Slider[Style1]

Style3[OneLeft]

Style3[OneRight]

Style2

Style6

Style7[ImagesOnly]

Style9[ImagesOnly]

Style5[ImagesOnly]

Style4


Das Fashion Gadget des Sommers - JORD Woodwatches | Die Armbanduhren aus Holz - Jordwatch ( Verlosung )

Das Fashion Gadget des Sommers - JORD  Woodwatches - Die Uhr aus Holz

Der Trend geht wieder zur Armbanduhr und auch ich trage seit geraumer Zeit auch wieder Uhren anstatt auf mein Smartphone zu gucken. Für jeden Anlass eine Andere und in der Regel zur Zeit meine Pebble.


Dann bekam ich Post aus St. Louis, Missouri also aus den Staaten und dort stellt die Marke JORD, Armbanduhren aus Holz her. Die sehen nicht nur verdammt gut aus, die sind auch wertig. So ist ein Premium Citizen Miyota Uhrwerk in das "Leichtgewicht" verbaut und in meinem "natürlichen" Model der Delmar Serie auch ein Carbon-Ziffernblatt. 

It's about time someone delivered an unconventional answer to age-old wrist candy. JORD watches are designed to take people back to nature and away from today's metal & rubber. We want to challenge the norm by making unique time pieces as a focal point for everyday fashion.

Mein Model ist aus Bambus und daher noch leichter, aber wie es die Natur so vorsieht auch echt stabil. Bambus hat übrigens eine höhere Reißfestigkeit als Stahl und der erste erfolgreiche Versuch von Thomas Edison mit einer Glühbirne funktionierte mit einem Bambusfaden im Glaskolben.

Das Armband kann man sich ohne Probleme selber kürzen, dabei muss man nur die Stifte mit einer Nadel heraustreiben oder halt einen Juwelier/Uhrmacher aufsuchen.

Die Marke stammt wie oben angemerkt aus den USA und vertreibt die Uhren aus den verschiedensten Hölzern. 

Dabei liegt das Preisgefüge von 120-249 Dollar was bei 120$ rund 88€ wäre, also eher im moderaten Bereich für diese Qualität.

Designs gibt es in Hülle und Fülle und die Uhren sind mit einem dezenten Lasercut / Brand der Marke versehen. 

JORD ist übrigens schwedisch und bedeutet soviel wie Boden oder Erde.



Pro:      Design, Gewicht, Haltbarkeit, Nachhaltig, Qualität, Preis. 
Contra: Bei meinem schmalen Handgelenk, die Größe der Uhr ( eher mein Problem )


Der Versand der Uhr dauert ca. 2-3 Wochen und geht ohne Probleme durch den deutschen Zoll. 

Also back to the Roots!


Gewinne eine JORD Woodwatch im Atomlabor.

Eingebettet in einer Geschenkbox, kommt sie echt edel daher und weil die Uhren so cool sind und JORD Euch so mag, verlosen wir hier einen Gutschein für eine Uhr der aktuellen Kollektion.

Dabei musst Du nur bis zum 15.07.2014 hier Dein Kommentar hinterlassen, welche Uhr Du am derbsten findest. Wenn Du jetzt noch JORD und das Atomlabor auf Facebook likest und Deine Email-Adresse unter der ich Dich im Gewinnfall erreichen kann beim Kommentieren benutzt, dann bist Du dabei. Easy!
Also ab nach unten und kommentieren. 

Der Rechtsweg und die Barauszahlung ist wie immer ausgeschlossen.
Verlost wird nach dem Zufallsprinzip mit random.org
Eure Daten werden von mir nicht zu Werbezwecken genutzt.

Hier geht es zur Homepage mit allen Modellen:
woodwatches.com

Die Eye-Fi Mobi Speicherkarte | Macht Deine Kamera WiFi-fähig - Ein Gadget das wir im Atomlabor lieben

Eine kleine SD-Karte wie man sie in fast jedem Fotoapparat findet (normale Größe), zugegeben ein wenig "gelb-orange", hat gerade im SD-Slot meiner Samsung NX Platz genommen.

Mit 8GB reicht sie locker für mehr als 500 Fotos in 20MP/JPG um meine Fotos auf ihr zu speichern.

Das besondere daran ist aber, dass diese SD-Karte ein eigenes WiFi-Netz aufbauen kann und auch wenn meine Kamera von Haus aus schon wlan-fähig ist, hat diese Karte einen gewaltigen Vorteil für mich, denn ich muss das "Backup" auf andere Geräte (seien es Smartphone, Tablet oder meinen Mac) nicht anstossen, sondern sobald ich ein Foto mit meiner Kamera gemacht habe, wird es automatisch auf das Gerät meiner Wahl übertragen.

Mobi versendet die Fotos und auch Videos sofort von der Kamera an mein Smartphone oder Tablet. Kein WiFi-Netzwerk ist dafür erforderlich. Mobi erstellt sein eigenes WiFi, das überall funktioniert. 


Dabei benötigt man nur eine dieser Karten, die es in den Varianten 8, 16 und 32 GB gibt, die passende kostenlose App für sein Device ( Apple iOS und OSX - Android / Amazon Kindle und PC - WIN ) und den Code auf der Kartenhülle. Ist die Software auf dem Empfangsgerät installiert, muss man nur noch die Kartennummer (Code) eingeben und schon kann man Bilder an die Endgeräte drahtlos übertragen. Schon sehr fluffig und eine tolle Sache um schöne hochwertige Fotos mal eben auf Facebook, Twitter, Instagram und Co zu pushen.

Die App selber ist recht simpel und intuitiv, daher schon recht nice - kleines Ärgernis, die Bilder werden auf Grund der neuen Speicherrechte bei Android unter KitKat ( Android 4.4.X ) nur noch im internen Speicher gesammelt - kein Problem der App oder der Karte, aber man sollte die übertragenen Fotos nach einer Zeit via Dateimanager auf die SD-Karte im Smartphone oder Tablet übertragen.

Ich für meinen Teil bin begeistert, obwohl der Preis für die Karten nicht ohne ist.

Der OVP liegt bei 43,99€ für die 8GB Variante - dabei darf man aber nicht ausser Acht lassen, dass es sich um eine Karte mit ordentlicher Zusatzfunktion handelt.

Der Knaller ist aber die Tatsache, dass man auch normale Fotokameras WiFi-tauglich machen kann und das lästige übertragen von der Kamera auf den PC und dann auf das Handy entfällt. Macht lästige Kabel und Lesegeräte halt überflüssig.
Einziger Wermutstropfen, RAW Format lässt sich nicht übertragen in meinen Versuchen, aber um diese mobil weiter zu verarbeiten macht es ja auch keinen Sinn.
RAW an den PC/Mac funktioniert.
  • Es handelt sich um Speicherkarten mit integriertem WiFi (kompatibel mit 802.11b/g/n*).
  • Sie dienen dazu, Medien über ein eigenes Netzwerk der Karte an ein Mobilgerät zu senden.
  • Sie sind so konzipiert, dass sie mit allen Kameras kompatibel sind, die SD-Speicherkarten verwenden.
  • Die Speicherkarten sind im SDHC-Format mit 8 GB, 16 GB und 32 GB verfügbar.



Hier kannst Du testen ob die Eye-Fi Mobi mit Deiner Kamera zusammenarbeiten kann.

Mein Gadget-Tipp für den Mai ist ergo die Eye-Fi

Gadgets die wir lieben - Protonet verändert die Kommunikation und Sicherheit Deiner Firma | Praktischer Einsatz am Beispiel von Marterias OMG Musikvideo erklärt ( 3 Videos )


Es ist schon sehr interessant, dass bisher noch keine große Firma auf die Idee gekommen ist, welche Protonet aus Hamburg Altona da erfolgreich als Start-Up an den Start gebracht hat. Eine kleine orange Box mit nur einem Knopf und zwei W-Lan Antennen. Einmal kurz mit dem Lan-Kabel an den eigenen Router angeschlossen; ist man auch schon so gut wie fertig mit der Installation. 


Die Vorkonfiguration des Protonet Servers macht Vorkenntnisse und Beratungsbedarf im IT-Bereich unnötig. Schließ Deine Box an und erstelle per Knopfdruck in Minutenschnelle ein voll funktionsfähiges Netzwerk, um sich den wesentlichen Dingen zuzuwenden – die Arbeit in Deinem Unternehmen.

Eine Serverbox die nicht nur stylisch aussieht, sondern auch gerade in Zeiten von Wirtschafts- und Staatsspionage (NSA und Co.) einen exorbitanten Mehrwert für Agenturen, Fotografen, Arztpraxen oder zum Beispiel Anwaltskanzleien bietet.

Klar, man kann seine gesamten Daten via Email oder teilweise unsichere Cloud Dienste durch die Gegend pusten, aber wer kann da eigentlich alles mitlesen? Bei Emails faktisch jeder, ist ja quasi eine Postkarte im Netz. Bei externen Cloud Diensten müssen wir auf die Datenschutzhinweise vertrauen und die meisten liegen halt mit ihrem Server nicht in Europa, sondern eher in den Vereinigten Staaten. Du siehst also worauf ich hinaus will...




Nun, die Hamburger Jungs und Mädels von Protonet haben da eine eigene "Eierlegnede-WollMilchSau" hergestellt, welche nicht nur in Hamburg handgefertigt wird, sondern einem die absolute Kontrolle ohne stressiges Einrichten bietet. Man hat halt seinen eigenen Server und eine ordentliche Cloudstruktur welche man sich ohne Probleme an bekannte Clod-Dienste anbinden kann.  Die Protonet Software scheint für Teamarbeit und Projekte, gerade durch ihre minimalistische also klare Nutzeroberfäche recht prädestiniert zu sein. Eine unauffällige kleine Box die sich nahtlos in die Firmenstruktur einbindet und die Datensicherheit um ein Vielfaches erhöht. Schön auch die Möglichkeit einen privaten und einen Gastzugang anlegen zu können.

Hier kannst Du Dir mal ein Beispiel der Oberfläche angucken, ich finde es sehr geil gelöst.
Protonet.info/de/blog/update-springtime/

Das Wachstum von solchen webbasierten Collaborations-Softwarelösungen mit der entsprechenden Hardware aus Europa, scheint damit eine Initialzündung bekommen zu haben. Jetzt müssen Firmen, Agenturen und Kanzleien nur die richtige Entscheidung zum Kauf solcher Angebote treffen. 

Wer nutzt wie Protonet?!

Nur mal so nebenbei angemerkt, Paul Ripke der Haus- und Hoffotograf von Marteria setzt auch auf die Protonet Lösung und Box. Mach auch gerade für Fotografen aus meiner Sicht Sinn.

Paul Ripke, Geschäftsführer von StudioPR, Fotograf und Videofilmer aus Hamburg über Protonet:
|Protonet SOUL hat unser Arbeitsleben erheblich verändert.




Protonet hat mal eine kleine Aufstellung als Beispiel aufgeschrieben für welche Zielgruppen sich die Protonet-Lösung in welchem Umfang lohnt.

Agenturen und Fotografen
Sie koordinieren interne Verwaltungsaufgaben und sind parallel ständig in Kontakt mit externen Mitarbeitern?


Mit Protonet können Sie jederzeit auf Ihre Daten zugreifen. Ob direkt am Arbeitsplatz über LAN Kabel, im Bürogebäude per WLAN oder unterwegs per Internetzugang. Kommunizieren Sie jederzeit mit Mitarbeitern und tauschen Sie wichtige Dokumente aus. Die leistungsstarken Prozessoren der Protonet Boxen gewährleisten eine schnelle Übertragung.

Unternehmensberatung
Sie verbringen ein Großteil Ihrer Arbeitszeit beim Kunden, wollen Projekte koordinieren und müssen häufig auch unterwegs Daten mit Kunden und Partnern austauschen?

Die Benutzeroberfläche Protonet SOUL bietet mit einem projektbasierten Aufbau und der integrierten Chat Funktion eine Kollaborationsoberfläche, mit der Sie einfach per E-Mail neue Projektteilnehmer hinzufügen können und mit diesen kommunizieren und Daten austauschen können – und dies bei absolut sicherer Verschlüsselung Ihrer Daten.

Ingenieurdienstleister
Ihr Geschäft ist projektbasiert und erfordert eine schnelle und sichere Möglichkeit, jederzeit mit Projetteilnehmern in Kontakt zu treten?

Das projektbasierte Arbeiten erfordert eine schnelle und sichere Möglichkeit, jederzeit mit Projetteilnehmern in Kontakt zu treten. Mit der Erstellung von Projekten für unbegrenzt viele Teilnehmer und der integrierten Chat-Funktion liefert Protonet eine effiziente Lösung zur Kommunikation und Datenübertragung. Bleiben Sie jederzeit flexibel und erreichbar. Nutzen Sie Ihre Daten wie in einer Cloud – nur, dass Sie die volle Kontrolle über diese behalten und die Daten sich lokal auf Ihrem Protonet Server befinden.


Ich finde die Idee einfach genial und als Agentur würde ich dem Unternehmen die Bude einstürmen. Die Liste kann man übrigens auf viele meiner Leser erweitern, eigentlich alle die fest oder als Freelancer in der Kreativbranche unterwegs sind, sollten mal über diese Box nachdenken.

Den praktischen Einsatz erklärt Paul Ripke am Beispiel des Marteria Songs OMG 


Die Features der Protonet-Server hier noch im Überblick

Daten sicher speichern

  • Alle Daten liegen lokal auf Ihrem Protonet Server – die Datenübertragung erfolgt hochverschlüsselt
  • Bis zu 12 TB (Terabyte) Speicherkapazität mit integrierter Datenspiegelung (16TB Gesamtkapazität)
  • Sichere Datenübertragung durch modernste Verschlüsselungstechnologien (Online-Banking-Standard)
  • Volle Kontrolle über den Zugriff auf Dateien, Themen und Termine durch projektbasierte Rechtevergabe
  • Direkter Zugriff am Standort auch ohne Internetverbindung
  • Integrierter, automatisierter Virenschutz
  • Hohe Ausfallsicherheit und Back-up-Möglichkeit

Komfort der Cloud

  • Greifen Sie von überall sicher auf ihre Daten zu – egal ob mit dem Laptop, Tablet oder Smartphone
  • Weltweiter Zugriff auf den eigenen, lokal stehenden Protonet Server
  • Zugang durch hochverschlüsselte Internetverbindung
  • Nutzung der Benutzeroberfläche über alle gängigen Web-Browser
  • Optimierte Darstellung für Laptops, Tablets und Smartphones
  • Den Stand der Daten und der Kommunikation immer im Blick

IT auf Knopfdruck

  • Profitieren Sie von intuitiv bedienbarer IT, die keine Zeit beansprucht – vorkonfiguriert und wartungsfrei
  • Sie benötigen lediglich eine Steckdose und Internetzugang – es sind weder IT-Kenntnisse noch Extra-Software notwendig
  • Kompatibilität mit allen gängigen Web-Browsern und Betriebssystemen
  • Schnelle Einbindung als Netzlaufwerk in allen gängigen Betriebssystemen
  • Sicheres WLAN für das Unternehmen sowie separates WLAN für Gäste
  • Energieeffizienz und Geräuschlosigkeit durch passive Kühlung

Mehr als ein NAS-Server

  • Protonet ist mehr als ein Speichermedium – ein vollwertiger Server, auf dem neben Protonet SOUL auch
    jede andere Software läuft
  • Leistungsstarke Pentium® Dual-Core oder Xeon® Quad-Core Prozessoren
  • Ständige Entwicklung ergänzender Anwendungen
  • Verbindung aus sicherem Datenspeicher und effizienter Teamarbeit mittels eigens entwickelter Software
  • Vollwertiger Server mit Virtualisierungsmöglichkeit
  • Keine Voraussetzung von IT-Kenntnissen

Wer also für sein Unternehmen auf einen Systemadministrator verzichten will und sich und seinen Kunden Datensicherheit anbieten will, der sollte auf jeden Fall das Produkt und den Service von Protonet bei sich installieren.

Oder um es mit Protonets Worten zu sagen:

Wir bieten Agenturen & Unternehmen die ganzen Vorteile einer unabhängigen  Cloud - nämlich ständig und ohne Installation erreichbar zu sein, ohne
aber auf die Security eigener lokaler Hardware verzichten zu müssen - schöne Software, die einiges kann. Keine Frage, selbst ich mit meinem Blog überlege gerade wie ich die Box für mich gut nutzen könnte und hab da schon ein paar gute Ideen.

In diesem Sinne ab auf www.protonet.info und beim Kauf auf das Atomlabor verweisen, evtl. bekommt Ihr ja Prozente.

Das Gadget des Monats Oktober : Die slow Jo | Lifestyle Uhr mit 24 Stunden Anzeige ( 6 Bilder und ein Video )


Ein wunderschönes Geburtstags-Geschenk von meiner Frau und mit der Unterstützung der Blackboard GmbH.

Mein Gadget des Monats Oktober ist die slow Jo - die slow Watch.

Es ist war an der Zeit, über Zeit anders und neu nachzudenken.



slow Uhren wurden kreiert, um die Art und Weise, wie wir die Zeit wahrnehmen, grundlegend zu verändern. Es ist an der Zeit, sich auf den Moment zu besinnen, anstatt den Fokus an jede Minute oder Sekunde zu verschwenden - gerade in meinem Beruf kommt es nicht unbedingt auf die genaue Minute aber auf den Stundenverlauf an. Die Zeit wird von mir im ganzen betrachtet und das bedeutet für mich, die vollen 24 Stunden. slow ist somit keine Geschwindigkeit, sondern eine Lebenseinstellung, die die meisten von uns verloren haben.

Google Nexus 5 - eine Video-Vorschau | Was Wir erwarten können ( 1 Video )


Endlich können wir mal einen Blick auf das neuste Android Handy aus dem Hause Google werfen.

Das Nexus 5 soll voraussichtlich noch in diesem Monat auf den Markt kommen und hat die neuste Android Firmware Version KitKat Android 4.4 an Board. Dieses Video zeigt uns in guten 7 Minuten und endlich mal in einer guten Auflösung wie das neuste Flagship-Gerät in der Kooperation von Google und LG aussieht und sich anfühlt. Dabei ist anzumerken das auf dem Gerät eine andere Version als KitKat installiert ist, KeyLimePie welches Android 5.0 sein sollte und nun doch nur die Prototyp-Version war - es wird also KitKat sein!

Mir gefällt das Handset recht gut, da es sehr schlicht aussieht und scheinbar eine ordentliche Kamera verbaut hat.

Nach dem Jump gibt es das Video und ein Videoguideline zu den wichtigen Details.