Das Wiko Rainbow UP - Ein günstiges Einstiegs-Smartphone mit Android 5 ( 16 Pics ) | Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog

Das Wiko Rainbow UP - Ein günstiges Einstiegs-Smartphone mit Android 5 ( 16 Pics )

Dienstag, August 25, 2015


Das Wiko Rainbow UP - Ein günstiges Einstiegs-Smartphone mit Android 5

Wiko hat sein Modell Rainbow überarbeitet und eine Wiko Rainbow UP Version mit Lollipop herausgebracht, ein solides günstiges solides Smartphone in der Einsteiger-Klasse.

Das wichtigste vorweg, der Akku des Wiko Rainbow UP wurde zum Vorgänger-Modell um 800 mAh auf 2800 mAh erweitert und lässt den Benutzer solide über den Tag kommen.

Verbaut wurde im Rainbow Up der MediaTek Prozessor MT6582, Quad Core mit 4x1,3 GHz - der Arbeitsspeicher liegt wie bei vielen Einstiegsmodellen leider bei mageren 1 GB, doch selbst bei grafisch aufwändigeren Games kommt das Gerät erstaunlicherweise nicht ins trudeln.
Kommen wir zum internen Speicher, 8 GB Gerätespeicher ist aus meiner Sicht nicht der Bringer aber Speicher ist halt "teuer" und daher wird hier gerne reduziert. Es lassen sich nun mal nicht alle Apps auf eine SD-Karte ( bis zu 64GB passen ins Gerät ) auslagern, aber wie gesagt, es ist ein Einstiegsgerät und wer nicht sooo viele Apps benutzt der kommt mit dem Gerät aus. Dazu lassen sich ja bekanntlich Mediendateien wie Bilder, Musik und Video.. auf die SD Karte auslagern. Schön wären hier 16GB gewesen.

Das neue RAINBOW UP! Wikos Bestseller macht sich bereit für eine neue Generation, um auch weiterhin ganz oben mitzuspielen, das RAINBOW UP.

Das 5" "kleine" Gerät wirkt recht dünn ( 8,5 Millimeter) und leicht (nur 125 Gramm) und der festverbaute Akku liefert ordentlich Leistung, für einen UVP von unter 160€ ist das Handy wirklich sehr gut verarbeitet. Kein "Knarzen" kein "Knacken", auch solche Gimmicks wie der kreisrunden Lautsprecher an der oberen Frontseite, sind für dieses Preissegment eher untypisch und stilsicher. Bei Wiko ist natürlich auch immer die Dual SIM (zwei SIM-Karten ein einem Gerät) eine Instanz, welche sich durchgesetzt hat. Ist man im Urlaub so kann man eine zweite SIM-Karte aus der Urlaubsregion reinschieben und zum Beispiel zum dort üblichen Datentarif surfen (meist günstiger) oder ist mit seiner Geschäftsrufnummer und privat zu erreichen.


Der Randschluss vom Display zum Metallrand und vom Metallrand zur Akkuabdeckung ist wirklich sauber, so ordentlich, dass man ein wenig friemeln muss um die Abdeckung vom Gerät zu bekommen - was im Umkehrschluss natürlich gut fürs Gerät ist, da Staub nicht so leicht ins Innere komme. Griffig auch die samtig-gummierte Rückseite.


Kamera:
Noch mal zur Kamera, die Hauptkamera hat 8MP und kommt von Sony, aus meiner Sicht reicht es für Schnappschüsse aber mehr auch nicht, denn die Qualität kann nicht mit teureren Herstellern mithalten. Die Bilder wirken etwas blass und ich vermisse die Schärfe. Die Schärfe wird meines Erachtens über den Kontrast ausgeglichen. Jedoch muss man hier auch fairerweise wieder die Preis-/Leistung betrachten und dann geht so eine Kamera klar. Es ist halt kein Fotohandy. Dafür macht es mit 5 MP ganz akzeptable Selfies. In meinen Einstellungen sehe ich aber beim Selbstportrait nur 4MP. 


Hier kommen ein paar Beispielbilder.




Gaming:
Spiele funktionieren ausgesprochen gut auf dem Gerät, so zum Beispiel Asphalt ohne nennenswerte Ruckler oder Aussetzer. 



Da kommt auch der gute Akku zu Tragen, denn mit 2800 mAh kann man bei einer Displaygröße von 5" und einer HD-Auflösung über den Tag kommen. Der nächste Punkt ist die Lautstärke. Das Gerät ist laut und kann über die entsprechende MTK-App aus dem PlayStore über ein Entwicklertool sogar noch etwas erhöht werden (natürlich auf eigene Gefahr). Der Sound kommt wie bei den meisten Geräten dieser Klasse aus der Rückseite und da muss man halt aufpassen, dass man nicht seine Finger auf den Lautsprecherschlitz liegen hat. Die Sprachübertragung beim Telefonieren ist auch äußerst gut. Kaum Störgeräusche, lediglich ein wenig blechern.

Die Benutzer-Oberfläche des Wiko Rainbow UP



Der Launcher, also die Oberfläche ist clean und hat seit neustem bei Wiko bunte runde Icons. Ist nicht jedermanns Sache und kann natürlich durch andere Launcher ( z.B. Nova-Launcher ) ersetzt werden. Beim Standard-Launcher landen die heruntergeladenen Apps alle auf dem Desktop, da Wiko auf eine separate App-Übersicht verzichtet Wiko ( wie bei iOS ) und lässt den Benutzer auf den Startbildschirmen scrollen. Aber wer Ordner anlegen möchte kann dies natürlich auch tun und Widgets kann man nach seinem Gusto auf den Fenstern ablegen.

Neue Funktionen beim neuen Rainbow UP

Neu beim Wiko Rainbow UP ist nicht nur der bessere Akku, sondern auch WLAN N und Bluetooth 4.0. Auch das "Aufwecken" aus dem Standby funktioniert mit einer Tip-Geste auf das Display. Doppeltipp auf den Standby-Screen weckt so das Handy auf und zeigt alle wichtigen Nachrichten schon auf dem Standby-Screen. Sehr schön umgesetzt und sonst nur bei teureren Smartphones zu finden.

Ab 27.08.2015 kann es online gekauft werden.

Fazit:

Für 160 Euro bekommt man ein taschengerechtes, leichtes Smartphone mit Android 5.

Vorteile:
Das IPS-HD-Display ist schön hell und mit einer guten Farbdarstellung.
Der Prozessor schafft die täglichen Aufgaben ohne nennenswerte Schwächen und dank des gut dimensionierten Akkus kommt man auch gut über den Tag. Der Browser ist ausreichend schnell und dank Dual-SIM kann man zeitgleich sowohl privat als auch geschäftlich erreichbar sein.
Das Betriebsystem ist mit Android 5.0 auf dem aktuellen Stand und die Verarbeitung ist schlicht, elegant und sauber.

Nachteile:
Verzichten muss man auf eine gute Kamera, LTE und einen großen internen Speicher.
Alles in Allem ist es aber ein prima Einstiegs- oder Zweitgerät. Zu empfehlen für Kinder und Senioren oder als Zweitgerät für den Urlaub.

Specs:
• 1,3 GHz Quad-Core-Prozessor 
• 5“ HD IPS-Display 
• Ultraleicht nur 125g 
• 8MP-Hauptkamera mit LED-Blitz 
• 5MP-Selfiekamera 
• Android 5.0 Lollipop
• Dual SIM 
• Erweiterbar durch Micro SD bis zu 64 GB 
• 8 GB Speicher 
• 1 GB RAM 
• 2800 mAh Akku 
• Erhältlich in 5 Farben (Schwarz, Türkis, Weiss, Blau, Koralle) 


Hier geht es zur Wiko Rainbow UP Page für weitere Informationen.


[ Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Wiko Mobile Deutschland und hallimash ]
Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Miele Blizzard - Der erste beutellose Staubsauger von Miele: Blizzard CX1!

Netzwerk / Partner

Unruly


VICE


DJINNS



3M


VSCO Logo

Feed und Ethik


Feed abonnieren

Atomlabor Blog, ist einer der angesagtesten Lifestyle Blogs in der deutschen Blogosphäre.


Klicke oben auf den kleinen grünen Button und bleibe mit deinem Feedreader mit uns verbunden.


Seit 2007 gibt es jeden Tag neue tolle Dinge aus der Welt der Fashion, Musik, Gadgets und Webtrash bei uns zu entdecken.


Mit anderen Worten: Hohe Blog Qualität seit über 10 Jahren - Bäääm.