Abmahngate : HGM-Press Michel OHG - North Star Cakes, eine Morddrohung, Spiegel Online und Blogger als Kriminelle?! | Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog aus Wuppertal

Abmahngate : HGM-Press Michel OHG - North Star Cakes, eine Morddrohung, Spiegel Online und Blogger als Kriminelle?!

Samstag, November 17, 2012

Eine Torte in Form einer Python wurde von der Engländerin Francesca "North Star Cakes" für ihre Tochter im Sommer, genauer am 29. Juli, gebacken und bleibt jetzt quasi vielen im Hals stecken und macht wiederum andere fett.

Schöne Torte, die Francesca der Welt nicht vorenthalten wollte und der Öffentlichkeit via Facebook zur Verfügung stellte. 

Viele Menschen teilten, liken und kommentierten ihr Werk und sie selbst konnte es wohl kaum fassen, dass alle Welt ihre Tortenkunst so liebte und ihr zu ungeahnter Popularität verhalfen. Auch via Twitter wurden ihre Bilder geteilt und sie fühlte sich sehr geehrt.

Klar, sie freute sich  von allen Seiten "Fame" zu erhalten und ihre Bilder wurden von ihr ja auch nicht gebrandet, sprich kein Hinweis auf den Bildern welches ein Copyright in ihrem Namen trägt. Warum auch, es sollte ja nur eine Überraschung für ihre Tochter werden.

Sie konnte doch "naiv!?" nicht ahnen, dass diese Bilder in Facebook, Twitter und Blogs um die Welt reisen sollten.

Diese Tatsache hat sich auch bis heute so gehalten und ihre Bilder sind ohne explizite Urheberschaft auf FB ausgestellt ( FB Bilder Link ).
Dazu wäre es auch mal ratsam die legal terms zu Bildrechten auf FB zu lesen.
Facebook.com/legal/terms

Was sich änderte, ist ein anderer Sachverhalt.
Vermutlich legte man Francesca nahe, ihre Bilder zu monetarisieren.
Grundsätzlich eine gute Idee, die aber eigentlich, nach dem ihre Bilder durch sie selbst viral gegangen sind, meiner Meinung nach "moralisch" zu spät kam. 

Also dachte sie sich bestimmt das sie eine Nachbackanleitung schreiben könnte und jetzt wo sie so bekannt ist, kaufen Menschen diese Anleitung und wollen auch so einen tollen Kuchen backen. Gute Idee finde ich.
Gesagt getan, nachdem die Bilder endgültig durch Facebook-Nutzer und Blogger (weltweit ) zum Hit wurde ( es war der 08.08. an dem deutsche Blogger u.a. Ronny und Rene diese Bilder mit dem Verweis auf FB veröffentlichten und auf dieses grandiose Gebäck hinwiesen ) verkaufte man seine Bildrechte am 10. August an die Daily Mail ( nachdem die Bilder schon berühmt, berüchtigt waren ). Die auf Daily Mail veröffentlichten Bilder stammen von der Foto Agentur bnps.co.uk welche damit wirbt : 

"We can syndicate your pictures for you, and we will give you 50% of any sales made."

Scheinbar hat diese Viralität auch eine deutsche Agentur mitbekommen, welche in Berlin sitzt, die HGM-Press Michel OHG. Dies Agentur ist in letzter Zeit durch verschiedene Abmahnaktivitäten gegenüber deutschen Bloggern aufgefallen, hat sich durch einen britischen Partner direkt die Rechte an diesem Bild sichern lassen und mahnte daraufhin u.a. oben genannte Blogger ab. 

Dabei ist uns im AK Abmahnung ( ein vertraulicher Arbeitskreises von Bloggern, Journalisten und Anwälten, die sich in kritischer Weise mit dem Thema Abmahnungen befassen ) aufgefallen, dass innerhalb von weniger als zwei Monaten eine stattliche Abmahnsumme von knappen 70.000€ von dieser Agentur, von deutschen Bloggern gefordet wurde (Die Dunkelziffer schein weitaus höher zu liegen). 

Wie viele Abmahnungen die HGM Press verschickt hat, kann Hans-Gerd Michel nach eigenen Angaben gegenüber Spiegel Online nicht sagen.

Auch eine konkrete Aussage des HGM Press Geschäftsführer seid wann die HGM Press die Rechte an den Kuchenbildern besitzt konnte er gegenüber SpOn nicht genau beantworten und so sagt er das die Rechte Anfang August übertragen worden seien.

Kurz zusammengefasst:
Im November erhält Ronny Kraak vom Kraftfuttermischwerk eine "neue" Abmahnung von der HGM Press in Höhe von 1839,60 Euro, weil er das Bild laut HGM Press ohne Erlaubnis genutzt haben sollte.

Kurz vorweg, wir hatten ja schon so eine Nummer von HGM Press wo Legobilder abgemahnt wurden und der Künstler keine Rechte an eine Agentur verkauft hatte. 
Diese Abmahnung ging dann ins leere und wurde fallengelassen. Ein Schelm wer böses dabei vermutet, jedoch blieben die Blogger ohne Entschuldigung und mit ihren Anwaltkosten zurück.

René Walter von Nerdcore, schreib daraufhin auf Francescas "North Star Cakes" Facebook Seite, dass er vermutet, das Francesca über dieses Vorgehen gegen deutsche Blogger bescheid wisse und er einen Blogeintrag zum Vorgang schreiben werde und dass das für Sie nicht gut ausgehen wird.

|No Comment on the fact that german users get sued for blogging your Snake Cake AND deleting my previous Comment on the Topic. The suing Agency is using a E-Mail from YOUR bakery as one proof. So I asume you are perfectly aware of the issue. I can asure you that I'm starting a Blog-Posting about this right now and this won't end pretty.

Unstrittig das damit von René der guten Bäckerin aufgezeigt werden sollte, das sie ihr Vorgehen des "Bilder Sell Outs" besser mal überdacht hätte.

Eine mit René befreundete britische Kuchenbäckerin fragt bei HGM Press via Email nach und erhält folgende Aussage aufs Wesentliche gekürzt, von HGM Press:

|In the case of the Snake Cake the rights to sell and distribute the photos in Germany had already been transferred at the beginning of August. A number of websites then, over the following weeks and months, used these photos without obtaining permission or agreeing a licence fee. Furthermore, they did not use the share-function on Facebook, rather they copied the photos from the internet and then published them on their own portal. This is illegal, a licence is required to use the photos outside of Facebook.

The criminal energy involved in this enterprise, by the owners of these sites and blogs, is clearly reflected in the death threats that are now being made to the copyright holder of these photos. Whoever uses such methods to frighten and extort a copyright holder is behaving like the mafia and has lost all sense of humanity.

We will be making the media aware of this disgusting behaviour and are considering legal options. This whole affair has been set in motion through the targeted and calculated distribution of false allegations and bullying threats on Facebook, a blog and in emails.

Der komplette Text ist im FB Profil von Miss Cakehead veröffentlicht.

René schreibt am 10. November über die Abmahnung
Vier Tage später bekommt Pichter angeblich eine anonyme E-Mail, in der ihr gedroht wird das die  gesamte Blogosphäre ihre kriminellen Machenschaften öffentlich machen würde, sie müsse ihre Homepage bis zum 16. November schließen, sonst werde man ihre Tochter vergewaltigen und töten. 

Selbstverständlich hat sie die Polizei eingeschaltet und man kann nur hoffen, dass diese den "Spinner" finden.  Keiner mir bekannter deutschen Blogger würde so eine Drohung schreiben und mir blieb der Mund offen stehen als ich diese Nachricht auf Francescas Profil las.

Fraglich bleibt natürlich wer solche eine verrückte Drohmail schreibt und man kann mutmaßen das es Neider, Blogger oder einfach nur eine erfundene Geschichte ist.

Interessant ist, das für die HGM Press scheinbar Blogger die Drohungen gegen Francesca ausgestossen haben ( oben rot markiert ). WTF?!

Laut SpOn sagt Herr Michels :
Nicht diejenigen, die ihre Rechtsposition durchsetzen, sind das Problem, sondern die, die klauen.

Ronny von Kraftfuttermischwerk dazu:
Was wir brauchen ist ein ein Urheberrecht, welches die Möglichkeit des Teilens mit einbezieht

Meine Meinung dazu ist, dass die jenigen die unter dem Deckmantel des "goldenen" Urheberschutzritters den Urheber von der Rechteverwertungskette abschneiden und Abmahnungen als Geschäftsmodell einsetzen, Urheber-Trolle sind.

Wenn die HGM Press deutsche Blogger als "Bilderdiebe" empfindet frage ich mich jetzt nur warum sie noch nicht auf die Idee kamen diesen Bloggern Bilder für 25€ anzubieten, wie sie es bei SpOn taten?!


Im übrigen wurde dieser Lizenzsumme von Spiegel Online in ihrem Bericht wieder offline genommen, aber ist im Cache von Google noch vorhanden gewesen. Blogger können meines erachtens keine Bilder bei dieser Agentur einkaufen - lasse mich aber eines besseren belehren.

Ich vermute das es nicht funktionieren würde, da die Bilder noch nicht die viralität zum "monetarisieren" erreicht hätten. da wir Blogger ja die Bilder als erstes bekannt machen.

Abmahnungen spülen Geld in die Kasse.

Wenn ich die 25€ an Bildrechten mal durch die 70.000€ Abmahnsumme teile, müßten ja 2.800 Bilder von Francesca verkauft werden.
Da in den 70.000 Euro aber auch die Lego und Iron-Man Abmahnung dabei ist, ist die Summe weniger, was trotzdem kein "Gewinn" ohne Abmahnung bringen würde - u know?!

Unwahrscheinliche Aktion, oder!?

Rechtlich scheinen solche Agenturen einen sicheren Boden in Deutschland zu haben, moralisch ist es meiner Meinung nach genauso verwerflich wie Bilderdiebstahl.

Das deutsche Urheberrecht ist veraltet und nicht mit dem Internet welches aus "teilen und liken" besteht in Einklang zu bringen und bedarf dringend einer Anpassung. 

Abmahnungen dürfen nicht zur Gelddruckmaschine werden, sind sie aber scheinbar.
Meine Frage : Wer ist nun mafiös?

Update:
Jetzt haben wir 2015 und es ist ruhig geworden, sehr ruhig - anscheinend hat man mit dieser Geschäftspraktik "Schiffsbruch" erlitten - aber fragt mal Ronny vom Kraftfuttermischwerk :D

Titelbild Screenshot: Via twitter.com/northstarcakes

Netzwerk / Partner

Unruly


VICE
Hypes Are Us


DJINNS

3M

blogfoster-red


blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis

Feed und Ethik



Atomlabor Blog, ist einer der angesagtesten Lifestyle Blogs in der deutschen Blogosphäre.


Klicke oben auf den kleinen grünen Button und bleibe mit deinem Feedreader mit uns verbunden.


Seit 2007 gibt es jeden Tag neue tolle Dinge aus der Welt der Fashion, Musik, Gadgets und Webtrash bei uns zu entdecken.



Blogger Relations Kodex