Funky Rob Way von Rob Roy Reindorf | Feinster grooviger Afro Funk im Full Album Stream - Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog

Funky Rob Way von Rob Roy Reindorf | Feinster grooviger Afro Funk im Full Album Stream

Funky Rob Way von Rob Roy Reindorf | Feinster grooviger Afro Funk im Full Album Stream

Eine Funk Perle aus Afrika  

Rob Roy Reindorf wurde 1947 in Accra (die Hauptstadt von Ghana) geboren. Damit ist der Musiker genau so alt wie meine Eltern. Er war ein Bewunderer der amerikanischen Künstler wie Otis Reading, James Brown, Wilson Pickett und Ray Charles und eiferte ihnen nach. Er begann sein Handwerk mit dem Klavierunterricht an einer Musikschule und erlernte später die Wissenschaft der Musikkomposition. Um liquide zu bleiben zog es den den kosmischen Funkzaren u.a. nach Deutschland und Schweden.

Rob "Roy" Raindorf ist definitiv einer der schillerndsten Künstler aus Ghana. Er erschien aus dem Nichts mit einem einzigartigen Sound indem er afrikanische Rythmen mit Funk & Soul von amerikanischen Künstlern wie Otis Reading, James Brown, Wilson Pickett zu einem funky Afrobeat-Sound vermischte.

Jetzt lebt er wieder in Accra, wo er sein Restaurant, das Chicken Pepper, eröffnete, wo er heute zu finden ist. Seine Album "Funky Rob Way" von 1977 ist eine faszinierende musikalische Reise durch einen westafrikanisch geprägten Funk. Großartige Musik um sich in Partylaune zu bringen und als Vinyl Reissue auf 1000 Stück limitiert. 


Funky music is in my blood. What you hear is the coming out of my mind.

Das Original, im guten Zustand, kostet locker das Doppelte. Aber darauf kommt es ja nicht an. Hier kommt feinster Funk und ein wenig Musikgeschichte. 

Let´s stream it.

Funky Rob Way von Rob Roy Reindorf | Feinster grooviger Afro Funk im Full Album Stream

Teile den Beitrag gerne mit deinen Freunden und Kollegen.

Supporte mich monatlich mit einem kleinen Beitrag, damit ich auch in Zukunft weitere coole Projekte umsetzen kann. Bloggen benötigt Zeit, Geduld, Recherche und natürlich auch Geld. Da Werbeeinnahmen aktuell immer weniger werden, benötige ich Support von dir als Leser.

Drücke einfach auf das Atomlabor Logo auf der rechten Seite unter [Unterstützen!] und mach´ mit.

Keine Kommentare