Atomlab Links - KW 43/16 |Gutes aus dem Netz | Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog

Atomlab Links - KW 43/16 |Gutes aus dem Netz

Dienstag, Oktober 25, 2016

Netzfundstücke und mehr...

Netzfundstücke und mehr...

Ich werde mal wieder das Pferd nun mal von hinten aufzäumen und mal wieder meine Atomlab-Links aufleben lassen. Also eine Linksammlung von Themen die ich nicht als kompletten Artikel auf Atomlabor Blog sehe, aber die ganz unterhaltsam sein können. 

Dinge, die ich im Netz gefunden habe und mit absoluter Sicherheit auf vielen deutschen Blogs auftauchen werden oder schon mal aufgetaucht sind. Warum dann nicht auch bei mir als Beitrag? Nun, weil ich für bestimmte Beiträge weniger Zeit habe und diese dann wie hier in den Atomlab Links nur anreiße. Also kippe ich jetzt (hoffentlich regelmäßig) meine Netzfundstücke wieder hier im Blog aus, welche sonst in meinem Feedreader, teils aus Zeitmangel oder aus den oben erwähnten Gründen nicht den Weg als Artikel hier ins Atomlabor geschafft haben.

Der Vorteil: Du entdeckst viele coole Beiträge bevor sie als Kuh durchs Netz gezogen werden. Du entdeckst alte gute Beiträge wieder, welche noch von Belang sind. Du findest Beiträge die ich ganz amüsant finde und kennst dann auch die Quellen. Gespickt wird das Ganze dann mit heißen Links der Kollegen und interessanten neuen Techniktips und den üblichen Beiträgen. Kann man sicher mal wieder so machen, oder?

So let´s go:

Kodak Ektra - Das Smartphone für Fotofans

Ganz neu wurde aktuell ein Smartphone von der Film- und Fotomarke Kodak präsentiert.
Ein wirklich interessantes Fotohandy mit einem coolen Retro-Formfaktor. Das Ding sieht fast aus wie eine alte Kodak Kamera und nennt sich Kodak Ektra. Da ich das Ding, welches 499€ kosten soll noch nicht in den Händen hielt, lasse ich eine Beurteilung noch aus. Doch der MediaTek Helio X-20 Decacore Prozessor in Verbindung mit den 3GB RAM, werden dem Fotohandy mit 21 MP wohl schon Beine machen. Interessant ist das Smartphone für Fotoenthusiasten und Retro-Fans auf jeden Fall. Hier habe ich die Pressebilder für Dich, welche mir von der PR zugeschickt wurden.


Hier geht es zur Produktpage: 

King Cuts - Skulpturen bekannter Regisseure im Spielfilm-MashUp

Regisseur-Portrait-Skulpturen im MashUp mit ihren größten Werken.
Zugegeben der Beitrag ist nicht mehr brandneu, wird aber gerade wieder hochgespült und ist einfach nice. Michael Leavitt hat diese Skulpturen aus Holz und Polymer gezaubert. Witzige Skulpturen, welche die Regisseure mit ihren bekanntesten Werken im Mix zeigen. Na, kennst Du sie alle?

Great film directors make sacrifices and compromises when creating a movie. They’re eaten by their work and very often their body succumbs to the pressure. In King Cuts, Leavitt transforms some of the most renowned directors into satirical sculptures, combining their physical attributes with features reminiscent of their most recognizable on-screen characters. Standing 18 inches tall at one quarter inch scale, each sculpture is carved from a single block of wood, similar to the way these auteurs might cut a take or reel.Through his clever mash-ups, Leavitt has created totems devoted to the best story tellers of all-time that explore the role of being an artist and pose the question, is it possible not to merge art and life? Similar to the way Kubrick, Spielberg and Tarantino use the camera like a window to gaze out, Leavitt humorously reverts the gaze back to them. Under their control or not, work sweeps over the life of the creator. Their imagery becomes more powerful than themselves and their icons overtake their anatomy.

BOULON BLANC - Der transformierende Tisch.


Was für eine  Granate fürs Wohnzimmer. Der in Frankreich gefertigte Tisch, kann mit einem Handgriff vom niedrigen Wohnzimmer-Tisch erhöht werden. Ich finde nicht nur das Design, sondern auch die Flexibilität genial.


Der Backer-Preis für dieses Kickstarter-Projekt ist jedoch recht üppig. Wer also 750€ zur Verfügung hat, der sollte zuschlagen. Der reguläre Preis wird später doppelt so hoch sein. Das Design ist top - der Preis leider mies. Trotzdem wäre er perfekt für unser Wohnzimmer.



Wer sich dafür interessiert, der kann hier bei Kickstarter zuschlagen.


MAG-LEV Audio | The First Levitating Turntable


Wo ich gerade bei Kickstarter bin, kennst Du diesen Plattenspieler schon?
Ein neues magnetisches Konzept sorgt dafür, dass der Plattenteller sich schwebend unter dem Tonarm dreht. Schöne Idee. Sobald das Vinyl auf den Teller liegt und der Tonarm die Platte berührt, werden drei Stützen unter der Platte eingefahren und lassen diese schwebend drehen. Ein absoluter Hingucker - mich würde der Gleichlauf interessieren.



Angeblich soll das Vinyl durch diesen innovativen Antrieb sehr gleichmäßig drehen. Aber auch hier muss man ein ordentliches Portemonnaie besitzen, denn mit einem Backer-Preis von aktuell 880 Dollar ist das Ding natürlich nicht ohne. Macht sich aber mit Sicherheit absolut genial in jeder modernen Wohnung.


Auch hier kann man direkt zuschlagen. In einem Jahr soll dann ausgeliefert werden. 


Borrowed Time | Ein Kurzfilm zur Entspannung ^^


Zugegeben, so entspannend ist er nicht. Aber der Kurzfilm aus der Pixar-Schmiede ist beeindruckend gut - hach so herbstlich die Stimmung. Nicht melancholisch werden. 

A weathered Sheriff returns to the remains of an accident he has spent a lifetime trying to forget. With each step forward, the memories come flooding back. Faced with his mistake once again, he must find the strength to carry on.

Direktlink zum Video.


Hell On Wheels



Bei Sturm und Drang, einem unabhängigen Foto-Buch-Label aus der Schweiz, gibt es aktuell das Fotobuch zu den Subway Fotografien des Schweizer-Fotografen Willi Spiller.

Spiller hat von 1977-1984 den Underground New Yorks in fantastischen Bildern festgehalten. Hier habe ich ein paar Auszüge seiner Werke:


“Hell On Wheels” – Photographs from the New York Underground 1977 – 1984 – is a joyous and soulful trip in the bygone era of the New York subway system. Swiss photographer Willy Spiller, living in New York at the time, documented his underground travels with the curiosity of a foreigner, fascinated by the rush and the madness of its time. It’s the period of the first rap music, graffiti, The Warriors in the cinema, Guardian Angels on the trains and Ed Koch in charge of a broke and crime-riddled city. Willy Spiller’s images are as much a visual document of this incomparable realm as they are a syncopated, colorful poem to the city of New York and its people.




Das 120 Seiten starke Werk kann jetzt bei Sturm und Drang für 49 SFR also 45€ bezogen werden. Starke Bilder.


Walkcar - Das kleinste Auto der Welt ;)


Warum gehen, wenn man doch durch die Stadt rollen kann? Ich finde den Trend der elektrischen Skateboards ja richtig gut - aber muss man auf einem Ding, welches aussieht wie ein Laptop und dann auch noch 1280 Dollar kostet, durch die Stadt rollen? Entscheide Du.

WALKCAR is a 13-inch laptop-sized car that weighs only 2.8 kg, built with a carbon body. It reaches a top speed of 16km/h. One charge will give you one hour of riding time. There is no steering wheel or remote control device, but by simply shifting your weight on WALKCAR’s flat body, you can go in any direction. When you want to stop it, you just step off. It is available at US$1280 and will start shipping from September 2017.

Ab September 2017 kann man dann wohl mit dem Walkcar die Straßen unsicher machen... aber der Preis. Leute.


So, das war es für den Anfang - zugegeben noch wenig, aber ich habe ja auch noch andere Beiträge welche vorbereitet werden müssen.

Sehenswert | Mercedes-Benz - A Guide to Growing Up

Netzwerk / Partner

Unruly


VICE


DJINNS



3M


VSCO Logo

Feed und Ethik



Atomlabor Blog, ist einer der angesagtesten Lifestyle Blogs in der deutschen Blogosphäre.


Klicke oben auf den kleinen grünen Button und bleibe mit deinem Feedreader mit uns verbunden.


Seit 2007 gibt es jeden Tag neue tolle Dinge aus der Welt der Fashion, Musik, Gadgets und Webtrash bei uns zu entdecken.


Mit anderen Worten: Hohe Blog Qualität seit über 10 Jahren - Bäääm.