiv signt, sondern auch gleich beschliesst die nächsten Monate zusammen mit Sebastian im Studio zu verbringen und dessen Solo-Debutalbum aufzunehmen. 

Diese fruchtvolle Zusammenarbeit wirft gleich noch verschiedenste Remixes ab – für Erlend Oye, Sonzera, Pito und Jazzanova. 



Mitte 2015 wird nun das Debut von ComixXx erscheinen. Zu seinen eigenen Arbeiten ist er natürlich noch als DJ aktiv und hat hier einen schönen HipHop Klassik Mix parat. Also ComixXx solltet Ihr auf jeden Fall auf der Kette haben.


Netzwerk / Partner

Unruly


VICE


DJINNS



3M

Feed und Ethik



Atomlabor Blog, ist einer der angesagtesten Lifestyle Blogs in der deutschen Blogosphäre.


Klicke oben auf den kleinen grünen Button und bleibe mit deinem Feedreader mit uns verbunden.


Seit 2007 gibt es jeden Tag neue tolle Dinge aus der Welt der Fashion, Musik, Gadgets und Webtrash bei uns zu entdecken.


Mit anderen Worten: Hohe Qualität seit 10 Jahren - Bäääm.