SINNIEREN TEIL V - UMTRIEBIG UND NEUGIERIG | Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog

SINNIEREN TEIL V - UMTRIEBIG UND NEUGIERIG

Freitag, Februar 03, 2017

Immer wieder neue Wege beschreiten. Die Kreativität regieren lassen. 

Seit dem letzten "Sinnieren" ist wieder viel Zeit vergangen und natürlich ändert selbige auch das Leben. So ist Atomlabor Blog nun zu einem normalen Job für mich geworden. Ein Job, der mal mehr und mal weniger Einnahmen zu verzeichnen hat, aber im stetigen Wachstum ist und mir unglaublich viel Spaß und Freiheit gibt. Ich habe ja mal geschrieben dass ich mehr will und so ist es auch geblieben. Ich will noch mehr Spaß, noch mehr Freizeit bzw. Zeit für Dinge, die ich mag und liebe... meine Familie zum Beispiel. Wenn ich Menschen höre wie sie sagen: "Ich möchte ja später mal ein schönes Leben führen....", dann frage ich mich warum sie es erst später haben wollen? Vielleicht gibt es ja kein Später.
Man muss es jetzt wollen und jetzt leben. Let´s do. 

Auf in die Zukunft.

Wir leben nun mal im Hier und Jetzt und gestalten immer in kleinen Schritten unsere "nächste" Zukunft. Also gestaltet man sich diese doch bitte heute und so angenehm wie möglich. Ab und an werde ich mit Aussagen konfrontiert, welche mir als "So gut wie du es hast, würde ich es auch gerne haben. Nur noch eine halbe Stelle in deinem Hauptjob zu verbringen", entgegengebracht werden. Dann lächele ich milde und denke mir "Dann mache es doch. Reduziere den Part in deinem Leben, welcher dich hindert, das zu machen was du wirklich liebst." 
Klar, das kann dann zu Umsatzeinbußen führen, weniger Geld, andere soziale Kontakte usw... nun, man kann sich mit allen Dingen arrangieren und kann vieles komplett anders kompensieren. Geld kann man auf vielen Wegen verdienen, aber vor allem darf man die Gewichtung nicht aus den Augen verlieren. Weniger kann oft viel mehr sein. Gezielter, weil man seinen Fokus geschärft hat, wesentlich treffsicherer. Geld ist übrigens nicht alles.
Oh, ich höre mich hier schon so schulmeisterlich an... sorry. Aber das ist genau mein Gefühl, welches ich gerade so in mir trage.

Mein Blog, meine Regeln - Mein Leben, meine Ausrichtung.

Klar, Verantwortungen verändern sich dadurch auch und diesen muss man gerecht werden. Das funktioniert gerade aber aus meiner Sicht ganz gut. Im Gegensatz zum Teil IV vom "Sinnieren", schaue ich weniger auf meine Uhr und habe mich schon wesentlich besser organisiert. Das liegt aber auch daran, dass Atomlabor dem Kleingewerbe entwachsen ist und man sich wesentlich mehr auf Termine, Planungen und Buchhaltung eingeschworen hat. Es geht jetzt alles leichter von der Hand und ich siebe auch noch mehr. Ich siebe mehr Content für Dich, mehr coole Dinge für mich und gewichte nach unserem Mehrwert. Das Kribbeln im Bauch hat also ein wenig nachgelassen und das ist gut so. Natürlich bedingt eine Selbstständigkeit eine Umtriebigkeit. Es bedingt aber auch die Freiheit sich kreativen Ergüssen hingeben zu können und sich sein Arbeitspensum effektiver einzuteilen. Ab und an komme ich da doch wieder mal unter Druck. Ein Druck, den ich mir natürlich selber aufbaue. Man schaut auf die Statistik und meint man müsste jetzt noch mal eben schnell einen Blogbeitrag schreiben, um den Zugriffen gerecht zu werden... aber vernachlässigt dadurch eventuell seine Familie. Dumme Sache. So muss man, auch wenn es ein Job ist, lernen "Nein" zu sagen, lernen das Smartphone auch mal bei Seite zu legen, lernen den Rechner oder das Tablet abzuschalten. Auch wenn selbstständig mit selbst und ständig daher kommen mag - Zeitmanagement ist hier gefragt und auch das Bauchgefühl im Blick zu halten. Ein Prozeß, der einen immer wieder einholt und zur Selbstreflektion zwingt. Das ist übrigens ein Punkt, den ich noch mehr verinnerlichen und mir regelmäßiger vor Augen halten muß. Atomlabor ist für mich sehr wichtig, darf aber nicht über der Familie stehen. 


Lernen... das ganze Leben besteht daraus. 

Ich finde es eigentlich ganz cool immer wieder etwas neues zu lernen und das auch im Bezug auf mich. Wo wir gerade dabei sind... Ich habe in der Vergangenheit auch gelernt, dass man sich einfach viel mehr zutrauen sollte. Dinge die man vorher noch nie gemacht hat... ach komm... der Sprung ins kalte Wasser kann ganz erfrischend sein. An Problemen wächst man, Lösungen gibt es immer und man muss es nur angehen. Ja, was schlaue Köpfe immer schon gesagt haben stimmt. Einfach mal machen - in der Regel funktioniert es. Und wenn nicht? Na, frag Dich: "Was ist das Schlimmste was passieren kann?" Auf einmal wirst Du anfangen zu grinsen... denn wenn es nicht um Dein Leben geht, Du also nicht unmittelbar durch Dein Handeln sterben kannst oder andere in eine solche Situation bringst, ist eine Angst irrational und unbegründet. Wenn eine Sache nicht richtig klappt, dann musst Du einfach etwas anderes probieren. Klingt einfach, ist es auch, denn es ist eine Einstellungssache. Klar muss man ab und an Lehrgeld zahlen... aber ich habe über die Jahre hinweg gelernt, dass auch die übelsten Dinge eine positive Auswirkung auf Dein Leben haben können - man darf sich halt nur nie aufgeben und immer weiter machen.

Mehr Gier? Nein, mehr Umtriebigkeit. 

Ein guter Freund sagte neulich zu mir "Du bist nicht gierig genug" - Da hat er nur bedingt recht. Ich zügele meine Gier nur. Ich will maßvoll sein, ich will maßvoll bleiben.... will ich das echt? Nun, ich will vor allen Dingen grundsätzlich immer mehr. Aber das nicht unsozial im trumpschen Sinne. Da sind wir also wieder bei der Umtriebigkeit - Gier ist mir da halt zu negativ belegt. Wichtig ist es auf jeden Fall immer Neuland zu erobern und da breite ich gerade meine beiden Arme wieder aus und spiele meinen eigenen Kolumbus. Bleib also einfach neugierig und interessiere Dich für alles. Das Leben kann so spannend sein. Laß uns jeden Tag was neues machen und erleben. Das klappt nicht immer, soll aber der gute Vorsatz sein. Wenn jetzt auch Deine Mitmenschen noch im Blick behalten werden und Du auch für sie sorgst, dann machst Du sicher alles richtig. In diesem Sinne: "Auf in die Zukunft". 

Warten wir es mal ab was ich so in zwei Jahren wieder in das Topic "Sinnieren" schreibe. Aktuell gefällt mir mein Leben auf jeden Fall sehr. 

Ach ja und wie immer nach dem Sinnieren:
Marty McFly told me the Future will be Great.

 

 

 

Netzwerk / Partner

Unruly


VICE


DJINNS



3M


VSCO Logo

Feed und Ethik



Atomlabor Blog, ist einer der angesagtesten Lifestyle Blogs in der deutschen Blogosphäre.


Klicke oben auf den kleinen grünen Button und bleibe mit deinem Feedreader mit uns verbunden.


Seit 2007 gibt es jeden Tag neue tolle Dinge aus der Welt der Fashion, Musik, Gadgets und Webtrash bei uns zu entdecken.


Mit anderen Worten: Hohe Qualität seit 10 Jahren - Bäääm.