Atomlabor on Tour : The Art of Performance | Mit Jaguar, Jürgen Vogel und nem Laafer Burger am Nürburgring ( 53 Pics ) | Atomlabor Blog | Dein Lifestyle Blog

Atomlabor on Tour : The Art of Performance | Mit Jaguar, Jürgen Vogel und nem Laafer Burger am Nürburgring ( 53 Pics )

Dienstag, August 11, 2015

Atomlabor on Tour : The Art of Performance | Mit Jaguar, Jürgen Vogel und nem Laafer Burger am Nürburgring

The Art of Performance - Jaguar


Mit Jaguar beim AvD Oldtimer GrandPrix 2015 am Nürburgring.

Auch dieses Jahr hat das Atomlabor die Einladung von Jaguar zum Oldtimer-Grand-Prix sehr gerne angenommen. Denn es gab einiges zu feiern, u.a. das 80-jährige Markenjubiläum von Jaguar. Glückwunsch aus dem Atomlabor. Unser Automobilexperte Marc Vogelgesang war vor Ort und hat uns und natürlich Euch Impressionen mitgebracht. Viel Spaß beim Lesen.

Welche Begeisterung Oldtimer und Historische-Rennfahrzeuge im Besonderen ausüben, zeigte schon der Ansturm der Menschen zum Nürburgring und das daraus resultierende Verkehrschaos zu den Parkplätzen. 

Ein kleiner Tipp, falls jemand 2016 zum Oldtimer-Grand-Prix reisen möchte, kommt so früh wie möglich!


Zurück in die Zukunft - Der Special GT E-Type Lightweight.

Endlich am 3000qm  großen "Jaguar-Village" angekommen, zeigte sich auch schon der nächste Grund, warum es etwas zu feiern gab, nämlich den ersten von sechs Nachbauten des legendären Special GT E-Type Lightweight von 1963.


Hintergrundstory zum Special GT E-Type Lightweight

Hintergrund zu diesem Fahrzeug, von geplanten 18 "Special GT E-Type Lightweight" hatte Jaguar 1963 nur zwölf gebaut. Die sechs "neuen" Lightweight E-Type , die nach Originalplänen gebaut werden, füllen nun den "missing link" und erhalten konsequenterweise auch die Original fortlaufenden Fahrgestellnummern (13 - 18). So wird die damals geplante Produktion von 18 Fahrzeugen nach 51 Jahren komplettiert. Für dieses spannende Projekt zeigt sich der 2014 gegründete spezialisierte Geschäftsbereich von Jaguar verantwortlich, Special Vehicle Operations (SVO). Bereits im letzten Jahr an gleicher Stelle, zeigte das SVO-Team den Jaguar F-Type Projekt7, das Atomlabor berichtete.
 
Von den auf 250 Exemplaren limitierten Projekt7, davon 20 für Deutschland, sind bereits alle Fahrzeuge ausverkauft. Wer so einen F-Type ergattert hat, darf sich auf das bisher schnellste Serienmodell von Jaguar aller Zeiten freuen.



Ein 5 liter Supercharged-V8 mit 575PS schiebt den Zweisitzer in 3,9s auf 100, bei 300 km/h tritt die Elektronik auf die Bremse. Wäre mal interessant, was er könnte, wenn er dürfte. 

Außerdem zeigte Jaguar  den neuen Jaguar XE, eine sportliche, und wie ich finde auch echt gelungene Mittelklasse Limousine. Neben der Mittelklasse war auch das Oberklasse Modell XJ zu sehen, Modelljahr 2016.



Land Rover - Range Rover


Erstmals dabei war auch die Schwestermarke von Jaguar,  Land-Rover,um das 45 jährige

Jubiläum des Range-Rover zu feiern. Kein wirklicher Grund zum feiern gibt es für Fans des Land-Rover Defender, denn zum Abschied wurde hier das limitierte Modell "Heritage" gezeigt.




Die Jaguar Village und was uns dort erwartet hat.


Natürlich wurde im Jaguar Village  auch wieder für das leibliche Wohl gesorgt.

Wie auch schon im letzten Jahr, Jaguar Fan Johann Lafer mit seinem Team.


Also der Lafer-Burger war mal wieder sooo lecker.


Für Unterhaltung sorgten Interviews mit prominenten Markenbotschafter wie eben Johann Lafer, Christian Danner und den beiden Schauspielern Stephan Luca und Jürgen Vogel.

Der Schauspieler Jürgen Vogel und sein Bezug zu Jaguar.


Jürgen Vogel besondere Leidenschaft zu Jaguar begann schon als Kind,

" Der E-Typ war das erste Auto, das ich mir als Zehnjähriger aus der Zeitung ausgeschnitten und an die Wand geklebt habe".

Wenn es seine Arbeit zulässt, fährt Jürgen Vogel sehr gerne in einem Jaguar bei verschiedenen Oldtimer Rallys mit, wie zum Beispiel bei der Silvretta Classic.

Nur schrauben kann er nicht, das überlässt er lieber anderen, sagt er mit seinem bekannten grinsen.

Marc mit dem Schauspieler Jürgen Vogel

Alles in allem war der Tag am Nürburgring wieder sehr gelungen.

Im Fahrerlager gab es eine ganze Menge zu sehen, von riesigen Rennwagen aus den Zwanzigern, über Formelfahrzeuge aus den Siebzigern, bis zu (eins meiner Highlights) den DTM-Rennern aus den Neunzigern. 



Ein Fest für alle Sinne...Motorengeräusche, Benzingeruch und eine ganze Menge zu sehen.



Vielen Dank an Jaguar für die Einladung, und an Denise Böhm für die nette Betreuung !

Hier haben wir noch ein paar Impressionen für Euch am Start.

























F-Type Cockpit


[ Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit Jaguar Deutschland ]

 

 

 

Netzwerk / Partner

Unruly


VICE


DJINNS



3M


VSCO Logo

Feed und Ethik



Atomlabor Blog, ist einer der angesagtesten Lifestyle Blogs in der deutschen Blogosphäre.


Klicke oben auf den kleinen grünen Button und bleibe mit deinem Feedreader mit uns verbunden.


Seit 2007 gibt es jeden Tag neue tolle Dinge aus der Welt der Fashion, Musik, Gadgets und Webtrash bei uns zu entdecken.


Mit anderen Worten: Hohe Qualität seit 10 Jahren - Bäääm.