Wie man eine Big Mac Pizza selbst macht | FoodPr0n DIY - Webtipp | Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog

Wie man eine Big Mac Pizza selbst macht | FoodPr0n DIY - Webtipp

Freitag, April 15, 2016

Wie man eine Big Mac Pizza selbst macht | FoodPr0n DIY - Webtipp

Unser Webtipp fürs Wochenende: Die Big Mac Pizza.

Foodbeast ist uns neulich über Snapchat über den Weg gelaufen und wenn man dann so eine FoodPr0n-Page mal abonniert hat, dann sollte man sie allerdings nicht zu oft besuchen. Hä? 


For the first time ever, you can now have a "slice" of a Big Mac.

Nun, ein paar kranke Ideen auf der Page, lassen Dich und Uns schon fast beim zuschauen dick werden. Also, so eine Hamburger-Pizza zum Beispiel, schreit doch förmlich danach umgehend nachgemacht zu werden. Abgesehen davon ist das Nachmachen auch überhaupt nicht so schwierig wie man es sich eventuell vorstellen mag.

DIE BIG MAC BURGER ANLEITUNG:

Du gehst in den nächsten Burgerladen ( die Jungs haben sich eine paar Bic Mac als Bausatz gekauft und die Sauce extra abfüllen lassen) und kaufst Dir die Grundzutaten ein. Burger, Fritten und Sauce.

Ein wenig frischer Salat kann auch nicht schaden und vergiss den Käse nicht. Aktuell gibt es ja auch noch den "Angriest Whopper" und damit kann man dann die feurige Variante einer Burger-Pizza herstellen.

Nach dem Kauf geht es an die Vorarbeit und ans Filetieren - nimm die Burger auseinander und lege die einzelnen Bestandteile zur Seite. Entweder Du hast Dir Deinen Pizzateig frisch zubereitet (echt easy) oder Du nimmst Fertigteig (gibt es in jedem Discounter) und belegst damit Dein Pizzablech.

Die separat abgefüllte Burgersauce (machen die Burgerkette, wenn man ganz lieb "bitte" sagt - kann man aber auch wiederum separat im Supermarkt kaufen), verschmierst Du nun mit einem Löffel auf den Teig (statt Tomatensauce). Die Zwiebeln Deines auseinandergenommenen Burgers sind nun eine gute Basis auf der Sauce - rauf damit.

Jetzt legst Du die Burger-Patties auf die Pizza. Nimm den Käse vorher runter bzw. frischen drauf.

Jetzt kommt eine zweite Lage Teig auf Deine Unterkonstruktion - die Hamburgergrundlage wird gecovert. Die Ränder gut verbinden und nach oben bördeln. Nun kommt die zweite Lage Sauce auf die Chose. Die restlichen Burgerpatties werden nun geviertel und zusammen mit Pizzakäse (oder simpel geriebenen Gouda) und Pommes auf die zweite Lage verteilt. Käsescheiben klein reißen und sorgsam verteilen, ein Ei anrühren und über den Rand verstreichen um Sesamkörner fixieren zu können - ja, so wie im Video.

Ab in den Backofen und bei gut 220°C ordentlich durchbacken. Danach noch Burgersauce und Salat auf das Teil und essen. Grandios. Wenns gefällt, dann liked und teilt es.



via foodbeast
Titelpic via FoodBeast


Netzwerk / Partner

Unruly


VICE

gutefrage


DJINNS



3M


VSCO Logo

Feed und Ethik


Feed abonnieren

Atomlabor Blog, ist einer der angesagtesten Lifestyle Blogs in der deutschen Blogosphäre.


Klicke oben auf den kleinen grünen Button und bleibe mit deinem Feedreader mit uns verbunden.


Seit 2007 gibt es jeden Tag neue tolle Dinge aus der Welt der Fashion, Musik, Gadgets und Webtrash bei uns zu entdecken.


Mit anderen Worten: Hohe Blog Qualität seit über 10 Jahren - Bäääm.