Alcatel Move Time, Amazon Echo, das Honor 6x und ein kleiner Rant | Atomlabor on Tour | Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog

Alcatel Move Time, Amazon Echo, das Honor 6x und ein kleiner Rant | Atomlabor on Tour

Freitag, Januar 13, 2017

Was gibt es neues im Atomlabor Blog, Jens Mahnke? Ausblick auf neue Themen.

Was gibt es neues im Atomlabor Blog, Jens Mahnke? 

ᴵᴺ ᴷᴼᴼᴾᴱᴿᴬᵀᴵᴼᴺ 
Ist gibt wieder neue Dinge im Atomlabor, welche sukzessive ausprobiert oder nenne es getestet werden. Es geht um die Alltagstauglichkeit um den Style und um den Spaß an den Dingen. Wie angedeutet, sind die Produkte gerade noch bei uns in der "Testphase" und die Beiträge folgen demnächst, also betrachte diesen Beitrag als Teaser für kommendes. 

Alcatel Move Time Track & Talk


Unter anderem hat Alcatel zum Beispiel eine "Smartwatch für Kids*" am Start. Ein Smart-Device, welches dem Kind nicht nur die Zeit verrät, sondern den Eltern auch den Aufenthaltsort und die Möglichkeit gibt, eine Kommunikation mit dem Kind über das mobile Netz zu führen. Auf den ersten Blickt macht die Uhr namens "Move Time" , aus dem Hause TCL schon eine gute Figur. 



Chris von Hypesrus hat auch schon ein paar Bilder parat, dann kannst Du Dir schon mal ein genaueres Bild von dem Produkt machen. Als Familienvater ist so ein Thema für mich nämlich sehr interessant - ob man es dann braucht und wirklich effektiv benutzt, wird sich zeigen. 


Amazon Echo 


Den Amazon Alexa Echo
Assistenten haben wir schon 4 Wochen im Atomlabor als Testgerät gehabt, heute kommt dann das Finale-Gerät für einen Langzeittest. Überzeugen konnte es schon mal, was die Smarthome-Steuerung anbelangt. Die nächsten Wochen, werde ich dazu dann noch mal gezielt auf das Thema eingehen. 


Ich muss da nämlich noch eine Sache im Vorfeld abklären, denn ich vermute eine interessante Zusammenarbeit zwischen diesem Smart-Assistenten und einer coolen Sache fürs Haus (Thema Robotik). Also abwarten - ich habe da wie gesagt eine Vermutung. 

Honor 6x - Atomlabor on Tour in Düsseldorf. 

Das beste Smartphone unter 250€  ist wahrscheinlich das Honor 6x

Am Montag war ich dann auf der 
Honor Deutschland Roadshow in Düsseldorf unterwegs und habe ein Testgerät des aktuell mit großem Erfolg auf der CES in Las Vegas gelaunchtem Honor 6x* ins Atomlabor geholt. Das Treffen mit anschließendem Kinoabend (Assassin's Creed) war sehr amüsant. Der Film übrigens auch - Popkorn-Kino halt. 

Wir trafen uns mit den Marketingverantwortlichen von Huawei / Honor, zur Communitypflege, in einem Restaurant in Düsseldorf. Das Ziel: Ein wenig über das neue Handset zu erfahren und uns auszutauschen.


Mein Kumpel André hat mich begleitet, da wir noch ein Videoportrait umsetzen und noch ein paar Projekte ab- und ausarbeiten wollen. Als "Außenstehender" analysiert man ja gerne solche Events und das kann André treffend. So haben wir auch direkt wieder unsere Erfahrungen mit unterschiedlichen Menschen gemacht und für uns ein interessantes Thema angeschnitten, welches aktuell überall im Netz und auch IRL zu beobachten ist - Social und Kommunikation ist trotz Treffen eher in einer Bubble und wird nicht aktiv gelebt.


Erstmal zurück zum Gerät und dann muss ich das Thema Transparenz und Kommunikation nochmal aufgreifen.

Das Honor 6x, ein Testbeitrag wird folgen, macht auf jeden Fall einen sehr guten ersten Eindruck und ich kann die Begeisterung der Presse gut nachvollziehen. Bei der Ausstattung und einem Kampfpreis von 249,- Euro, gibt es aktuell in der Preisklasse kein besseres Smartphone - auf jeden Fall nicht mit Dual KameraAber wie gesagt, dazu gibt es später einen dezidierten Beitrag mit meiner finalen Einschätzung. Du kannst ja schon mal auf die Homepage von Honor schauen: hihonor.com


Also zurück zum "Treffen", es waren mal wieder viele Tech-Blogger, Pressemenschen und selbsternannte Influencer am Start. Auch wenn mir oft gesagt wird, ich würde auch einer sein empfinde ich das Wort "Influencer" eher als Unwort. Ich will ja keinen Beeinflussen, sondern zeige Dinge die ich persönlich interessant finden und die ich zum größten Teil auch nutze. Ich selektiere auch sehr stark im Vorfeld - Du glaubst ja gar nicht was so alles für schräge Anfrage an einem Tag per Mail und auch Telefon eintrudeln. 

Was bei so einem Treffen mit vermeintlich Gleichgesinnten auffällt: Jeder bleibt irgendwie bei so einem Treffen in seiner kleinen Gruppe und spricht nur mit "seinen Leuten". Wie schade eigentlich, es sollte doch um einen Austausch gehen um unsere Leser, also Dich zu informieren und zu unterhalten um das Bündeln von Synergien. Das findet aber in der Regel selten statt, da jeder scheinbar ein Einzelkämpfer ist und etwas vom großen Kuchen abbekommen möchte. Wie sinnig für so ein Treffen ^^.


Ein wenig proaktiv habe ich dann diese Runde mal ein wenig mit der Unterstützung Andrés aufgebrochen und auch amüsiert festgestellt wie das Marketing- und Finanzkonzept von Instagramerinnen aussieht und funktioniert. Stichwort "Bikini-Effekt" und "Rich Kids of Instagram"... wir lachen immer noch, aber das Konzept scheint ja zu funktionieren.

Ein paar spitze Fragen in Richtung der erfolgreichen Instagramerin konnte ich mir nicht verkneifen, halte ich das gesamte Konzept dieser "Influencer" doch für sehr fragwürdig was die Transparenz und Authentizität anbelangt. Schade eigentlich, denn Werbung kann man kennzeichnen (kennt ihr ja von uns) und nur mit Marken kooperieren, welche man auch wirklich nutz, liebt und lebt. Nur mal so als Einwurf - you´ll know. 

Irgendwie konnte ich mit des Eindrucks nicht erwehren, dass einige der "Teilnehmer" denken, man kann die Testgeräte einfach behalten. Vielleicht täusche ich mich da, aber so kam es für mich rüber. Auch wie man nur durch bloße Anwesenheit, ohne Output diesem Treffen beiwohnen kann irritiert mich massiv und ist auch kein Sample-Seeding wert. Hier ist es mir/uns mal wieder sehr extrem aufgefallen. Das muss sich wirklich mal langsam wieder ändern. Wo ist die Ehrlichkeit hin? 

Ein passendes Video zum Thema Influencer und Transparenz, gerade im Rahmen von Instagram, habe ich hier auch noch eingebunden ... Was die Transparenz anbelangt darf man uns nämlich jederzeit Fragen zum Blog stellen. Aktuelle Smartphones im Atomlabor sind zur Zeit von Alcatel, Yotaphone und Honor, um nur mal ein paar Marken zu nennen welche uns aktuell im Mobilfunkbereich Spaß machen. Bei vielen "Influencern" weiß ich, das sie Produkte teilweise nicht nutzen sondern nur vor die Kamera und danach die Hand aufhalten. Sei also als Leser kritisch und hinterfrage die Beiträge. 


Des Weiteren stehen noch Themen wie Haushaltsputz, neue Musikrezensionen, Drink-Trends für 2017, Kamera-Updates und vieles mehr an. Seid also gespannt - gerne könnt Ihr zum Thema Authentizität und Transparenz ein Kommentar schreiben. Eure Meinung ist uns nämlich wichtig.


*Dieser Beitrag enthält übrigens Amazon Ref Links. Wenn Dir ein Produkt gefällt und Du es kaufen möchtest, dann erhalten wir dafür eine Provision - Du bezahlst aber nur den normalen Preis. Supporte das Atomlabor könnten wir es nennen. 

 

 

 

Netzwerk / Partner

Unruly


VICE


DJINNS



3M


VSCO Logo

Feed und Ethik



Atomlabor Blog, ist einer der angesagtesten Lifestyle Blogs in der deutschen Blogosphäre.


Klicke oben auf den kleinen grünen Button und bleibe mit deinem Feedreader mit uns verbunden.


Seit 2007 gibt es jeden Tag neue tolle Dinge aus der Welt der Fashion, Musik, Gadgets und Webtrash bei uns zu entdecken.


Mit anderen Worten: Hohe Qualität seit 10 Jahren - Bäääm.