DYSON AUF DER IFA 2015 – ATOMLABOR ON TOUR | Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog

DYSON AUF DER IFA 2015 – ATOMLABOR ON TOUR

Mittwoch, September 09, 2015

DYSON AUF DER IFA 2015 – ATOMLABOR ON TOUR

 Neues von Dyson auf der IFA 2015 in Berlin

Die netten Menschen von Dyson hatten uns ja bereits im letzten Jahr an ihren Stand auf der IFA eingeladen. Damals hatten sie ihren neuen Saugroboter vorgestellt. Dementsprechend gespannt war ich, was mich dieses Jahr erwarten würde. Angekündigt waren ein Luftbefeuchter und ein Matratzenreiniger. Hmm, klang jetzt im Vergleich zum letzten Jahr nicht so wirklich aufregend. Angesehen habe ich mir die beiden Geräte trotzdem und war doch überrascht.

Perfekte Luft im ganzen Raum



Das ist er also: der AM10 Humidifier von Dyson. Auffällig schon mal der cleane Look. Könnte glatt von Apple sein und soll wahrscheinlich auch eine ähnliche Käuferschicht ansprechen.

Das Presseinfo fasst die Problematik ganz einfach zusammen:

"Durchschnittlich atmen wir täglich etwa 22.000 Mal ein und verbringen rund 90 Prozent des Tages in geschlossenen Räumen. Gerade im Winter zeigen sich die Folgen zu niedriger Luftfeuchtigkeit deutlich: rissige Lippen, trockene Haut, verstopfte Nasennebenhöhlen und ausgetrocknete Schleimhäute, die die Anfälligkeit für Erkältungen und Grippe erhöhen." 

Kommt euch bekannt vor, oder? Gut, bisher bin ich auch noch nicht auf die Idee gekommen, mir einen Luftbefeuchter zu besorgen, aber das macht schon Sinn. Denn der AM10 ist laut Dyson ein hygienischer Luftbefeuchter, der Dank seiner Air Multiplier Technologie die befeuchtete Luft im ganzen raum verteilt. Dazu nutzt er eine von Dyson entwickelte UV-Reinigungstechnologie, um die Luft hygienisch aufzuberieten.

Dyson erklärt das selbst so:

"Im ersten Schritt wird das Wasser durch die von Dyson patentierte Ultraviolet Cleanse Technologie gereinigt: In nur drei Minuten werden durch die Bestrahlung mit UV-C Licht 99,9 Prozent der darin enthaltenen Bakterien abgetötet.
Nach der hygienischen Aufbereitung zerteilt eine piezoelektrische Keramikscheibe im Standfuß des Geräts die Wassertropfen in mikroskopisch kleine Partikel. Sie vibriert dazu bis zu 1,7 Millionen Mal pro Sekunde. Über den Luftring des Geräts wird das gereinigte und zerstäubte Wasser mittels der patentierten Air Multiplier Technologie als feiner Nebel leise, gleichmäßig und effizient in die Raumluft abgegeben."

Idealerweise liegt die relative Luftfeuchtigkeit in geschlossenen Räumen bei 40 bis 60%. Ist sie zu hoch, droht Schimmelbildung. Ist sie zu niedrig, holen wir uns ne schöne Erkältung. Der Dyson Humidifier misst nicht nur die Luftfeuchtigkeit im Raum, sondern auch die Temperatur und stellt sich automatisch darauf ein. Ziemlich clever.


Dann ging es den Milben an den Kragen

Leicht ekelhaft wurde es beim Gedanken an Staubmilben in der Matratze ja schon. Leider bieten unsere Betten ideale Lebensumstände für die kleinen, aber harmlosen Viecher. Das Problem ist, dass die Kotablagerung der Milben Allergien und Krankheiten auslösen können. Zeit also, etwas dagegen zu tun. Das dachten sich auf unsere Freunde von Dyson und haben nun den Dyson v6 Mattress – einen kabellosen Matratzenreiniger – vorgestellt. 

Die Bedienung ist denkbar einfach, ähnelt das gerät doch den gängigen Handstaubsaugern von Dyson. Die Fakten entnehmen wir auch hier dem Presseinfo:

"Basierend auf Untersuchungen von Mikrobiologen, die ergaben, dass durch intensives Saugen Matratzen am effektivsten von Milben, ihren Ausscheidungen und Allergenen befreit werden können, entwickelte Dyson den leistungsstarken v6 Mattress. Der eingebaute digitale V6 Motor garantiert die Tiefenreinigung der Matratze: Die Saugkraft gelangt tief unter die Oberfläche und entfernt so vier Mal so viele Stauballergene und Milben wie andere gängige Matratzenreiniger. Gleichzeitig werden abgestorbenen Hautzellen aufgesaugt, so dass den Milben dauerhaft ihre Nahrungsquelle entzogen wird. Der HEPA Filter filtert Bakterien und Allergene zudem auch aus der Luft."

Beeindruckende Saugleistung

Nach einer kleinen Einleitung durften wir Blogger auch mal ans Gerät. Zur Verdeutlichung wurde ein schwarzes Granulat auf der Matratze verteilt, das ihm Nu weggesaugt war. Jetzt dachte man "Ok, aber meine Matratze sieht ja auch nicht so aus". Der Schocker kam allerdings, als wir uns den Saugbehälter genauer betrachtet haben. Neben dem Granulat war nämlich jede Menge weisser Staub zu sehen, den wir vorher nicht bemerkt hatten. Und das war wirklich richtig viel, was da aus der Matratze gesaugt wurde. Da fängt man doch mal an zu grübeln, ob man nicht die 299 Euro (UVP) in so ein Gerät und somit einen besseren Schlaf investieren sollte.

Macht euch am besten selbst ein Bild und checkt die Geräte aus. Schaden kann es nicht.
Mehr Info zu beiden Geräten, sowie der gesamten Dyson Produktpalette findet ihr unter dyson.de

Wir bedanken uns nochmal herzlich für die nette Einladung und sagen bis zum nächsten Jahr. Immer schön sauber bleiben.


[Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit Dyson]


Netzwerk / Partner

Unruly


VICE

gutefrage


DJINNS



3M


VSCO Logo

Feed und Ethik


Feed abonnieren

Atomlabor Blog, ist einer der angesagtesten Lifestyle Blogs in der deutschen Blogosphäre.


Klicke oben auf den kleinen grünen Button und bleibe mit deinem Feedreader mit uns verbunden.


Seit 2007 gibt es jeden Tag neue tolle Dinge aus der Welt der Fashion, Musik, Gadgets und Webtrash bei uns zu entdecken.


Mit anderen Worten: Hohe Blog Qualität seit über 10 Jahren - Bäääm.