Courvoisier - The Toast of Paris | Atomlabor on Tour - Ein Cognac Tasting | Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog

Courvoisier - The Toast of Paris | Atomlabor on Tour - Ein Cognac Tasting

Montag, Oktober 19, 2015

Courvoisier - The Toast of Paris | Atomlabor on Tour - Ein Cognac Recap

Wir vom Atomlabor waren mal wieder on tour. Diesmal auf einem Cognac-Tasting im QVEST-Hotel in Köln.

"Ein Cognac-Tasting?? Sind wir dafür nicht noch ein bisschen jung?" 

so mein erster Gedanke; verbinde ich doch mit Cognac eher die Generation unserer Groß- (oder sogar Urgroß-) eltern. Die Oma, die es sich im Ohrensessel mit einem Glas Cognac vor dem Kamin gemütlich macht...

Aber gut, die Einladung von Courvoisier Cognac Deutschland versprach einen "glamourösen Abend mit klassischen Cocktails und köstlichem Fingerfood", das lässt man sich ja nicht entgehen. ;-)

Ein Babysitter für unsere Jungs war schnell gefunden und nach dem Entschluss mal wieder den ÖPNV zu benutzen, um nach Köln (und wieder zurück!) zu kommen, konnten wir uns voll und ganz auf den Abend und den Cognac konzentrieren.

Nach einer zwanzig minütigen Verspätung (hatte ich erwähnt, dass wir mit Bus und Bahn unterwegs waren... !?) kamen wir im QVEST- Hotel an. Der erste Eindruck: Wow! Wirklich ein atemberaubendes Ambiente.

Der Empfang fand im Obergeschoss statt. Zur Begrüßung gab es den ersten Cocktail:
Courvoisier Cognac mit Ginger Ale und Orangenscheiben.
Nicht ganz mein Fall, aber weniger Cognac-lastig als ich erwartet hatte.

Der Abend begann mit lockeren Gesprächen mit den anderen Gästen (hauptsächlich Barbesitzer/-keeper und Presse, aber auch einige Blogger), ein DJ untermalte das Ganze. Ok, sind wir ehrlich, die Musik war zum Unterhalten eigentlich ein bißchen zu laut, aber so kam man wenigstens direkt in Feierlaune. Auch die im Bauchladen dargebotenen Häppchen konnten sich sehen (und vor allem schmecken) lassen.


Wir wurden anschließend von Rebecca Asseline, der Marken Botschafterin für Courvoisier, begrüßt. Sie gab in ihrer Eröffnungsrede einen kurzen Einblick in die Geschichte des Cognac allgemein und im speziellen des Hauses Courvoisier:

Dessen Entstehung geht bereits ins Jahr 1809 zurück. In einem Vorort von Paris eröffneten Emmanuel Courvoisier und Louis Gallois einen Wein- und Spirituosenhandel, dessen guter Ruf sich schnell verbreitete. Auch Napoleon Bonaparte soll zu den Kunden gehört haben.
Ab 1828 verlagerten Felix Courvoisier und Jules Gallois, die Söhne der Gründer, den Hauptsitz nach Jarnac, mitten in die Cognac-Region. Erst dort wurde das Unternehmen unter dem Namen Courvoisier geführt.
Der Cognac aus dem Hause Courvoisier wurde bald auch an den Königshäusern von Dänemark, England und Schweden serviert. In Frankreich wurde er von Napoleon III. (Neffe des Napoleon Bonaparte) zum offiziellen Lieferanten des Kaiserlichen Hofes ernannt.
Zur feierlichen Eröffnung des Eiffelturms aus der Weltausstellung in Paris 1889 wurde ebenfalls ein Courvoisier-Cognac gereicht. Im selben Jahr wurde Courvoisier mit der Medaille d'Or ausgezeichnet.

Auch Busta Rhymes, P.Diddy und Pharrell Williams verewigten diesen Cognac in ihrem Hit "Pass The Courvoisier".

Kein Wunder also, dass der Tasting-Abend im Pariser Stil der Belle Époche stattfand. Und so durften wir auch den französischen Scherenschnittkünstler Jean-Yves Dousset live erleben.


Mittlerweile waren wir beim Courvoisier Cognac-Champagner-Cocktail angekommen und spätestens jetzt war ich vom Cognac begeistert...



Nach der einführenden Rede ging es nun ans eigentliche Tasting. In kleinen Gruppen von ca. fünf Personen (in unserer Gruppe waren fast ausschließlich Blogger) erfuhren wir Interessantes zum Thema Cognac. So ist ein Cognac in der Regel eine Assemblage verschiedener Branntweine unterschiedlichen Alters. Die Altersangabe auf der Flasche bezieht sich dabei auf den Jüngsten Teil der Assemblage.

Zunächst schenkte Rebecca den Courvoisier VSOP (Very Superior Old Pale) ein. Der VSOP wird bei Zimmertemperatur getrunken und entfaltet etwa eine Minute nach Ausschenken ("mystische Minute") sein volles Aroma, das mich vor allem an gebrannte Mandeln und Birne erinnerte.
Courvoisier VSOP ( bis 10 Jahre alt) ist eine Vermählung von Crus der Grande und Petite Champagne mit den reifen, aromatischen Trauben aus dem Fin Bois.
 
Der zweite Cognac war ein Courvoisier XO (eXtra Old), der mich absolut begeistert hat. Das weiche Aroma erinnerte sehr an Crème Brûlée.

Courvoisier XO ist ein einzigartiger Blend sehr alter Cognacs (20-35 Jahre)

Nach dem Tasting verschlug es uns nochmal an die Bar, ein dritter Cocktail wartete dort auf uns - ein Courvoisier Sour!


Und was soll ich sagen, dieser Cocktail könnte mein neues Lieblingsgetränk werden. (Wahrscheinlich musste ich deshalb auch dreimal zuschlagen...)

Während der Hochphase der Cocktails war Cognac die bevorzugte Spirituose für Bartender von New Orleans bis New York. Aber nach der Reblausplage, die 1870 die Weinernte in ganz Frankreich vernichtete, war Cognac rar und wurde zunehmend durch amerikanischen Whiskey aus Roggen und andere Spirituosen ersetzt. Tatsächlich ist die Kunst, Cognac für Cocktails zu verwenden, in vielen Ländern der Welt verloren gegangen. Courvoisier hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Cognac wieder mit seinem reichen Cocktail-Erbe verbinden.

Nachdem Rebecca Asseline mit allen Tasting-Gruppen fertig war, schloss sie sich uns wieder an und wir ließen den Abend mit einem Gläschen XO ausklingen.


Alles in Allem war es ein gelungenes Event, wir haben einige nette Leute kennengelernt und jede Menge über Cognac gelernt. Danke dafür!

Dass Cognac das nächste Lifestyle-Getränk ist, wurde uns somit klar.
Hier gibt es auch noch direkt ein paar Mixrezepte für coole Cognac-Abende. 

Courvoisier.com

Genuss erst ab 18 Jahren. Massvoll trinken. 
Dieser Beitrag entstand durch die freundliche Einladung von Courvoisier

Netzwerk / Partner

Unruly


VICE


DJINNS



3M


VSCO Logo

Feed und Ethik



Atomlabor Blog, ist einer der angesagtesten Lifestyle Blogs in der deutschen Blogosphäre.


Klicke oben auf den kleinen grünen Button und bleibe mit deinem Feedreader mit uns verbunden.


Seit 2007 gibt es jeden Tag neue tolle Dinge aus der Welt der Fashion, Musik, Gadgets und Webtrash bei uns zu entdecken.


Mit anderen Worten: Hohe Qualität seit 10 Jahren - Bäääm.