Slider[Style1]

Style3[OneLeft]

Style3[OneRight]

Style2

Style6

Style7[ImagesOnly]

Style9[ImagesOnly]

Style5[ImagesOnly]

Style4


... und hier gibt es noch mehr.



Auf Julian Essink bin ich durch Ben Hammer aufmerksam geworden und will Euch nach einer kleinen Rücksprache mit Julian die Bilder und ein Kurzinterview nicht vorenthalten.




Grandiose Portraits von zum Teil deutschen Musikern, ja man kann so gar schon von Stars sprechen schreiben, da u.a. Max Herre, Cro, Mac Miller, Kraftclub, Clueso, DJ Premier, Rakim uvm. vor der Linse standen.



>Seit wann fotografierst du schon? Seit 2007 ? - wie hat es begonnen ?
 Ich habe im Sommer 2007 angefangen zu fotografieren - haben das Thema im Kunstunterricht behandelt und danach habe ich dann weitergemacht. Zunächst habe ich eigentlich keine Menschen fotografiert sondern mich erstmal an der Technik ausprobiert. Viel Makro etc., aber im Winter waren ja dann alle Bienen weggestorben. Dann brauchte ich neue Objekte und habe angefangen Leute zu fotografieren.


> Was sind deine Lieblingsmotive ?
Die Arbeit mit Musikern macht schon extrem viel Spaß, da kommen dann zwei Kreative zusammen. Außerdem muss ich dann nicht so viele Anweisungen geben, da die Leute die Kamera gewohnt sind.

> Wie alt bist du genau ? Ich sehe Jahrgang 91
Ich bin im Mai 21 geworden - endlich trinken in den Staaten!

> Welche Vorbilder hast du ?
Annie Leibovitz und Jonathan Mannion find ich großartig. Thematisch ist Mannion für mich halt interessanter, Lichtmäßig ist Leibovitz unschlagbar. Außerdem hat die Frau halt Geschichte geschrieben mit ihren Bildern.

> Was hast Du für weitere Pläne?
Aktuell studier ich ja noch Fotografie in Bielefeld. Sobald der Bachelor in der Tasche ist, schau ich dass ich eine Assistenz mache und mich danach dann wohl selbstständig mache.

> Wie kommst Du an die Promis?
Teils sind das Auftragsarbeiten für Magazine und Zeitungen, teils aber auch einfach Sachen um die ich mich freizeitlich bemühe. Das sind ja alles Leute deren Musik ich selber gerne höre. Da ist natürlich einiges an Motivation vorhanden, mit diesen Leuten mal zu arbeiten. Außerdem ergibt sich über die Zeit ja ein ganz ordentliches Kontaktnetzwerk.

Da bleibt mir nix anderes zu sagen als "Danke und viel Erfolg für die Selbstständigkeit".



Mehr Bilder nach dem Jump


Mehr Bilder gibt es auf der Homepage des Fotografen Julian Essink
Danke für die Veröffentlichungsrechte

Pin It

Über Jens Christian Mahnke

Diese Info findest Du im Impressum (oben rechts)
«
Next
Neuerer Post
»
Previous
Älterer Post

Keine Kommentare :

Post a Comment