Fotoexperiment: Wie man mit einem kleinen Trick, mit 6 Fotografen zu 6 komplett unterschiedlichen Portraits kommt | Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog

Fotoexperiment: Wie man mit einem kleinen Trick, mit 6 Fotografen zu 6 komplett unterschiedlichen Portraits kommt

Sonntag, November 08, 2015


THE LAB DECOY: Shoot outside your comfort zone.

A portrait session with a twist.

Gib sechs Fotografen die Aufgabe ein Portrait zu shooten und Du bekommst ( mit einem kleinen Trick ) sechst beeindruckend unterschiedliche Portraits präsentiert.

Das Canon Lab hat sich für das Experiment eine interessante Aufgabe ausgedacht: 

Man bittet die Fotografen einzeln ins Set und gibt Ihnen unterschiedliche Informationen über die Person. Der Protagonist heißt Michael und ist vermeintlich einmal ein Self-Made-Millionär, dann ein Fischer bis hin zum trockenen Alkoholiker. In Wirklichkeit ist er aber nichts von alledem. So gehen die Fotografen sehr unterschiedlich, mit ihrem vermeintlichen Vorwissen über das Model, an die Porträtierung der Person heran.

Die Fotografen, haben ihre eigene Perspektive, ihre eigene Ansicht, ihre eigene Ästhetik mit einer ausgedachten Vorgeschichte umzusetzen. Interessant ist, wie unterschiedlich der Portraitierte rüberkommt. Mal freundlich im FullFace, mal locker im Sessel... 

Man erkennt das der Fotograf das Bild formt und nicht das Motiv das Bild bestimmt.


Das komplette Experiment wurde schön mit der Kamera verfolgt und dokumentiert. 
Schöne Idee, welche nicht nur uns , sondern auch die Fotografen beeindruckt.


via shutterbug

Sehenswert | Mercedes-Benz - A Guide to Growing Up

Netzwerk / Partner

Unruly


VICE


DJINNS



3M


VSCO Logo

Feed und Ethik



Atomlabor Blog, ist einer der angesagtesten Lifestyle Blogs in der deutschen Blogosphäre.


Klicke oben auf den kleinen grünen Button und bleibe mit deinem Feedreader mit uns verbunden.


Seit 2007 gibt es jeden Tag neue tolle Dinge aus der Welt der Fashion, Musik, Gadgets und Webtrash bei uns zu entdecken.


Mit anderen Worten: Hohe Blog Qualität seit über 10 Jahren - Bäääm.