DIE TELEKOM AUF DER IFA 2016 – ALLES AUF DIE EINS | Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog

DIE TELEKOM AUF DER IFA 2016 – ALLES AUF DIE EINS

Mittwoch, September 07, 2016




Berlin im (Spät-) Sommer – das bedeutet IFA-Zeit.


ᵂᴱᴿᴮᵁᴺᴳ
Wie jedes Jahr laden die führenden Technologiekonzerne und solche, die es mal werden wollen, zum großen Showlaufen in die Hauptstadt und so folgten wir der Einladung der Telekom, sie mal an ihrem Stand zu besuchen. So viel vorab: bei der IFA wird nicht gekleckert, sondern geklotzt. Und der Telekommunikations-Gigant hat auch dieses Jahr wieder eine amtliche Ansage gemacht. Der Stand war riesig – auch wenn ich erst auf den zweiten Blick gemerkt habe, dass die Wände verspiegelt waren, so dass der Stand tatsächlich unendlich groß erschien (man muss hier erwähnen, dass hier sogar die Typo, die von der Decke hing, zur Spiegelseite hin spiegelverkehrt war, sodass man sie dann im Spiegel ganz normal lesen konnte – habt ihr das jetzt verstanden?).


Über allem schwebte die EINS.

Thema des Standes war ganz klar die EINS. Nicht alleine, weil die Telekom offiziell mit dem besten Netz die Nummer 1 im Festnetz-Sektor ist – auch das Projekt MagentaEINS wurde bereits vor zwei Jahren auf der IFA vorgestellt und nun um attraktive Angebote erweitert. Und das bedeutet tolle Vorteile für Bestands- und für Neukunden. Denn der Aktionseinstiegspreis von 19,99 Euro für das MagentaEINS-Paket ist nur schwer zu toppen. Am Stand hat Antje Hundhausen, verantwortlich für die Markeninszenierung im Raum, uns dann die Highlights aus den Bereichen MagentaENTERTAIN, MagentaZuhause, MagentaMobil, MagentaSERVICE vorgestellt. Neben Surfen mit Höchstgeschwindigkeit, Telefonieren auf höchstem Niveau und Fernsehgenuss in HD (MagentaZuhause) und neuen Flatrate-Angebote mit LTE-Geschwindigkeit und Surfen ohne Datenlimit (MagentaMobil) wurde besonders im Service-Bereich weiter zugelegt. 
Ich bin nach Jahren voller Enttäuschungen mit anderen Anbietern wieder zur Telekom zurück und gerade der Service überzeugt mich komplett. Ich weiß, jeder hat da ganz eigene Erfahrungen, aber ich für meinen Teil weiß, dass wenn es ein Problem gibt, wird sich seitens der Telekom gut gekümmert. Neu ist hier beispielsweise die Telekom Service-App, mit der man wirklich alles jederzeit steuern und einsehen kann. Egal, ob Stand des Datenvolumen, Rechnungen, Auftragsstatus oder Verwaltung des Vertrages – alles lässt sich easy per Smartphone erledigen. Gute Sache das.






Hausverwaltung per App.

Genauso einfach – ebenfalls per Smartphone oder Tablet – lassen sich die SmartHome-Anwendungen bedienen. Beleuchtung, Heizung, Tür- und Fenstersicherung oder Stromverbrauch lassen sich selbst aus der Ferne (im Urlaub zum Beispiel) per App kinderleicht steuern und eröffnen völlig neue Möglichkeiten. Wir sind sicher, dass gerade in diesem Bereich in den nächsten Jahren noch unfassbar viel passieren wird und die Telekom ist jetzt schon ganz vorne mit dabei. Man darf gespannt sein.


Highlight: Fashion Fusion.

Eins der absoluten Highlights war für mich allerdings die Präsentation auf der Hauptbühne. Hier ging es um einen von der Telekom ausgeschriebenen Wettbewerb unter dem Motto “Fashion Fusion”. Das bedeutet Mode, die mehr kann als einfach nur gut auszusehen und mit Hightech verschmilzt. An der Ausschreibung haben sich junge Designer aus der ganzen Welt beteiligt. In den nächsten Monaten werden sie in einem Lab in Berlin daran arbeiten, moderne Technologie in Stoffen zu verarbeiten und neue Produktionstechniken auszuprobieren. Vielleicht erfinden sie Kleidung, die komplett aus dem 3D-Drucker kommt. Praktisch fände ich ja eine Jacke für Radfahrer, die mit eingewebten LED-Segmenten als Blinker, die aufleuchten, sobald ich als Radfahrer den Arm zur Richtungsanzeige hebe.

Mehr zu Fashion Fusion findet ihr hier.



LOVEMAGENTA.

Neben ganz viel Technik gab es aber auch noch einen Pop-Up-Store mit Kleidung, Accessoires und Gadgets. Unter dem Namen LOVEMAGENTA gibt es ab sofort Merchandise-Artikel, die das Leben schöner machen – allerdings nicht auffällig gebrandet, sondern hier läuft – wie der Name schon sagt – alles über die Farbe Magenta. Es ist eh beeindruckend, dass die Telekom, wie kaum eine andere Marke, rein über die Farbe erkennbar ist. Die Sachen sind praktisch, schick und gut verarbeitet. Wir haben auch einige Teile als kleines Dankeschön erhalten und ich mag besonders das Laptop-Case aus dem papierähnlichen aber komplett reiss- und wasserfesten Tyvek- Material. Aber auch der Coffee-to-go-Becher aus Porzellan macht was her. Danke nochmal dafür.

Alle Produkte findet ihr genau hier.

Glatte EINS.

Der Stand der Telekom war wirklich beeindruckend. Dazu gab es noch einen echt tollen Außenbereich mit Liegestühlen, kalten Getränken, Basketball- und Eishockey-Action, so dass man am Stand eine gute Zeit hatte. Dem Anspruch, die Nummer EINS zu sein, wurde die Telekom auf der IFA jedenfalls gerecht. Andere Anbieter mögen günstigere Preise haben, aber das Komplettpaket spricht schon sehr für die Telekom.

Wir haben uns über die Einladung sehr gefreut und sehen uns hoffentlich im nächsten Jahr wieder.











[Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit der Telekom]

Netzwerk / Partner

Unruly


VICE


DJINNS



3M

Feed und Ethik



Atomlabor Blog, ist einer der angesagtesten Lifestyle Blogs in der deutschen Blogosphäre.


Klicke oben auf den kleinen grünen Button und bleibe mit deinem Feedreader mit uns verbunden.


Seit 2007 gibt es jeden Tag neue tolle Dinge aus der Welt der Fashion, Musik, Gadgets und Webtrash bei uns zu entdecken.


Mit anderen Worten: Hohe Qualität seit 10 Jahren - Bäääm.